apl. Prof. Dr. Elisabeth von der Osten-Sacken

Elisabeth von der Osten-Sacken

Außerplanmäßige Professorin

Kontaktdaten

+49 6421 28-24943 osten@staff 1 Deutschhausstraße 12
35032 Marburg
F|14 Institutsgebäude (Raum: 01A47)

Organisationseinheit

Philipps-Universität Marburg Centrum für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS) Fachgebiet Altorientalistik
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ArbeitsschwerpunkteArbeitsschwerpunkte

    • Ikonographie
    • Mensch - Tier - Beziehungen; besonders:
    • Nutzung und Domestikation
    • Vögel im Umfeld des Menschen

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Curriculum VitaeCurriculum Vitae

    Ausbildung

    • 1976-1977 Studium der Vorderasiatischen Archäologie, Assyriologie, Semitistik und Vergleichenden Sprachwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München
    • 1977-1988 Studium der Vorderasiatischen Altertumskunde, Alten Geschichte und Assyriologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    • Promotion in der Vorderasiatschen Archäologie und Altertumskunde (magna cum laude)
    • 2007 Habilitation im Fach Vorderasiatische Altertumskunde am Fachbereich Fremdsprachliche Philologien der Philipps-Universität Marburg

    Beruflicher Werdegang

    • 1978-1981 Studentische Hilfskraft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    • 1989-1990 Mitarbeiterin im Kestner Museum Hannover
    • 1990 Studienreiseleiterin (Türkei), TUI Hannover
    • 1990-1991 Lehraufträge an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    • seit 1995 Lehraufträge an der Philipps-Universität Marburg
    • 1997-2004 Studienreiseleiterin (Irak, Syrien, Libanon, Jordanien, Libyen, Algerien), Ikarus Tours Königstein
    • 2004 Kuratorin des Marburger Hauses der Romantik
    • seit 2005 Kursangebote Orient, Volkshochschule Marburg

    Stipendien

    • 1979-1982 Grundförderung durch das Cusanuswerk
    • 1983-1986 Promotionsstipendium des Cusanuswerks
    • 1993-1999 Forschungsstipendium der Vereinigten Kurländischen Stiftungen

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PublikationenPublikationen

    A. Monographien

    • 1) Der Ziegen-’Dämon’, Obed- und Urukzeitliche Götterdarstellungen, Alter Orient und Altes Testament, vol. 230, Neukirchen-Vluyn, 1992
    • 2) Untersuchungen zur Geflügelwirtschaft im Alten Orient, Orbis Biblicus et Orientalis 272, Freiburg & Göttingen 2015

    B. Aufsätze

    • 1) „Der kleinasiatische Gott der Wildflur“, Istanbuler Mitteilungen 38 (1988): 63–81
    • 2) „Luristanbronzen“, Führungsblatt des Kestner Museum, Hannover, 1989
    • 3) „Hürden und Netze“, Mitteilungen der Deutschen Orient - Gesellschaft 123 (1991): 133–148
    • 4) „Wild als Opfertier“, Beschreiben und Deuten in der Archäologie des Alten Orients, Festschrift für Ruth Mayer-Opificius, Altertumskunde des Vorderen Orients, vol. 4, Münster 1994: 235–258
    • 5) Vögel beim Pflügen“, Beiträge zur 41e Rencontre Assyriologique Internationale, Berliner Beiträge zum Vorderen Orient 18 (1999): 265–278
    • 6) „Netz B.Archäologisch“, Reallexikon der Assyriologie und vorderasiatischen Archäologie 9, 3/4, 1999: 242–243
    • 7) „Netzrock“, Reallexikon der Assyriologie und vorderasiatischen Archäologie 9, 3/4, 1999: 242–243
    • 8) „Überlegungen zur Göttin auf dem Burney-Relief“, Beiträge zur 47e Rencontre Assyriologique Internationale, Helsinki 2002: 479–487
    • 9) „Liegt da wie tot“, Nouvelles Assyriologiques Brèves et Utilitaires (N.A.B.U.) 2006: Nr. 72, 73–74
    • 10) „Löwendrache, Affenführer und Straußenreiter“, Beiträge zur 50e Rencontre Assyriologique Internationale, Journal for Semitics 16/3, 2007, 751–770
    • 11) „Sterben, Trauer, Tod im Alten Orient“, C.Elsas (Hg.), Sterben. Tod und Trauer in den Religionen und Kulturen der Welt, Gemeinsamkeiten und Besonderheiten in Theorie und Praxis, Hamburg-Schenefeld 2007, 131–167
    • 12) „Syrien“, O.Witthuhn (Hg.), Bilder des Orients, Fotografien von Edith Bernhauer, Marburg 2007, 15–18
    • 13) „Schlange C. In der Bildkunst“, Reallexikon der Assyriologie und vorderasiatischen Archäologie 12, 3/4, 2009: 219–221
    • 14) „Schwalbe“, Reallexikon der Assyriologie und vorderasiatischen Archäologie 12, 3/4, 2009: 316–317
    • 15) „Zur Symbolik der Taube im Alten Orient“, A.Herrmann-Pfandt (HG.), Moderne Religionsgeschichte im Gespräch, Festschrift für C.Elsas, Berlin 2010, 295–313
    • 16) „Stelzvogel“, Reallexikon der Assyriologie und vorderasiatischen Archäologie 13, 1/2, 2011: 143–144.
    • 17) Aššur, großer Berg, König von Himmel und Erde“, Ugarit-Forschungen 42/2010, 731-822
    • 18) „Federn für Pfeile“, H.Neumann et al. (Hrsg.), Krieg und Frieden, 52e Rencontre Assyriologique Internationale, Alter Orient und Altes Testament 401, Münster 2014, 609–628

    C. Rezensionen

    • 1) Besprechung zu: „H.Pittman, The Glazed Steatite Glyptic Style, Berliner Beiträge zum Vorderen Orient Bd. 16“, Orientalistische Literaturzeitung 91 (1996): 566–571
    • 2) Besprechung zu: „S.Amorai-Stark, Wolfe Family Collection of Near Eastern Prehistoric Stamp Seals, Orbis biblicus et orientalis Series archaeologica 16“, Orientalistische Literaturzeitung 94 (1999): 654–655
    • 3) Besprechung zu: „C.Trümpler (Hg.), Agatha Christie und der Orient - Kriminalistik und Archäologie“, Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 40,1 (2001): 58
    • 4) „Bezaubernd“, Besprechung zu: „T.Abusch, K.van der Toorn (eds), Mesopotamian Magic, Ancient Magic and Divination 1“, Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 41,1 (2002): 41
    • 5) Besprechung zu: „A.Nunn, Stamp Seals from the Collections of the Aleppo Museum, BAR International Series 804“, Orientalistische Literaturzeitung 97 (2002): 366–369
    • 6) Besprechung zu: „R.M.Boehmer, Uruk, Früheste Siegelabrollungen, Ausgrabungen in Uruk-Warka, Endberichts 24“, Orientalistische Literaturzeitung 99 (2004): 586–590
    • 7) Besprechung zu „B. Janković, Vogelzucht und Vogelfang in Sippar im 1. Jahrtausend v. Chr., Veröffentlichungen zur Wirtschaftsgeschichte Babyloniens im 1. Jahrtausend v. Chr. 1, Alter Orient und Altes Testament 315“, Orientalistische Literaturzeitung 102 (2007) 151–153

Hinweis: Bei fehlerhaften Einträgen informieren Sie bitte den zuständigen Personaldaten-Beauftragten.
1 The email addresses are only selectable in the intranet. To complete an email address, merge following string ".uni-marburg.de" or "uni-marburg.de" to the end of the email address.