Hauptinhalt

Landesgeschichte und Emotionsgeschichte (Ringvorlesung)

Vortrag in der Reihe "Landeszeitgeschichte. Perspektiven - Chancen - Herausforderungen"

Veranstaltungsdaten

20. November 2019 18:15 – 20. November 2019 19:45

Hörsaal 01H01, Wilhelm-Röpke-Str. 6, Marburg

Vor dem Hintergrund neuer Ansätze der Gefühlsgeschichte werden verschiedene Zugänge der Landesgeschichte diskutiert. Lassen sich spezifische Gefühlsregime in der Geschichte eines Landes oder einer Region finden? Was sind Heimatgefühle und welche emotionalen Gemeinschaften bilden sich innerhalb regionaler Zuschreibungen und Erfahrungen? Anhand ausgewählter Themenbeispiele wird ausgelotet, welches Potential die Zusammenarbeit von Emotions- und Landesgeschichte bieten kann.

PD Dr. Silke Fehlemann
LICHTSCHACHT
PD Dr. Silke Fehlemann ist Historikerin an den Universtäten Dresden und Düsseldorf. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte des Ersten Weltkriegs und der Weimarer Republik, Emotionsgeschichte, Körpergeschichte und Erinnerungskulturen. Aktuell arbeitet sie am Dresdner SFB 1285 „Invektivität“ zu Beleidigung und Herabsetzung in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus.

Weitere Informationen

Zum kompletten Programm

Referierende

PD Dr. Silke Fehlemann, Dresden

Kontakt