Hauptinhalt

Heterogenitätsgerechte Lehre in der Studieneingangsphase und darüber hinaus

Der Workshop richtet sich an Lehrende und Mitarbeitende aus Service-Einrichtungen mit Lehrveranstaltungen bzw. Supportangeboten in der Studieneingangsphase und/oder Interesse an Perspektiven für den Umgang mit heterogen zusammengesetzten Studierendengruppen.

Veranstaltungsdaten

09. März 2023 10:00 – 09. März 2023 15:45

Raum +1/0010, 1. OG, Deutschhausstraße 11+13, MARA, F|05

Beschreibung

Sie arbeiten mit Studierenden, die sich in ihren individuellen und sozialen Merkmalen (z.B. Vorwissen, Studieninteresse, Bildungsbiographie, Lebenssituation) stark unterscheiden? Sie möchten erkunden, wie Sie dieser Heterogenität begegnen und gelingendes Studieren gezielt fördern können?

Der Workshop bietet Ihnen Gelegenheit, der Bedeutung von Heterogenität und den damit verbundenen Herausforderungen nachzugehen, um Handlungsperspektiven für Ihre Lehr- und Beratungspraxis zu entwickeln. Empirische Untersuchungen und Beispiele zur Gestaltung der Studieneingangsphase bilden dabei den Ausgangspunkt für den kollegialen Austausch, die Reflexion eigener Lehr- und Beratungserfahrungen und die Ideensammlung für die Gestaltung von Lehr- und Supportangeboten.

Ausgehend von Ihren Erfahrungen mit den heterogenen Voraussetzungen und Bedürfnissen der Studierenden nehmen wir zunächst die kritischen Anforderungen der Studieneingangsphase in den Blick, die sich für Studierende nicht nur aus den fachlichen Studieninhalten ergeben, sondern auch die Lernaktivitäten, soziale Integration und Studienorganisation betreffen. Wie unterschiedlich diese Anforderungen wahrgenommen werden, können Sie am Beispiel Ihrer eigenen Lehrveranstaltungen bzw. Supportangebote reflektieren. Um Perspektiven für den Umgang mit heterogen zusammengesetzten Studierendengruppen zu entwickeln, prüfen wir schließlich, wie methodisch-didaktische Ansätze und Supportangebote zum gelingenden Studieren in der Studieneingangsphase und im weiteren Studienverlauf beitragen können.

Hinweise

Die Veranstaltung ist auf das HDM-Zertifikat „Kompetenz für professionelle Hochschullehre“ auf das Themengebiet „Lehren und Lernen ermöglichen" anrechenbar.
Das Angebot wird im Rahmen des Verbundprojekts NIDIT - Network for Impactful Digital International Teaching Skills von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre gefördert.

Arbeitseinheiten

6

Maximale Teilnehmendenzahl

15

Anmeldung

https://eveeno.com/272850595

Referierende

Dr. Elke Bosse, HIS-Institut für Hochschulentwicklung e.V. (HIS-HE)

Veranstalter

Referat III B 6 - Lehrentwicklung und Hochschuldidaktik

Kontakt