27.09.2021 Theorie und Methoden-Workshop zu graphischen Kommunikationssystemen in Warschau

Anne Goletz

Vom 16.-19. September 2021 fand im Rahmen des deutsch-polnischen Projektes „More than writing“ ein dreitägiger Workshop zu Theorien und Methoden zur Analyse graphischer Kommunikationssystemen des indigenen Amerikas statt.

Prof. Katarzyna Mikulska, Dr. Araceli Rojas, und die Doktorandinnen Justyna Kowalczyk und Karolina Juszczyk des Instituts für Iberische und Ibero-amerikanische Studien der Universität Warschau sowie Prof. Dr. Ernst Halbmayer und Anne Goletz des Fachs Sozial- und Kulturanthropologie der Universität Marburg präsentierten die Analyseforschritte innerhalb ihrer jeweiligen Subprojekte und diskutierten über ein einheitliches, jedoch dem spezifischen System anpasssbares, methodisches Vorgehen bei der Analyse graphischer Kommunikationssysteme der indigenen Amerikas.

Mehr Informationen zu dem durch die Beethoven Förderschiene der DFG finanzierten Projekts, an dem auch Privatdozentin Christiane Clados beteiligt ist, entnehmen Sie der Projektseite.

-