Hauptinhalt

Studieninhalte

Der Masterstudiengang Empirische Kulturwissenschaft* befasst sich mit Kulturphänomenen moderner Gesellschaften in historischer wie gegenwartsbezogener Perspektive im europäischen Kontext. Dabei stehen Formen alltäglicher Lebensgestaltung und kulturelle Identitätskonstruktionen im Vordergrund. Der Studiengang ist forschungsorientiert und vermittelt Kenntnisse über ethnologische bzw. kulturwissenschaftliche Theorien und hermeneutisch-empirische Methoden zur Erforschung soziokultureller Phänomene und Prozesse.

Während des Studiums erwerben Sie neben fachspezifischem Wissen vor allem Kompetenzen in kulturwissenschaftlichen Arbeitstechniken und Recherchestrategien, die zu eigenständiger empirischer Forschung sowie deren Vermittlung in Kulturarbeit, Medien und Ausstellungswesen befähigen.

Um Ihr individuelles Studienprofil zu schärfen, können Sie Lehrveranstaltungen aus fünf Wahlpflichtmodulen wählen. Diese sind "Historische Anthropologie/Kulturgeschichte", "Globalisierung und regionale Kulturentwicklung", "Visuelle Anthropologie", "Materielle Repräsentation" und "Kulturelle Perspektiven auf Arbeit, Macht und Körper".

Informationen zur Organisation Ihres M.A. Empirische Kulturwissenschaft finden Sie unter Im Studium.

* Anmerkung: M.A. Europäische Ethnologie/Kulturwissenschaft bis einschließlich Wintersemester 2018/2019

Mehr zum Thema