Hauptinhalt

Cultural Data Management Lab

Modulbezeichnung Cultural Data Management Lab
Leistungspunkte 6 LP
Verpflichtungsgrad Pflichtmodul
Niveaustufe Praxismodul
Inhalte und Qualifikationsziele

Im Modul setzen sich die Studierenden intensiv mit konkreten Lösungen des Managements von geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschungsdaten auseinander. Diese Beschäftigung erfolgt in Kleingruppen in größeren Forschungsprojekten und Einrichtungen (z.B. in den Partnereinrichtungen des MCDCI), welche jeweils verschiedene Arten von Forschungsdaten speichern, archivieren und verarbeiten.

Nach dem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage, konkrete Lösungen für das Management spezifischer Forschungsdaten zu entwickeln und diese auch technisch umzusetzen. Sie können notwendige Datentransformationen anwenden und Datenstandards, insbesondere auch für Meta- und Normdaten, darstellen. Sie können die Aufgaben des Datenmanagements für konkrete Anwendungsfälle entlang des Datenlebenszyklus skizzieren. Die Studierenden können ferner für konkrete wissenschaftliche bzw. wissenschaftsnahe Kontexte Datenmanagementpläne entwerfen und dokumentieren.

Lehr- und Lernformen, Veranstaltungstypen Programmierpraktikum (4 SWS)
Arbeitsaufwand
  • Praktikum inkl. Vor- und Nachbereitung (150h)
  • Modulprüfung (30h)
Lehr- und Prüfungssprache Deutsch oder Englisch
Voraussetzungen für die Teilnahme Erwartet werden grundlegende Programmierkenntnisse in Python, wie sie z.B. im Modul „Einführung in die Informatik“ vermittelt werden.
Verwendbarkeit des Moduls Pflichtmodul im M.A. Cultural Data Studies
Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Im Modul besteht Anwesenheitspflicht.

  • Studienleistungen: 2-3 Mündliche Kurzpräsentationen.
  • Modulprüfung: Portfolio (20-25 Seiten) oder Softwareerstellung (3 LP) und Dokumentation (3 LP 10.000-15.000 Zeichen)
Noten Benotung des Gesamtmoduls gemäß § 28 AB
Dauer des Moduls Ein Semester
Häufigkeit des Moduls Jedes Sommersemester
Beginn des Moduls Im Sommersemester
Modulverantwortliche bzw. Modulverantwortlicher N.N.