Hauptinhalt

Lehrende und Studierende berichten

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Prof. Dr. Ulrich Winter, RomanistikProf. Dr. Ulrich Winter, Romanistik

    Der Studiengang Europäische Literaturen zeichnet sich für mich im Besonderen dadurch aus, dass...
    ...er gegenüber den meisten anderen vergleichbaren BA auf Vielfalt, Vergleich und historische Tiefe setzt und uns dabei hilft, unsere europäische Identität zu verstehen.

     Die Vorteile eines Studiums in Marburg sind...
    ...die Vielfalt der Fächer, die kurzen Wege, das Ambiente einer historischen Universitätstadt und die Lage mitten in Europa.

    Für ein Studium des Studiengangs Europäische Literaturen sollten Sie...
    ...gerne lesen, Lust haben, das Fremde zu verstehen und über das Fremde das Eigene zu hinterfragen. 

    Ich lehre im Studiengang Europäische Literaturen, weil...
    ...er mir die Möglichkeit bietet, die romanischen Literaturen mit anderen Literaturen und Kulturen in Beziehung zu setzen und mit engagierten und kritischen Studierenden zu arbeiten.
     

    Das wäre ich geworden, wenn es mich nicht an die Uni verschlagen hätte...
    ...an die Uni hat es mich gar nicht 'verschlagen': ich habe diesen Weg bewusst gewählt. 

    Außer Lehre und Forschung gehört meine Leidenschaft...
    ...meiner Familie, meinen Freunden, dem konzentrierten Nichtstun und der Musik.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Dr. Sylvia Langwald, AnglistikDr. Sylvia Langwald, Anglistik

    Der Studiengang Europäische Literaturen zeichnet sich für mich im Besonderen dadurch aus, dass...
    ...er Studierenden Raum bietet vernetzt und vor allem über die Grenzen der Nationalliteraturen hinaus zu denken.
     

    Die Vorteile eines Studiums in Marburg sind...
    ...die Möglichkeit, sich auf zwei Literaturen im Bachelor zu spezialisieren und gleichzeitig an der Sprache weiterzuarbeiten.
     

    Für ein Studium des Studiengangs Europäische Literaturen sollten Sie...
    ...viel Eigeninitiative, Offenheit und Leselust mitbringen und auch Spaß daran haben, selbst Texte zu schreiben.
      

    Ich lehre im Studiengang Europäische Literaturen, weil...
    ...ich die verschiedenen Perspektiven, die die EuroLit-Studierenden in die Seminare einbringen, sehr schätze.
      

    Das wäre ich geworden, wenn es mich nicht an die Uni verschlagen hätte...
    ...ich wäre sicherlich in Richtung Beratung oder Verlagswesen gegangen.
      

    Außer Lehre und Forschung gehört meine Leidenschaft...
    ...Yoga, gutem Essen und der Musik.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Dr. Manuel Bauer, GermanistikDr. Manuel Bauer, Germanistik

    Der Studiengang Europäische Literaturen zeichnet sich für mich im Besonderen dadurch aus, dass…
    …es möglich ist, über vertiefte Kenntnisse verschiedener Nationalliteraturen zur Idee eines größeren kulturellen Zusammenhangs zu gelangen und beispielsweise zu erfahren, was Homer, Shakespeare und Goethe verbindet, aber auch unterscheidet.

    Die Vorteile eines Studiums in Marburg sind…
    …die kurzen Wege und die sehr studentisch geprägte Atmosphäre in der Stadt, die wie nur wenige andere eine „Universitätsstadt“ ist.  Unsere traditionsreiche Universität zeichnet sich durch ein großes Spektrum kulturwissenschaftlicher Fächer aus, so dass vielfältige Einblicke in andere Wissensgebiete möglich sind.

    Für ein Studium des Studiengangs Europäische Literaturen sollten Sie...
    …ein ausgeprägtes Interesse an Literatur, aber auch an ihren kulturellen Kontexten, am theoretischen Umgang mit Literatur und nicht zuletzt an der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit literarischen Phänomenen mitbringen.

    Ich lehre im Studiengang Europäische Literaturen, weil…
    …weil die Studierenden der Europäischen Literaturen meine Veranstaltungen bereichern und weil literarische Texte immer in einem Dialog mit anderen Texten stehen – auch außerhalb des jeweiligen Sprachraums.

    Das wäre ich geworden, wenn es mich nicht an die Uni verschlagen hätte…
    …zum Profifußballer oder zum Rockstar hätte es wohl nicht gereicht, also hätte es mich vermutlich in den kulturjournalistischen Bereich verschlagen.

    Außer Lehre und Forschung gehört meine Leidenschaft…
    …zunächst und vor allem den Gegenständen, mit denen wir uns befassen: literarischen Texten verschiedener Epochen, die das Denken über die Welt, den Menschen und immer natürlich auch über Literatur selbst vor immer neue Herausforderungen stellen. Jenseits dieser Dinge gehört meine Leidenschaft der Musik und dem Sport.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Studentin Denise MisaStudentin Denise Misa

    "Ich finde den Studiengang Europäische Literaturen sehr interessant, weil er einem durch das Aufgreifen von zwei unterschiedlichen Literaturen nicht nur die Möglichkeit bietet, sich in der jeweils gewählten Sprache weiterzuentwickeln, sondern auch durch das breite Angebot von Seminaren und Vorlesungen ein Gesamtbild entwickelt wird. Besonders nützlich fand ich das A1-Modul, da hier grundlegende Kenntnisse vermittelt werden, welche für die Beschäftigung mit Literatur im Allgemeinen unverzichtbar sind. Was auch positiv erwähnt werden sollte, sind die kompetenten und freundlichen Lehrenden, die stets auf ihre Studierenden eingehen und in der Lage sind, komplexe Sachverhalte zu erklären."

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Studentin Maya GrünschloßStudentin Maya Grünschloß

    "Am Bachelor Europäische Literaturen gefällt mir besonders der Aufbau: Ein fächerübergreifender Bereich, in dem die literaturgeschichtlichen Grundlagen vermittelt werden, und die beiden Sprach-Schwerpunktbereiche, die einerseits inhaltlich auf die Literatur eingehen und andererseits eine tolle Möglichkeit für die Anwendung der Fremdsprachen bieten."