Hauptinhalt

Queer_feministische Klassenpolitiken

Ein weiterer Schwerpunkt des Arbeitsbereichs ist die Auseinandersetzung mit queer_feministischen Perspektiven auf Klassenpolitiken und (Anti-)Kapitalismus:

  • Inga Nüthen (Philipps-Universität Marburg) organisiert gemeinsam mit Dr. Christina M. Klapeer (Universität Göttingen), Dr. Justyna Struznik (Jagiellonian University), Dr. Anna Antonakis (Freie University Berlin) und Dr. Gundula Ludwig (Universität Bremen) eine Sektion auf der European Converence on Politics and Gender (ECPG) vom 07.-09.07.2021 an der University of Ljubljana zum Thema „LGBTI*Q Politics, (Anti-)Capitalism and Global Economies“.

  • Die für den 7./8. Mai 2020 geplante Tagung der Sektion Politik und Geschlecht in der DVPW „QUEER.  WIDERSTAND. (ANTI-)KAPITALISMUS UND GLOBALE ÖKONOMIEN. Genealogien, Potentiale und Politiken queer_feministischer Kapitalismus- und Ungleichheitskritik“ an der Philipps-Universität Marburg ist coronabedingt leider ausgefallen.

  • Erfreulicherweise konnte der keynote-Vortrag von Anna M. Agathangelou “Radical Queer and Global Black Anti-Capitalist Abolition Futures” am 7. Juli 2020 in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg Stiftung als digital lecture nachgeholt werden (Moderation: Inga Nüthen & Katharina Pühl)

Veröffentlichungen

Nüthen, Inga, 2019: Schwul-lesbische Klassenpolitiken: Mit Lesbians and Gays Support the Miners (LGSM) politische Solidarität unter Bedingungen von Differenz denken. In: Femina Politica 28, Nr. 2: 26–40.

Nüthen, Inga, 2017: Solidarity comrade – That’s what I would call real intersectionality. Ein Gespräch mit Ray Goodspeed (Gründungsmitglied der englischen Gruppe “Lesbians and Gay Men Support the Miners”), In: Feministische Studien 2/2017,281-298.

-