Hauptinhalt

Die Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte in Marburg

1885
Prof. Georg Heinrici (1844–1915) begründet den „Christlich-Archäologischen Lehrapparat“

1926
Errichtung eines Christlich-Archäologischen Seminars, Ausbau mit Bildmaterial

1927
Der Kunsthistoriker Richard Hamann (1879–1961) richtet Räume für die Christliche Archäologie im Jubiläumsbau ein

1966
Einrichtung einer Byzantinischen Abteilung im Christlich-Archäologischen Seminar

1981–2006
Guntram Koch ist Professor des Fachgebiets

2013–2016
Ute Verstegen ist Professorin des Fachgebiets

seit Dezember 2017: Beate Böhlendorf-Arslan ist Professorin des Fachgebiets

Ausführliche Geschichte des Fachs in Marburg (PDF)

Literatur:

Catalogus Professorum Academiae Marburgensis 1–3,1 (Marburg 1927–2000) s.v.
S. Heid/M. Dennert (Hrsg.), Personenlexikon zur Christlichen Archäologie. Forscher und Persönlichkeiten vom 16. bis zum 21. Jahrhundert (Regensburg 2012) s.v.
U. Verstegen, Christlich-archäologische Sammlung. In: Ch. Otterbeck/J.Schachtner (Hrsg.): Schätze der Wissenschaft. Die Sammlungen, Museen und Archive der Philipps-Universität Marburg (Marburg 2014) S. 141–148

-