Direkt zum Inhalt
 
 
emotio_hstk.jpg
 
  Startseite  
 

Studium

Das Studium des B.A. Historische Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften zeichnet sich durch seine große inhaltliche Vielfalt aus, die den Studierenden größtmögliche Freiheit bei der Schwerpunktsetzung erlaubt. Alle Schwerpunkte haben dabei das Ziel, zunächst fundierte Kenntnisse der alten Sprachen zu vermitteln, um dann mit deren Hilfe die schriftlichen Zeugnisse vergangener Kulturen zu studieren und durch diese Originaltexte Einblicke in die Lebenswelt und Kultur ihrer Sprecher zu gewinnen.

Spracherwerb

Oftmals sind diese Einblicke nur fragmentarisch, aber in vielen Disziplinen werden durch archäologische Ausgrabungen immer neue Texte zugänglich, die wir erforschen können, um das „Fenster“ in die Vergangenheit ein Stückchen weiter aufzustoßen.

Die verschiedenen Schwerpunktfächer gewichten die einzelnen Aspekte des Studiengangs z.T. ganz unterschiedlich: in der Keltologie, Latinistik und Gräzistik steht eine philologische Herangehensweise und die Beschäftigung mit der Literatur im Vordergrund, während in der Vergleichenden Sprachwissenschaft die linguistische Betrachtung und der Sprachvergleich zentraler sind.

Über die jeweilige Ausrichtung der einzelnen Fachschwerpunkte können Sie sich bei den Fachbeschreibungen eingehender informieren.

Auf den folgenden Seiten erwarten Sie außerdem diese Punkte:

Zuletzt aktualisiert: 30.01.2018 · heinzan

 
 
 
Fb. 10 - Fremdsprachliche Philologien

Fb. 10 - Fremdsprachliche Philologien, Wilhelm-Röpke-Straße 6d, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24786, Fax +49 6421/28-24556, E-Mail: vergspra@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb10/studium/studiengaenge/ba-hslk/studium

Impressum | Datenschutz