Direkt zum Inhalt
 
 
Schriftzug OU (Ernährungsphysiologie)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Biologie » Fachgebiete » Tierphysiologie » Ernährungsphysiologie
  • Print this page
  • create PDF file

Neuronale Ernährungsphysiologie

AG Dr. Alexander Tups 

Publikationen

Die Nachwuchsforschergruppe "ZNS und Ernährung" beschäftigt sich mit dem Zusammenspiel von Nährstoffen und der Signalverarbeitung der körpergewichts-regulierenden Hormone Leptin und Insulin. Beide "Adipositassignale" gelten als "Benzinuhren", die dem Gehirn Informationen über den Energiehaushalt des Körpers vermitteln. Eine pathogene Erhöhung des Körperfettgehaltes führt zu einer zentralen Desensibilisierung der Signalverarbeitung dieser beiden Hormone, so dass sich schwere Adipositas und auch Diabetes manifestieren können.

Unsere Forschungsarbeiten beschäftigen sich mit einer umfassenden Charakterisierung und Manipulation dieser neuronalen Signalverarbeitungsmechanismen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Nährstoffsensorik, also der direkten Regulation des Energiehaushalts durch bestimmte Nährstoffe. Hier soll untersucht werden, ob dieser Prozess auf einem Eingriff dieser Nährstoffe in zentrale Verarbeitungskaskaden neuroendokriner Signale beruht.

Langfristiges Ziel ist es, in die Entstehung von Adipositas und Diabetes auf höchster regulatorischer Ebene, dem Zentralnervensystem (ZNS), eingreifen zu können.

Weitere Informationen finden Sie im Menü "Forschung".

Start

Zuletzt aktualisiert: 21.11.2008 · Alexander Tups

 
 
 
Fb. 17 - Biologie

AG Ernährungsphysiologie, Karl-von-Frisch-Straße 8, D-35043 Marburg
Tel. +49 6421 28-23547, Fax +49 6421 28-26590, E-Mail: alexander.tups@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb17/fachgebiete/tierphysio/ernaehrungsphysiologie

Impressum | Datenschutz