Hauptinhalt

Promotion am FB 09

Promotionsordnung (ab 10.12.2008): Germanistik und Kunstwissenschaften (09)

Amtliche Mitteilungen:
Amt. Mitteilung 03/2009: bitte hier klicken,
Amt. Mitteilung 24/2011: bitte hier klicken,
Amt. Mitteilung 57/2014: bitte hier klicken,
Amt. Mitteilung 26/2016: bitte hier klicken.

(Die Promotionsordnung ist am 29.04.2009 in Kraft getreten; gleichzeitig trat die Promotionsordnung des Fachbereichs Germanistik und Kunstwissenschaften vom 24. Mai 2000 außer Kraft. Doktorandinnen und Doktoranden, die vor In-Kraft-Treten der neuen Promotionsordnung als Doktorandinnen oder Doktoranden angenommen oder zur Promotion zugelassen wurden, können ihr Promotionsverfahren nach den bisherigen Bestimmungen beenden.)

- Promotionsfächer
- Voraussetzungen für die Annahme als Doktorand/in
- Fremdsprachennachweise für die Promotion

Meldung als Doktorand/in

obligatorisch:
1.) Selbstregistrierung in MARVIN (seit 01.01.19)
2.) Gesuch um Annahme zur Promotion (Antrag)
3.) Betreuungsvereinbarung deutsch / englisch
wenn zutreffend:
4.) Antrag auf Anerkennung der Muttersprache

Meldung zur Promotion (Einleitung des Verfahrens)

obligatorisch:
1.) Formular zur Einleitung des Promotionsverfahrens

Diesem Antrag sind weitere Unterlagen gem. § 9 beizufügen:
- Bescheinigung der Annahme als Doktorandin/Doktorand (Kopie)
- die Dissertation gem. § 9 (möglichst zweifach) oder die Dissertationsleistung nach § 8 in mind. drei gedruckten Exemplaren, gebunden und mit einem Titelblatt versehen
- Erklärung gem. § 9 Abs. 2 c
- Eidesstattliche Versicherung gem. § 9 Abs. 2 d
- Lebenslauf gem. § 9 Abs. 2 e
- ggf. Nachweis über Erfüllung von Auflagen gem. § 5, Abs. 6
- Fragebogen für Prüfungskandidaten für die Statistik des Hessischen Statistischen Landesamtes
- Bereitschaftserklärung der Gutachterinnen und Gutachter/Prüferinnen und Prüfer sowie eines weiteren prüfungsberechtigten Mitgliedes des Fachbereichs 09

Formulare: s. Prüfungsamt