Hauptinhalt

Eignungsfeststellungsverfahren und Onlinebewerbung

Studiengang Politik und Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens (M.A.)

 

1. Einzureichende Dokumente

  • Antrag auf Zulassung (Online-Antrag des Online-Bewerbungsportals)
  • Der erste, grundständige Hochschulabschluss. Sollte dieser noch nicht vorliegen, kann alternativ ein Transcript of Records mit einer errechneten Durchschnittsnote auf Basis von mindestens 80 % der für den Bachelorabschluss erforderlichen Leistungspunkte (lt. ECTS) eingereicht werden.
  • Das Transcript of Records zur Feststellung Ihrer bisherigen Studieninhalte
  • Der Nachweis über Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen des Europarates“
  • Der Nachweis über mindestens 240 Unterrichtsstunden (entsprechend 16 Semesterwochenstunden) oder 18 LP in Arabisch oder Persisch oder Türkisch.
  • Ggf. Nachweise über Arabisch- Türkisch- oder Persischkenntnisse, die über das geforderte Mindestmaß hinausgehen
  • Tabellarischer Lebenslauf im Umfang von ein bis zwei DIN-A4-Seiten, ggf. mit Angabe des Titels der Bachelor-Arbeit, sofern dieser nicht auf dem Zeugnis oder anderen Bewerbungsunterlagen vermerkt ist.
  • Ggf. Nachweise über die im Lebenslauf gemachten Angaben.

 

 

2. Kriterien für die persönliche fachbezogene Eignung

Auf Basis der eingereichten Unterlagen wird die persönliche fachbezogene Eignung anhand der folgenden Kriterien bewertet. Insgesamt können bis zu 20 Eignungspunkte erreicht werden.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen 1. Gesamtnote1. Gesamtnote

    Es werden bis zu 11 Eignungspunkte für die Abschlussnote oder, sollte die Abschlussnote noch nicht vorliegen, einer eingereichten, errechneten Durchschnittsnote auf Grundlage von mindestens 80 % der für den Bachelorabschluss erforderlichen Leistungspunkte nach folgendem Schlüssel vergeben:

    Dezimalnote 0,7 – 0,9 (Notenpunkte 15,0 – 14,3): 11 Eignungspunkte
    Dezimalnote 1,0 – 1,3 (Notenpunkte 14,2 – 13,0): 10 Eignungspunkte
    Dezimalnote 1,4 – 1,7 (Notenpunkte 12,9 – 11,9): 9 Eignungspunkte
    Dezimalnote 1,8 – 2,1 (Notenpunkte 11,8 – 10,6): 8 Eignungspunkte
    Dezimalnote 2,2 – 2,5 (Notenpunkte 10,5 – 9,5): 7 Eignungspunkte
    Dezimalnote 2,6 – 2,9 (Notenpunkte 9,4 – 8,3): 6 Eignungspunkte
    Dezimalnote 3,0 – 3,3 (Notenpunkte 8,2 – 7,0): 5 Eignungspunkte
    Dezimalnote 3,4 – 3,7 (Notenpunkte 6,9 – 5,9): 4 Eignungspunkte
    Dezimalnote 3,8 – 4,0 (Notenpunkte 5,8 – 5,0): 3 Eignungspunkte

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen 2. Bewertung der Sprachkenntnisse2. Bewertung der Sprachkenntnisse

    Es werden bis zu 3 Eignungspunkt für erweiterte Sprachkenntnisse des Arabischen oder Persischen oder Türkischen, die über das geforderte Mindestmaß vom 240 Unterrichtsstunden/16 SWS hinausgehen, vergeben. Es wird dabei pro weitere 50 Stunden Sprachunterricht ein Eignungspunkt vergeben.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen 3. Bewertung des Lebenslaufes3. Bewertung des Lebenslaufes

    Es werden bis zu 6 Eignungspunkte auf die Bewertung des Lebenslaufes vergeben. Im Lebenslauf soll die Bewerberin/der Bewerber ihre/seine fachbezogene Eignung darlegen, die aufgrund der jeweiligen fachlichen, praktischen und regionalspezifischen Kompetenzen bewertet wird. Diese Kompetenzen fließen aufgrund der Kriterien der

    • Praxiserfahrung mit Bezug zum Fach/der Region (0-3 Eignungspunkte), z.B. Auslandssemester/Sprachkurse/Praktika in der Region, Praxiserfahrung in Institutionen mit regionalem Bezug
    • thematisch einschlägige Bachelorarbeit (0-1 Eignungspunkt)
    • weitere relevante thematische Schwerpunkte (0-2 Eignungspunkte), z.B. Seminararbeiten, außeruniversitäre Aktivitäten

    in die Beurteilung der Eignung der Bewerber ein.

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist eine Bewertung von insgesamt mindestens 10 Eignungspunkten.

 

3. Zur Bewerbung

Über die geltenden Bewerbungsfristen informiert Sie unsere Fristen-Übersicht.

Bewerben mit einem ersten, grundständigen Studienabschluss, der an einer deutschen Hochschule erworben wurde.

Bewerben mit einem ersten, grundständigen Hochschulabschluss, der an einer Hochschule im Ausland erworben wurde.