Hauptinhalt
  • Foto: Felix Wesch

Politische Ökonomie der BRD und der Europäischen Integration

Im Fachgebiet Politische Ökonomie befassen wir uns neben der Geschichte der Politischen Ökonomie, die auch dazu dient, das Bestehende als veränderbar einordnen zu können, v.a. mit der Kritik der kapitalistischen Ökonomie. Wir fragen danach, welche Konsequenzen diese Produktionsweise für das politische Miteinander hat und welche grundlegenden Konflikte dabei aufkommen. Entsprechend geht es um die Analyse von Macht- und Herrschaftskonflikten, wie diese bearbeitet werden und um die Frage, ob es möglicherweise Alternativen hierzu gibt. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Transnationalisierung ökonomischer und politisch-sozialer Prozesse, die im Kontext des Europäischen Integrationsprozesses eine sehr spezifische Ausprägung angenommen haben.

Dabei geht es auch um die Frage nach Demokratie: Bestärken oder schwächen diese Prozesse Demokratie? Was ist hier zu tun und was wären demokratische Alternativen zum bestehenden?
Ein spezifisches Politikfeld auf dem diese Fragen des Fachgebiets untersucht werden, ist die Migrationspolitik in Europa.


Informationen