Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (CNMS)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » CNMS » CNMS meets Refugees
  • Print this page
  • create PDF file

Dies Academicus: CNMS meets refugeesCNMS meets refugees

Angesichts der hohen Anzahl von Menschen aus dem Mittleren Osten und Nordafrika, die aufgrund von bewaffneten Konflikten und politischer Verfolgung in Deutschland Zuflucht suchen, nimmt das Centrum für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS) seine gesellschaftliche Verantwortung wahr und stellt seine Kernkompetenzen – Expertise zu den Sprachen, Kulturen und der Geschichte der Region – zur Verfügung, um Behörden und ehrenamtliche Initiativen bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Dazu bietet das CNMS Geflüchteten und Asylbewerber/innen mit unterschiedlichen Maßnahmen zielgerichtet Hilfestellung für die gesellschaftliche und berufliche Integration in Deutschland. 

 

Programm im Sommersemester 2017

Auch im Sommer 2017 wird das im WS 2016/17 begonnene Tandemprogramm mit DAAD-Geldern aus dem "Welcome"-Programm fortgesetzt. Die Treffen, die Geflüchtete und Studierende zum Kennenlernen, Austausch und Spracherwerb zusammenbringen, stehen grundsätzlich allen Interessierten offen. Sie finden, falls nicht anders angegeben, im "Casino", im obersten Stock des CNMS (Deutschhausstr. 12), statt.

3. Mai 2017, 18 Uhr: erstes Tandemtreffen

31. Mai 2017, 21 Uhr: zweites Tandemtreffen mit Iftar (Fastenbrechen)

17. Juni 2017: Exkursion nach Kassel zur documenta 

21./28. Juni 2017, 18-20.30 Uhr: Workshops zu Werten, Kultur und Rassismus: In den beiden Workshops wollen wir gern mit Euch zusammen über folgende Themen reden: Was ist eigentlich Kultur? Welche Dinge sind uns wichtig und warum? Was bedeutete Diskriminierung? Diese Fragen sollen die Grundlage dafür sein, mit Euch zusammen darüber zu diskutieren, was es bedeutet, als Geflüchteter in Deutschland zu leben und wie wir mit schwierigen kulturellen Erfahrungen umgehen können. Im ersten Termin am 21. Juni 2017 geht es um das Thema "Kultur und Werte", am 28. Juni 2017 um "Geflüchtete*r sein in Deutschland". Anmeldung bitte schriftlich über Herrn Christian Ebert: christian.ebert@staff.uni-marburg.de. Über zahlreiche Anmeldungen freuen wir uns. Beide Workshops werden auf Deutsch durchgeführt und finden im Casino im CNMS statt (Deutschhausstr. 12, 2. Stock).

1. Juli 2017: Exkursion in den Nationalpark Kellerwald-Edersee mit geführter Wanderung (Höchstteilnehmerzahl 20 Studierende). Anmeldung bitte schriftlich über Herrn Christian Ebert: christian.ebert@staff.uni-marburg.de.

12. Juli 2017, 18 Uhr: Infoveranstaltung mit Herrn Khaled Fakha, Landesnetzwerk Hessen im Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ (IQ),  Mobile Beratung zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen Region Rhein-Main und Südhessen. Ort: Raum 00A23 CNMS

Anschließend ab 19 Uhr: gemeinsames Picknick. Bitte zum Picknick-Büfett beisteuern und Decken mitbringen; für Getränke und Knabbereien ist gesorgt. Über rege Beteiligung freuen wir uns! Ort: Garten / Innenhof des CNMS bzw. bei Regen Casino, 2. Stock CNMS

 

 

Für den Winter sind weitere Fahrten zum Landtag nach Wiesbaden und ins Mathematikum nach Gießen geplant; außerdem haben wir die syrische Schriftstellerin und Aktivistin Rosa Yassin Hassan zum Gespräch eingeladen (voraussichtlich Anfang Dez. 2017). 

  

Weitere Informationen zu Maßnahmen und Angeboten von "CNMS meets refugees": 

Präsentationen zur beruflichen und sozialen Eingliederung für Geflüchtete

In den vergangenen Jahren kooperierte das CNMS mit dem KreisJobCenter Landkreis Marburg-Biedenkopf und organisierte mehrere von Studierenden erarbeitete Vorträge und Präsentationen auf Arabisch für Geflüchtete, um ihnen Hilfestellung zu leisten bei der Eingliederung ins Leben in Deutschland mit all seinen unterschiedlichen Facetten. Themen waren z.B. Arbeitsverträge in Deutschland, das Aufsetzen eines Bewerbungsschreibens, nützliche Infos zur dualen Ausbildung, Einblicke in das deutsche Schulsystem und vieles mehr.

Nach mehreren erfolgreichen Präsentationen der einzelnen Themenfelder vor syrischen und irakischen Flüchtlingen sind die Inhalte nun in Form von screencasts allgemein zugänglich und können jederzeit in Flüchtlings-Unterkünften oder bei anderen Zusammenkünften für arabischsprachige Menschen vorgestellt werden; siehe auf der CNMS-Website als auch auf dem uni-eigenen  Youtube-Kanal der Philipps-Universität Marburg

 

Beratungsangebote für Akteure aus der Zivilgesellschaft

Das CNMS kooperiert auch mit zivilgesellschaftlichen Akteuren und Multiplikatoren, die Hilfe oder Rat brauchen und von der am Zentrum gesammelten Expertise profitieren wollen. Es fanden bereits mehrere solcher Beratungsangebote mit unterschiedlichen Partnern statt.

Die letzte Info-Veranstaltung für Multiplikatoren, Lehrer/innen, Sozialarbeiter/innen und Ehrenamtliche fand am Di., 20.6.2017, unter reger Beteiligung der Anwesenden statt. 

 

Programm CNMS meets refugees / WS 2016

 

Ansprechpartner: Christian Ebert / Leslie Tramontini

 

Zuletzt aktualisiert: 10.07.2017 · Martin Klehr

 
 
 
Centrum für Nah- und Mittelost-Studien

Centrum für Nah- und Mittelost-Studien, Deutschhausstraße 12, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24946, Fax +49 6421/28-24829, E-Mail: cnms@uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/cnms/cnmsmeetsrefugees

Impressum | Datenschutz