17.12.2019 Neu erschienen: Tagungsband "Vermittlungswege der Moderne. Neues Bauen in Palästina 1923-1948", hg. von Jörg Stabenow und Ronny Schüler

Der zweisprachige Band versammelt die Beiträge einer DFG-geförderten Tagung (Bauhaus-Universität Weimar, 19.-20. Juni 2015) zum Thema des internationalen Architekturtransfers in der Moderne.

vermittlungswege-der-moderne-neues-bauen-in-169687056.jpg

Vermittlungswege der Moderne — Neues Bauen in Palästina (1923-1948)

Die Region Palästina – das spätere Israel – bildet ein besonders aussagekräftiges Beispiel für die Internationalisierung der europäischen Architekturmoderne in den 1920er bis 40er Jahren. Das Buch behandelt die Konjunktur des Neuen Bauens im damaligen britischen Mandatsgebiet unter dem Gesichtspunkt der zugrundeliegenden Vermittlungsprozesse. Die Autorinnen und Autoren untersuchen Techniken, Strukturen und Akteure, die den Transfer architektonischen Wissens ermöglichten. Dabei zeichnen sie ein neues, schärferes Bild dieses fesselnden Kapitels moderner Architekturgeschichte.

Mit Beiträgen von Sigal Davidi, Burcu Dogramaci, Zvi Efrat, Ron Fuchs, Ita Heinze-Greenberg, Yossi (Joseph) Klein, Ulrich Knufinke, David Kuchenbuch, Edina Meyer-Maril, Anna Minta, Alona Nitzan-Shiftan, Andreas Schätzke, Ronny Schüler, Ines Sonder, Jörg Stabenow und Ines Weizman.

Link zum Verlag


The Transfer of Modernity — Architectural Modernism in Palestine (1923-1948)

The region of Palestine – today’s Israel – presents an especially significant example of the internationalization of modern European architecture from the 1920s through the 1940s. The book examines the boom experienced by architectural modernism in what was then the British Mandate territory, with particular emphasis on the underlying processes of transmission that were at work. Its authors investigate the techniques, structures and individuals who made the transfer of architectural knowledge possible. In doing so, they generate a new and more precise description of this exciting chapter in modern architectural history.

With contributions by Sigal Davidi, Burcu Dogramaci, Zvi Efrat, Ron Fuchs, Ita Heinze-Greenberg, Yossi (Joseph) Klein, Ulrich Knufinke, David Kuchenbuch, Edina Meyer-Maril, Anna Minta, Alona Nitzan-Shiftan, Andreas Schätzke, Ronny Schüler, Ines Sonder, Jörg Stabenow and Ines Weizman.