Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Konfliktforschung)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Zentrum für Konfliktforschung

 

Zentrumfront
Herzlich Willkommen

... auf den Seiten des Zentrums für Konfliktforschung. Das Zentrum ist eine zentrale und interdisziplinäre Einrichtung der Philipps-Universität Marburg. Es bietet neben Modulen für verschiedene Bachelor-Studiengänge einen deutschsprachigen Masterstudiengang und in Kooperation mit der University of Kent (Canterbury) einen englischsprachigen Masterstudiengang zur Friedens- und Konfliktforschung an. Forschungsprojekte am Zentrum beschäftigen sich unter anderem mit der Aufarbeitung schwerer Menschenrechtsverletzungen und Prozessen der Friedenskonsolidierung nach massiver Gewalt, mit Intergruppenkonflikten sowie mit der Politik Internationaler Administrationen in Nachkriegsgesellschaften. Aktuelle wissenschaftliche und politische Fragen werden darüber hinaus auch in der Ringvorlesung des Zentrums diskutiert, die jedes Semester stattfindet.

 

 

 





Pressemitteilung: 18. Internationale Sommeruniversität (ISU) 2016

ISU 2016

Vier Wochen, über 60 Studierende aus 20 Ländern und eine Universität: Das sind die Kenndaten der 18. Internationalen Sommeruniversität (ISU) an der Philipps-Universität Marburg. In diesem Jahr stand sie unter dem Motto: „Business, Politics, and Conflicts in a Changing World“. Am vergangenen Freitag, 12. August, feierte die ISU ihren diesjährigen Abschluss. Neben Fachseminaren auf Deutsch und Englisch sowie Deutschkursen, themenbezogenen Rahmenveranstaltungen und Exkursionen, unter anderem nach Straßburg, werden es vor allem die vielen Gespräche und Erfahrungen sein, die bei den internationalen Teilnehmenden aus Ländern wie Ägypten, Südkorea, Syrien, Palästina, Vietnam, USA oder Brasilien nachwirken werden.  
 
Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

Call for Applications: “Model Historical Dispute: Competing Memories of the Second World War“ --> Submission Deadline 01.09.2016

Logo ZfK

The Center for Conflict Studies (CCS) at the University of Marburg (Germany) is delighted to announce the Call for Applications for the German-Russian-Ukrainian youth encounter “Model Historical Dispute: Competing Memories of the Second World War”. The CCS has been awarded a grant by the foundation “Remembrance, Responsibility, and Future” (Erinnerung, Verantwortung, Zukunft: EVZ) to organize a youth encounter in the framework of its MEET UP! programme of youth encounters. The project is taking place in collaboration with Youth NGO Iskra (Ukraine) and Youth Human Rights Movement (Russian Federation) in Marburg from November 16th until November 24th, 2016.

For more information click here.


Ringvorlesung: "Konflikte in Gegenwart und Zukunft" im Wintersemester 2016/2017 --> Erster Termin 24.10.2016

RVL 2016-2017
Die Ringvorlesung „Konflikte in Gegenwart und Zukunft“ wird veranstaltet von ZFK und ISEM. Die Vorlesung findet jeweils Montags um 18.30 Uhr in Raum +1/0010 des Hörsaalgebäudes (Biegenstraße 14, 35037 Marburg) der Philipps-Universität statt. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe sowie das aktuelle Programm erhalten Sie hier. Falls durch unsere Referent_innen freigegeben, stellen wir Audioaufzeichnungen, Vortragsfolien, Manuskripte usw. online zur Verfügung. Die Materialien sind auf der ISEM-Webseite zu finden. Materialien aus dem Sommersemester 2016

Erster Vortrag: 24.10.2016 | PD Dr. Johannes M. Becker und Katharina Becker (Marburg/Frankfurt am Main): "Die EU nach dem Brexit"

Zentrumstage: "On Collective Violence. Actions, Roles, Perceptions" 20. - 22.10.2016

Plakat Zentrumstage 2016


On the 20.-22.10.2016 the conference "On Collective Violence. Actions, Roles, Perceptions" will be organized by the Center for Conflict Studies.

This conference will attempt to untangle the definitional web of actors such as perpetrators, victims, bystanders, rescuers, witnesses and so on who act within the context of collective violence, looking conceptually and empirically at who these people are, what roles they take on and what actions they engage in. The conference will capture the relevance of various ‘grey zones’ conceptually and empirically, thus forwarding our understanding of the many types of actors and actions. At the same time the conference will discuss the actors’ own constructions of the parts they play as well as the social and political discourses that qualify or disqualify, legitimise or delegitimize actors and/or their actions.

For more information click here.

 



Ausschreibung: Peter-Becker-Preis 2016  --> Deadline 31.10.2016

Peter-Becker-Preis


Das Zentrum für Konfliktforschung schreibt für das Jahr 2016 - zum siebten Mal - den Peter-Becker-Preis öffentlich aus. Der Preis ist mit 5.000 € dotiert. Arbeiten oder Projekte können Sie bis zum 31. Oktober 2016 einreichen. Den vollständigen Text der Ausschreibung können Sie hier herunterladen: Ausschreibung (deutsch) / Call for Nominations (english). Weitere Informationen zum Peter-Becker-Preis sowie der Bewerbung finden Sie hier.




Weitere und ältere Mitteilungen finden Sie unter "Aktuelles"
 

  

Masterstudiengänge

Gruppenfoto Master 2010

Master "Friedens- und Konfliktforschung"

Seit dem Wintersemester 2004/05 bietet das Zentrum einen Hauptfachstudiengang als Mastersdegree in Friedens- und Konfliktforschung an.

Weitere Informationen zum Studiengang und zu Bewerbungsmöglichkeiten finden Sie hier .

Informationen zum Stand des aktuellen Zulassungsverfahrens finden Sie hier.

Master Kent

International Double Award "Peace and Conflict Studies"


Das Zentrum für Konfliktforschung der Philipps-Universität Marburg bietet ab dem Wintersemester 2011/2012 in Kooperation mit der University of Kent den zweijährigen, internationalen, englischsprachigen Doppelmasterstudiengang „Peace and Conflict Studies“ an. Der neue Doppelstudiengang wird vom DAAD im Rahmen des Programms „Integrierte internationale Studiengänge mit Doppelabschluss“ gefördert.

Weitere Informationen zum Internationalen Master-Studiengang finden Sie hier!

Kontakt: Professor Dr. Thorsten Bonacker unter pacs@staff.uni-marburg.de

 

Zuletzt aktualisiert: 23.08.2016 · Schiftne

Termine
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Bereich:

Art des Termins:

01.08.2016
09:00 - Hessische Internationale Sommeruniversität
02.08.2016
Hessische Internationale Sommeruniversität
03.08.2016
Hessische Internationale Sommeruniversität
04.08.2016
Hessische Internationale Sommeruniversität
05.08.2016
Hessische Internationale Sommeruniversität
06.08.2016
Hessische Internationale Sommeruniversität
07.08.2016
Hessische Internationale Sommeruniversität
08.08.2016
Hessische Internationale Sommeruniversität
09.08.2016
Hessische Internationale Sommeruniversität
10.08.2016
Hessische Internationale Sommeruniversität
11.08.2016
Hessische Internationale Sommeruniversität
12.08.2016
Hessische Internationale Sommeruniversität
13.08.2016
Hessische Internationale Sommeruniversität - 23:00
 
 
 
Zentrum für Konfliktforschung

Zentrum für Konfliktforschung, Ketzerbach 11, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24444, Fax +49 6421/28-24528, E-Mail: konflikt@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/konfliktforschung

Impressum | Datenschutz