Hauptinhalt

Projektstudium "Wissen + Politik"

Eulen mit einander zugewandtem Blick / schwarz-weiß Fotografie mit orangem Unterstrich
Foto: Christian Stein.

Ist Wissen wirklich Macht? Mit selbstgewählten Themen zum Wechselverhältnis von Wissen und Politik können Studierende bei Portal Ideengeschichte das Modul "Projektstudium" absolvieren.

Leitung: Dr. Jörg Probst

Leitfaden Discord

oranger Schriftstreifen mit Eulen-Motiv nach Francisco de Goya, Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer (1797)

Montag, 22.Februar 2021, 16.00 Uhr - DIGITAL via BIG BLUE BUTTON unter: https://webconf.hrz.uni-marburg.de/c/jor-mtq-vpq-9zi
Elfte Präsentation im Projektstudium "Wissensgeschichte politischer Ideen"
Spiele als politische Wissensgeschichte
Mit Jonathan Odin-Gebhardt und Timo Reul.
Zum Programm als PDF-Download.

Essay
Simon Specht
Politische Schönheit
Über "Schönheit" als Argument in der Debatte um die Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt
"Die Forschung hätte sich natürlich auch auf den Ideologie-, Heimat-, oder Identitätsbegriff fokussieren können und man hätte reichlich Material gefunden. Aber der Verwendung des Schönheitsbegriffs fällt in dieser politischen Debatte eine besondere wissensgeschichtliche Bedeutung zu, denn nur wenig auf dieser Welt ist so fragil und einem ständigen Wandel unterworfen, wie das eigene Wissen und die eigene Vorstellung von Schönheit. Dieses fragile Wissen soll nun also zum Argument, ja sogar zum debattenbeendenden Argument innerhalb dieser Auseinandersetzung werden."
Zum Volltext als PDF-Download.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen VeranstaltungsarchivVeranstaltungsarchiv

    eule quadrat cut 1
    Foto: Christian Stein

    13.-17.Juli 2020
    Digitale Projektstudienwoche
    Wissensgeschichte politischer Ideen
    Zehnte Präsentation von Ergebnissen des Projektstudiums "Wissen+Politik" von Portal Ideengeschichte
    Mit Ronja Arndt, Emma Marie Arnheim, Alexander Baumgarten, Maximilian Büchele, Tim Falder, Christina Herbrand, Philipp Hochstätter, Ümit Kilic, Lena Schmoranzer, Moritz Siebers, Simon Specht und Kilian Thullen.
    Programmflyer als PDF-Download.

    10. Februar 2020
    Workshop
    Kritisches Wissen
    Neunte Präsentation von Ergebnissen des Projektstudiums "Wissen+Politik" von Portal Ideengeschichte.
    Mit Lisa Bernhardt stud.pol. und Sabrina Janczak stud.pol.
    Programmflyer als PDF-Download.

    15.Juli 2019
    Workshop
    Affekte und Reflexe als politisches Wissen
    Mit Adia Taha Bash, Joris Geldon, Kerem Güvenc, Alexander Mathewes und Paul Ryschka.
    Programmflyer als PDF-Download

    09.Juli 2018

    Workshop
    Populismus als mediales Wissen
    Mit Sebastian Ehricke und Till Hackbusch.
    Programmflyer

    17. Juli 2017
    Workshop
    Wissenstransfer als Politik
    Mit David Hoim, Lea Löffler und Marlen Ott.
    Programmflyer

    06.Februar 2017
    Workshop
    Politisches Wissen als Ereignis
    Mit Chris Becker, Yannick Becker, Tobias Branahl, Sagbo Dogbe-Segmanou, Irakliy Gogokhiy und Matthias Schulte.
    Programmflyer

    11.Juli 2016

    Workshop
    Wissen, was Recht(s) ist
    Mit Carmelito Bauer, Andy Eagle, Raphael Kohl, Mounir Mrad und Leonie Kumpf.
    Programmflyer

    08. Februar 2016
    Workshop
    Rezeptionen als politisches Wissen
    Mit Sebastian Becker, Philipp Keikert und Max Schpeniuk.
    Programmflyer

    09.Juli 2015
    Workshop
    Interventionen des Wissens
    Mit Iderbold Batbayar, Yves Bellinghausen, Ahmed Gamal, Paul Lachmann, Alexandra Mann, Fabian Melber und Lennart Riebe.
    Programmflyer

    19.Februar 2015

    Workshop
    Krisenwissen - Wissenskrisen
    Mit Thomas Fickel stud. phil. und Torben Schwuchow stud. phil.
    Programmflyer

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen ProjekteProjekte

    eule quadrat cut 2
    Foto: Christian Stein

    Aktuelle Projekte

    "Antideutsche sind keine Linken"?

    Wie der Ausschluss einer politischen Strömung vom Linkssein Aufschluss über ein aktuelles Verständnis von "links" bietet
    Ronja Arndt

    Briefing Papers
    Politische Form und parlamentarische Entscheidungsfindung am Beispiel des "dissolved stormont"
    Emma Marie Arnheim

    Europäische Identität als Event?
    Pro-europäische Bewegungen als politische Form und ihr Verhältnis zur EU
    Alexander Baumgarten

    Steinmeiers Abschied vom Abstieg?
    Eine wissensgeschichtliche Kontextualisierung des Buches "Abschied vom Abstieg" (2019) von Herfried Münkler und Marina Münkler mit Reden und Interviews des deutschen Bundespräsidenten
    Maximilian Büchele

    Im Krieg gegen Corona?
    Kriegsrhetorik und ihre Kritik während der Corona-Krise in der britischen Tagespresse
    Tim Falder

    Liebe Dr. Barley oder Abtreiben gegen Deutschland
    Sichtbarmachung und Konfliktlinien in feministischen Medien durch Kontextualisierungen des Falles Hänel
    Christina Herbrand

    Patriotismus in der Krise?
    "Einheit" und "Spaltung" als Topoi der Kritik an der US-Präsidentschaft Donald Trumps
    Philipp Hochstätter

    "Schuld sind die Eliten!"
    Wie kulturkritische Freidenker populistische Denkmuster bestärken: Eine wissensgeschichtliche Analyse anhand ausgewählter Texte des britisch-indischen Intellektuellen Pankaj Mishra
    Ümit Kilic

    Huntingtons "Krieg der Kulturen" vor dem deutschen Gericht?
    Zur Rezeption eines kulturgeschichtlichen Klassikers in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung"
    Emile Nonsense

    "Pragmatischer Modernisierungsbegleiter" oder "Konstruktiver Vetospieler"?
    Zur Entstehung der Idealtypen gewerkschaftlicher Selbstbilder im Neoliberalismus bei Hans-Jürgen Urban
    Lena Schmoranzer

    Gefangener der Freiheit?
    Christian Lindner in der Corona-Krise
    Moritz Siebers

    Politische Schönheit?
    Über "Schönheit" als Argument in der Debatte um die Rekonstruktion der Frankfurter Altstadt
    Simon Specht

    Präsidentiale Feindrhetorik in Krisensituationen
    Ein Vergleich zwischen dem verbalen Umgang Georges W. Bushs bezüglich Guantanamo-Häftlingen und Barack Obamas zum Fall Edward Snowden
    Kilian Thullen

    Abgeschlossene Projekte

    Wintersemester 2019/20

    Tabubrüche vs. Sprachkritik
    Wie die Berichterstattung den Erfolg der AfD durch Kritik an deren Rhetorik brechen will und daran scheitert
    Lisa Bernhardt

    Ist das Private noch politisch?
    Soziale Medien zwischen Konformismus und Nonkonformismus
    Sabrina Janczak

    Sommersemester 2019

    Der Syrienkrieg - ein Simulakrum?
    Eine Damaskusreise von AfD-Politikern, von ihnen selbst erzählt
    Adia Taha Bash

    "Unsere Frauen"?
    Die "Gruppe Freital" und ihr Frauenbild als gewaltstiftende Ideologie
    Joris Geldon

    David Microchip?
    Welche Rolle deutsche Zeitungen der digitalen Vernetzung bei den iranischen Protesten 2009 zuschrieben
    Paul Ryschka

    Von "Enteignung" zum "Sozialismus
    Die "Verstaatlichungsdebatte" um Kevin Kühnert als Karte politischer Affekte
    Alexander Mathewes

    Die Medien als Wahlhelfer?
    Zur Häufigkeit der Berichterstattung über die AfD als Begründung für deren Wahlerfolg bei der Bundestagswahl 2017 in Kommentaren von Bundespolitikern
    Kerem Güvenc

    Sommersemester 2018

    Feindbild China?
    Der Ankauf von Aktien des deutschen Maschinenbau-Unternehmens „Kuka“ durch den chinesischen Investor Mideas in der deutschen Berichterstattung 2016
    Sebastian Ehricke

    Eine diskursive Rechts-Verschiebung?
    "Islamisierung" als Begriff in Artikeln der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom Beginn der PEgIdA-Demonstrationen 2014 bis zur Bundestagswahl 2017
    Till Hackbusch

    Sommersemester 2017

    Unabhängiger studentischer Journalismus in Marburg
    Die Arbeit von "Sine Sine" (1961-1967)
    David Hoim

    Interrail
    Genese einer kulturpolitischen Idee
    Lea Löffler

    Zur Kontinuität normativen Wissens im Internet
    Shaming Blogs als Korrektive der Selfie-Kultur
    Marlen Ott

    Wintersemester 2016/17

    Ein guter Präsident?
    Donald Trump in der amerikanischen Wissensgeschichte des Präsidentialen
    Chris Becker

    "Auge um Auge, Zahn um Zahn"?
    Eine Formulierung der Bibel in Kommentaren zum Nahost-Konflikt
    Yannick Becker

    Nein heißt Nein
    Sexuelle Selbstbestimmung als Diskurs in Kommentaren zur deutschen Sexualstrafrechtsreform von 2016
    Tobias Branahl

    Bildersturm in Algerien
    Ein Kriegs-Mahnmal in Algier zwischen Kolonisation und Dekolonisation
    Sagbo Dogbe-Segmanou

    "Patriotismus" als Konflikt
    Ein Begriff als Waffe im politischen Kampf von Oppositionsparteien in Russland
    Irakliy Gogokhiy

    Politisches Wissen über Moral
    Angela Merkel, Victor Orban und der "kategorische Imperativ" in der "Flüchtlingskrise"
    Matthias Schulte

    Sommersemester 2016

    "Hate speech" in der Piratenpartei
    Abschied von lieb gewonnenen Überzeugungen?
    Carmelito Bauer

    Sind Flüchtlinge Invasoren?
    Rhetoriken des Rechtspopulismus in der Flüchtlingsdebatte
    Andy Eagle

    Wie die Solidarität?
    Ein Begriff und seine Geschichte im Diskurs der SPD um die HARTZ-Arbeitsrechtsreform
    Raphael Kohl

    Welche Wissensinterventionen und Wissensirritationen gab es vor der Aufnahme einer Regelung zu Intergeschlechtlichkeit im Personenstandsgesetz 2013?
    Leonie Kumpf

    Die Volksuniversität Mohammed Ali El Hammi
    Eine Universität für den marginalisierten Stadtteil Sidi Hassine
    Mounir Mrad
     
    Wintersemester 2015/16

    Politisches Kulturgut Arbeiterlied
    Das Arbeiterlied-Archiv der Akademie der Künste der DDR
    Sebastian Becker

    "Das ohne Wissen um Vergangenes keine gute Zukunft zu gewinnen sei"
    Inge Lammel - eine politische Forscherin und die Arbeitermusikkultur
    Philipp Keikert

    Slavoj Zizek - ist es Philosophie oder nur Pop?
    Eine Geschichte des Begriffs "Pop-Philosoph".
    Max Schpeniuk

    Sommersemester 2015

    Seinsfragen in Umbruchszeiten
    Zur Entstehung der Übersetzung von Martin Heideggers "Sein und Zeit" ins Mongolische durch Prof. Dr. Molor-Erdene Sanjaadorj in den 1990er Jahren
    Iderbold Batbayar

    Fukushima vs. Tschernobyl - zwei Ereignisse, von denen eins irritiert
    Zur Berichterstattung der FAZ über Reaktorkatastrophen
    Yves Bellinghausen

    Digital Fotografieren am Holocaust-Mahnmal in Berlin
    Intentionen und Wissens(zu)stände
    Paul Lachmann

    Gedenkweltmeister
    Die Entstehung eines Begriffs zur Beschreibung deutscher Vergangenheitsbewältigung?
    Alexandra Mann

    Zum Tod des indexikalischen Bildes
    Zur wissensgeschichtlichen Rezeption digitaler Fotografie um das Jahr 2000
    Fabian Melber

    Die Finanztransaktionssteuer als (regulatorisches?) Indiz
    Eine Wissensgeschichte des Kapitalismus
    Lennart Riebe

    Social Media und der politische Wandel in Ägypten
    Politische Medien und ihre Rolle während der Arabellion aus Sicht der Aktivisten
    Ahmed Gamal

    Wintersemester 2014/15

    Mit Blicken und Brüchen
    Paul Virilios politikwissenschaftliche Rezeption in Deutschland
    Thomas Fickel

    Autoritäre Austerität vs. Selbstbestimmte Solidarität
    Aktuelle politische Konfliktlinien in Griechenland
    Torben Schwuchow


  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen LiteraturLiteratur

    eule quadrat cut 4
    Foto: Christian Stein

    Einführungen in die Wissenschaftsgeschichte

    Bialas, Volker, Allgemeine Wissenschaftsgeschichte. Philosophische Orientierungen, Wien 1990.
    Lauth, Bernhard/ Sareiter, Jamel, Wissenschaftliche Erkenntnis. Ideengeschichtliche Einführung in die Wissenschaftstheorie, Paderborn 2002.
    Probst, Jörg/ Klenner, Jost Philipp (Hg.), Ideengeschichte der Bildwissenschaft. Siebzehn Porträts, Frankfurt/ M. 2009, 2.A.2011.

    Klassiker der Wissenschaftsgeschichte

    Bachelard, Gaston, Die Bildung des wissenschaftlichen Geistes. Beitrag zu einer Psychoanalyse der wissenschaftlichen Erkenntnis (frz. 1938), Frankfurt/M. 1978.
    Bachelard, Gaston, Der neue wissenschaftliche Geist (frz. 1934), Frankfurt/M. 1988.
    Canguilem, Georges, Wissenschaftsgeschichte und Epistemologie. Gesammelte Aufsätze, Frankfurt/ M. 1979.
    Canguilem, Georges, Wissenschaft, Technik, Leben. Beiträge zur historischen Epistemologie, Berlin 2006.
    Feyerabend, Paul, Wider den Methodenzwang. Skizze einer anarchistischen Erkenntnistheorie (1975), Frankfurt/ M. 1976.
    Feyerabend, Paul, Wissenschaft als Kunst, Frankfurt/ M. 1984.
    Fleck, Ludwik, Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache. Einführung in die Lehre vom Denkstil und Denkkollektiv (1935), Frankfurt/ M. 1980.
    Fleck, Ludwik, Denkstile und Tatsachen. Gesammelte Schriften und Zeugnisse, Berlin 2011.
    Foucault, Michel, Die Ordnung der Dinge. Eine Archäologie der Humanwissenschaften (frz. 1966), Frankfurt/M. 1971.
    Foucault, Michel, Archäologie des Wissens (frz. 1969), Frankfurt/ M. 1973.
    Kuhn, Thomas S., Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen (engl. 1962), Frankfurt/M. 1967.
    Kuhn, Thomas S., Was sind wissenschaftliche Revolutionen?, München 1981.
    Mannheim, Karl, Ideologie und Utopie, Bonn 1929.
    Mannheim, Karl, Wissenssoziologie. Auswahl aus dem Werk, Neuwied et al, 1964.
    Popper, Karl, Logik der Forschung (1935), Tübingen 1976.
    Popper, Karl, Objektive Erkenntnis, Hamburg 1973.
    Rheinberger, Hans Jörg/ Hagner, Michael/ Wahrig-Schmitt, Bettina (Hg.), Räume des Wissens.  Repräsentation, Codierung, Spur, Berlin 1997.
    Rheinberger, Hans Jörg, Historische Epistemologie zur Einführung, Hamburg 2007.

    Weiterführende Literatur zur Geschichte der Wissenschaftsgeschichte

    Bozena, Choluj/ Joerden, Jan C. (Hg.), Von der wissenschaftlichen Tatsache zur Wissensproduktion. Ludwik Fleck und seine Bedeutung für die Wissenschaft und Praxis, Frankfurt/ M. 2007.
    Hoyningen-Huene, Paul, Die Wissenschaftsphilosophie Thomas S. Kuhns. Rekonstruktion und Grundlagenprobleme, Braunschweig 1989.
    Klünder, Jean-Paul/ Maier, Martin G./ Probst, Jörg/ Schumacher, Nina (Hg.), Foucault und/ oder Ideengeschichte?, Essen 2013.
    Oeser, Erhard, Popper, der Wiener Kreis und die Folgen. Die Grundlagendebatte der Wissenschaftstheorie, Wien 2003.
    Schramm, Alfred, Theorienwandel oder Theorienfortschritt? Zur Diskussion um Thomas S. Kuhns "Die Struktur wissenschaftlicher Revolutionen", Wien 1974.