Hauptinhalt

Das Institut für Philosophie

Seit der Gründung der Philipps-Universität im Jahre 1527 wird in Marburg das Fach Philosophie gelehrt. Mit ihm verbinden sich in seiner bald 500-jährigen Geschichte nicht nur bedeutende Namen und ein großes Renommee, sondern auch eine Tradition des aufklärerischen Denkens und der systematischen Fruchtbarmachung der Philosophiegeschichte, denen wir uns verpflichtet fühlen.

Das heutige Institut besteht aus drei Professuren mit den Schwerpunkten Geschichte der Philosophie, praktische Philosophie und theoretische Philosophie. Alle Professuren decken ihre Bereiche  systematisch breit ab.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte am Institut sind:
- Kantische Moralphilosophie und der politische Philosophie (insb. Theorie der Demokratie)
- Umwelt- u. Klimaethik
- Zahlen in der Ethik
- Moral von Krieg und Frieden
- feministische Philosophie
- die Verbindung von Sprachphilosophie und Ontologie
- außerlogische Grundlagen der Logik
- philosophische Probleme der Übersetzung
- Metaphilosophie
- Angewandte Wissenschafts- und Erkenntnistheorie
- Religionsphilosophie und
- methodische Fragen der Philosophiegeschichtsschreibung.

Aus der Philosophiegeschichte stehen die Epochen der Antike, der Frühen Neuzeit und der Aufklärung, aber auch die asiatischen Traditionen im Mittelpunkt.

Unsere Studierenden kommen nicht nur aus der Region, sondern aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland. Das Studium ist so organisiert, daß ab der zweiten Studienphase eine individuelle Betreuung im Vordergrund steht. Dies gilt ganz besonders für das Masterstudium. Jedes Semester findet ein Institutskolloquium statt, zu dem Vortragende hauptsächlich aus dem deutschen Sprachraum eingeladen werden; die Themen entsprechen den weiten Forschungsinteressen im Institut. Zwei besondere Formate, die Lahngespräche und die Christian-Wolff-Vorlesung, geben jedes Jahr die Gelegenheit zu intensiven Diskussionen mit herausragenden Philosophinnen und Philosophen.

Unser Studienangebot umfaßt vier Studiengänge: 1) der Bachelor-Studiengang Philosophie, 2) der Master-Studiengang Philosophie, 3) Philosophie für das Lehramt an Gymnasien (modularisiert), 4) Ethik für das Lehramt an Gymnasien (modularisiert).

Unsere Lehrveranstaltungen werden seit vielen Jahren auch von Studierenden anderer Fächer sowie von Gasthörern und Gasthörerinnen rege frequentiert. Daher versteht sich das Institut auch nicht nur als Lehr- und Forschungseinrichtung für eine einzelne Disziplin, sondern pflegt intensiven Kontakt und die Zusammenarbeit mit anderen Fächern.

The Marburg Institute of Philosophy consists of three chairs for History of Philosophy, Practical and Theoretical Philosophy. Continuing the tradition of our institute (which comprises e.g. the Marburg Neokantianism of Cohen and Natorp as well as the early Heidegger), historical and systematic research are closely intertwined.

Current research areas are, systematically,
- Kantian ethics
- political philosophy, esp. theory of democracy
- ethics of war and peace
- environmental ethics
- animal ethics
- the relationship between fundamental structures of language and ontology
- extra-logical foundations of logic
- philosophical issues of translation
- metaphilosophy
- Applied Philosophy of Science and Epistemology
- philosophy of religion.

Concerning the history of philosophy, the focus is mainly on
- ancient philosophy (Plato, Aristotle, Hellenistic Philosophy, Philosophy and      
    Christianity in Late Antiquity)
- early modern philosophy (Spinoza; atheism, deism and freethought; debates over
    toleration)
- philosophy of the European Enlightenment (Diderot, Kant, Radical Enlightenment /
    philosophie clandestine; materialism)
- methodological issues of the historiography of philosophy (Leo Strauss)

International students are very welcome at our institute. We regularly offer courses in English and are very well prepared to respond to special needs of non-native speakers in our German classes. Due to the smallness of our institute, you will meet an inspiring atmosphere of close cooperation between the different areas of philosophy. In our regular lecture series, we invite philosophers mainly from the German-speaking area on a wide variety of topics, ranging from aesthetics to animal philosophy.

-