Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (FB20)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Medizin » Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie » Statistische Beratung
  • Print this page
  • create PDF file

Statistische Beratung

Das Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie (IMBE) bietet Angehörigen der Medizinischen Fakultät eine statistische Beratung an.
Wenn Sie eine statistische Beratung wünschen, müssen Sie sich anmelden. Der Anmeldebogen (er beinhaltet auch die Beratungsrichtlinien) kann heruntergeladen werden (siehe Spalte links). Der Anmeldebogen ist auszufüllen und vom Anleiter/von der Anleiterin und dem/der ratsuchenden Doktoranden/Doktorandin an den beiden gekennzeichneten Stellen zu unterzeichnen. Den ausgefüllten Anmeldebogen senden Sie bitte an das Sekretariat.


Achtung!

Da in letzter Zeit eine Zunahme der Anträge auf statistische Beratung zu verzeichnen war und mangelnde statistische Grundkenntnisse den zeitlichen Umfang der einzelnen Beratungen erheblich erhöht haben, sehen wir uns gezwungen, folgende Änderungen im Beratungsablauf einzuführen:

  1. Die Beratung für Doktoranden kann ab SS 2010 nur noch nach erfolgreicher Teilnahme an der Wahlpflichtveranstaltung "Einführung in die statistische Analyse medizinischer Daten mit R" erfolgen. Die Teilnahme gilt dann als erfolgreich, wenn die Scheinvergabekriterien erfüllt wurden. Diese Maßnahme ist nötig, um eine effektive Vorbereitung auf das erste Treffen mit dem statistischen Berater zu gewährleisten. Der Kurs vermittelt die nötigen Kenntnisse, um explorative und konfirmatorische Fragen korrekt formulieren und auswerten zu können. Die aktuellen Termine sind unter dem Menüpunkt Lehre zu finden.

  2. Aus Kapazitätsgründen stehen jedem Ratsuchenden standardmäßig maximal 3 Termine à 60 min zur Verfügung. Wir empfehlen, diese 3 Termine sorgfältig zu planen. Als Ergebnis der Beratung sollten Sie ein statistisches Konzept Ihres Projektes erarbeiten. Dabei können Sie sich zum Beispiel an der von uns vorbereiteten Gliederung orientieren (siehe Spalte links). Sie können sich auf eine Beratung vorbereiten, indem Sie versuchen, einen Teil der Gliederung (insbesondere die grau hinterlegten Felder) im Vorhinein auszufüllen. Die Beratung ist abgeschlossen, wenn entweder die Zeit ausgeschöpft wurde oder sämtliche Gliederungspunkte ausreichend besprochen wurden, insbesondere wenn Auswertungsempfehlungen gegeben wurden.

    Eine Beratung kann nicht dazu dienen, die Ziele einer Untersuchung herauszufinden (diese müssen Sie selber präzise angeben können), den Umgang mit den gebräuchlichen  Statistikpaketen und sonstiger Software zu erläutern oder die Formatierung von Daten zu erklären.

Bitte beachten: Die Beratung erfolgt nach dem Stand der biometrischen und klinisch-epidemiologischen Wissenschaft. Sämtliche Empfehlungen geschehen auf der Basis der Angaben des Ratsuchenden. Daher kann das Institut keine Mitverantwortung für das Forschungsvorhaben, insbesondere nicht für die Datenqualität und für die Richtigkeit der Ergebnisse, übernehmen.

Zuletzt aktualisiert: 02.07.2014 · Tilman Görg

 
 
 
Fb. 20 - Medizin

Institut für Medizinische Biometrie und Epidemiologie, Bunsenstraße 3, D-35037 Marburg
Tel. +49 6421/28-66208, Fax +49 6421/28-68921, E-Mail: imbe@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb20/medbiometrie/beratung

Impressum | Datenschutz