Direkt zum Inhalt
 
 
Eine algebraische Fläche vom Grad 6 (eine "Sextik"), die 65 Singularitäten besitzt.
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Mathematik und Informatik » Geschichte des Fachbereichs » Berichte von Zeitzeugen

Berichte von Zeitzeugen

Alexander Peyerimhoff
Alexander Peyerimhoff 1958-1969

Die Berichte sind persönliche Erinnerungen von Schülern an ihre Marburger Studienzeit und ihre  Professoren.

Eine unterhaltsame Schilderung des Mathematikstudiums in Marburg in den 30er Jahren findet sich in dem Auszug aus "Hel Braun: Eine Frau und die Mathematik, 1933-1940, Springer Verlag". Der Artikel von Tietz "Mathematik im Nachkriegs-Marburg" beschreibt die Studiensituation in der Nachkriegszeit und die "Marburger Mathe-Profs" sowie der über V.G. Avakumovic sind Berichte aus den 60er Jahren. Der Kommentar zur Analysisvorlesung von Schmidt ist eine Ergänzung der "Marburger Mathe-Profs" und dem "Seminar Mathematische Physik" ist zu entnehmen, dass sich Mathematiker nicht ausschließlich mit Mathematik beschäftigen.

Das Buch von Abraham A. Fraenkel "Lebenskreise - aus den Erinnerungen eines jüdischen Mathematikers, Deutsche Verlags-Anstalt Stuttgart, 1967" gibt nicht nur Einblicke in die Marburger Verhältnisse vor 1933, sondern auch in das jüdische Gelehrtenleben zu dieser Zeit.

In den Aufzeichnungen von  Hans-Heinrich Körle "PHILIPPINAs Lebenswandel, Erinnerungen eines Marburger Mathe-Profs, Shaker Verlag" werden u.a. die Studentenunruhen, die "70er Wechseljahre der Philippina" aus eigenem Erleben beschrieben.

Zuletzt aktualisiert: 16.09.2013 · gromes

 
 
 
Fb. 12 - Mathematik und Informatik

Fb. 12 - Mathematik und Informatik, Hans-Meerwein-Straße 6, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-21514, Fax +49 6421/28-25466, E-Mail: dekanatfb12@mathematik.uni-marburg.de

YouTube-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/fb12/historie/zeitzeugen

Impressum | Datenschutz