17.12.2019 Neuerscheinung: Narrative der Landeszeitgeschichte

Sabine Mecking (Hg.) i.V.m. Alfons Kenkmann, Markus Köster, Georg Mölich und Christoph Nonn i.A. des Brauweiler Kreises für Landes- und Zeitgeschichte e.V. Narrative der Landeszeitgeschichte

GiW2019_Cover.jpg

Für die Landeszeitgeschichte ist es sicherlich naheliegend, Bundesländer zu erforschen und das landesgeschichtliche Angebot an deren Grenzen zu orientieren, auch wenn sie sich darin nicht erschöpft. Zwar waren die meisten deutschen Flächenländer bei ihrer Gründung nach dem Zweiten Weltkrieg historisch betrachtet weitgehend Kunstgebilde, mit Ausnahmen wie Bayern und Sachsen, nun aber existieren sie bereits seit einigen Dekaden und entfalten mit einem Alter von mehr als 70 Jahren im Westen und 30 Jahren im Osten der Republik Prägekraft für mehrere Generationen. Diesem Umstand trägt auch das aktuelle GiW-Zeitschriftenheft „Narrative der Landeszeitgeschichte“ Rechnung. Der Themenschwerpunkt mit seinen acht Beiträgen vermittelte landes- und zeitgeschichtliche Perspektiven, die über Nordrhein-Westfalen hinaus auch interessante Einblicke in die Geschichte der Bundesrepublik liefern.

Hier können Sie die Publikation direkt beim Verlag bestellen.