Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Konfliktforschung)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Zentrum für Konfliktforschung

 

Ketzerbach
Herzlich Willkommen

... auf den Seiten des Zentrums für Konfliktforschung. Das Zentrum ist eine zentrale und interdisziplinäre Einrichtung der Philipps-Universität Marburg. Es bietet neben Modulen für verschiedene Bachelor-Studiengänge einen deutschsprachigen Masterstudiengang und in Kooperation mit der University of Kent (Canterbury) einen englischsprachigen Masterstudiengang zur Friedens- und Konfliktforschung an. Forschungsprojekte am Zentrum beschäftigen sich unter anderem mit der Aufarbeitung schwerer Menschenrechtsverletzungen und Prozessen der Friedenskonsolidierung nach massiver Gewalt, mit Intergruppenkonflikten sowie mit der Politik Internationaler Administrationen in Nachkriegsgesellschaften. Aktuelle wissenschaftliche und politische Fragen werden darüber hinaus auch in der Ringvorlesung des Zentrums diskutiert, die jedes Semester stattfindet.

 

 

Neuigkeiten


Konferenz des Netzwerks Flüchtlingsforschung "65 Jahre Genfer Flüchtlingskonvention" 6. - 8.10.2016

Logo Konferenz Netzwerk Flüchtlingsforschung

Die Konferenz des Netzwerks Flüchtlingsforschung „65 Jahre Genfer Flüchtlingskonvention“ wird vom 6. bis 8.Oktober 2016 an der Universität Osnabrück stattfinden und wurde von Dr. Ulrike Krause , Dr. J. Olaf Kleist (IMIS, Onsabrück), Sabiha Beg (Heidelberg), Janna Wessels und Pauline Endres de Oliveira (Gießen) organisiert. Mit 34 Panels und über 100 Vorträgen sowie Keynotes von Alexander Betts, Oxford Universität und Roland Bank, UNHCR verspricht die Konferenz vielfältige Diskussionen über Flucht, Flüchtlinge und Flüchtlingsschutz zu bieten. Das Programm finden Sie hier.


Masterstudium: Zulassungen 2016 und Orientierungseinheit (OE) 12. - 14.10.2016

Logo ZfK

Dieses Jahr sind rund 400 Bewerbungen für unseren deutschen Masterstudiengang eingegangen. Die Zulassungsbescheide an die circa 35 Personen, die ab dem Wintersemester 2016/2017 am Zentrum für Konfliktforschung studieren dürfen, wurden bereits verschickt. Vom 12. bis 14. Oktober wird eine OE für die neuen Studierenden angeboten. Das Programm finden Sie hier.

Zentrumskolloquium --> Nächster Termin 17.10.2016

Bild Zentrumskolloquium WiSe 2016-2017

Das Kolloquium soll dazu dienen, die Forschung am Zentrum mit konfliktrelevanter Forschung anderer Wissenschaftler_innen  der Philipps-Universität Marburg und darüber hinaus in Dialog zu bringen. Das Kolloquium findet einmal im Monat, jeweils montags um 12 Uhr s.t. in Raum 00/1010 in der Deutschhausstraße 3 statt.

Nächster Termin: 17.10.2016 | Prof. Dr. Thorsten Bonacker und Dr. Werner Distler

Weitere Informationen

Zentrumstage: "On Collective Violence. Actions, Roles, Perceptions" 20. - 22.10.2016

Plakat Zentrumstage 2016

 

On the 20.-22.10.2016 the conference "On Collective Violence. Actions, Roles, Perceptions" will be organized by the Center for Conflict Studies.

This conference will attempt to untangle the definitional web of actors such as perpetrators, victims, bystanders, rescuers, witnesses and so on who act within the context of collective violence, looking conceptually and empirically at who these people are, what roles they take on and what actions they engage in. The conference will capture the relevance of various ‘grey zones’ conceptually and empirically, thus forwarding our understanding of the many types of actors and actions. At the same time the conference will discuss the actors’ own constructions of the parts they play as well as the social and political discourses that qualify or disqualify, legitimise or delegitimize actors and/or their actions.

For more information click here.


Ringvorlesung: "Konflikte in Gegenwart und Zukunft" im WiSe 2016/2017 --> Erster Termin 24.10.2016

RVL 2016-2017
Die Ringvorlesung „Konflikte in Gegenwart und Zukunft“ wird veranstaltet von ZFK und ISEM. Die Vorlesung findet jeweils Montags um 18.30 Uhr in Raum +1/0010 des Hörsaalgebäudes (Biegenstraße 14, 35037 Marburg) der Philipps-Universität statt. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe sowie das aktuelle Programm erhalten Sie hier. Falls durch unsere Referent_innen freigegeben, stellen wir Audioaufzeichnungen, Vortragsfolien, Manuskripte usw. online zur Verfügung. Die Materialien sind auf der ISEM-Webseite zu finden. Materialien aus dem Sommersemester 2016

Erster Vortrag: 24.10.2016 | PD Dr. Johannes M. Becker und Katharina Becker (Marburg/Frankfurt am Main): "Die EU nach dem Brexit"

Ausschreibung: Peter-Becker-Preis 2016  --> Deadline 31.10.2016

Peter-Becker-Preis


Das Zentrum für Konfliktforschung schreibt für das Jahr 2016 - zum siebten Mal - den Peter-Becker-Preis öffentlich aus. Der Preis ist mit 5.000 € dotiert. Arbeiten oder Projekte können Sie bis zum 31. Oktober 2016 einreichen. Den vollständigen Text der Ausschreibung können Sie hier herunterladen: Ausschreibung (deutsch) / Call for Nominations (english). Weitere Informationen zum Peter-Becker-Preis sowie der Bewerbung finden Sie hier.


Forschungssemester: Prof. Dr. Thorsten Bonacker 01.10.2016 - 31.03.2017

Professor Dr. Thorsten Bonacker

Prof. Dr. Thorsten Bonacker hat im kommenden Wintersemester im Rahmen des SFB 138 ein Forschungssemester zugesprochen bekommen. Er wird von Dr. Werner Distler vertreten, der u.a. auch die Lehrveranstaltungen zur Einführung in den Friedens- und Konfliktforschung im Masterstudiengang anbieten wird.



Weitere und ältere Mitteilungen finden Sie unter "Aktuelles".

Zuletzt aktualisiert: 29.09.2016 · Schiftne

Termine
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Bereich:

Art des Termins:

12.09.2016
12:00 Forschungskolloquium des Zentrums für Konfliktforschung
 
 
 
Zentrum für Konfliktforschung

Zentrum für Konfliktforschung, Ketzerbach 11, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24444, Fax +49 6421/28-24528, E-Mail: konflikt@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/konfliktforschung

Impressum | Datenschutz