Hauptinhalt

Mit Schulbuchwissen gegen Containerdenken? Verflechtungen von Religion und Gesellschaft im Ethikunterricht

Dr. Zrinca Štimac

Paulina Rinne

Trotz nasskaltem Wetter ließen sich die zahlreichen interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer nicht abhalten und strömten am 9. November 2016 zum Fachgebiet Religionswissenschaft, um einem weiteren Vortrag der Reihe „Religion am Mittwoch“ zu lauschen. Diesmal erwarteten sie Konstanze Runge und Alisha Meininghaus mit einer Einführung zu islamischen sowie jüdischen Kinderbüchern.  Im Anschluss präsentierte Dr. Zrinka Štimac aus Braunschweig den Hauptvortrag zum Thema „Mit Schulbuchwissen gegen Containerdenken? Verflechtung von Religion und Gesellschaft im Ethikunterricht“.

Nach einem Überblick über internationale Institutionen, die sich mit Religionen in Schulbüchern beschäftigen, erhielt das Publikum Einblicke in verschiedene Formen und Konzepte des Ethikunterrichtes in Deutschland. Anhand ausgewählter Beispiele erläuterte die Vortragende daraufhin Darstellungen von Themen wie Religion und Gesellschaft bzw. Fremdheit in den Büchern. Sie verwies auch auf mögliche Kritikpunkte an manchmal zu stereotypisierenden oder einseitigen Darstellungen von Religionen. Den Abschluss der Veranstaltung bildete wie immer der Ausklang im Foyer.

Paulina Rinne und Alisha Meininghaus

-