Hauptinhalt

…deshalb in Marburg studieren!

Foto: Thorsten Richter
  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Traditionsreiche Universität mit FlairTraditionsreiche Universität mit Flair

    Die Philipps-Universität Marburg zählt nicht nur zu den traditionsreichsten deutschen Hochschulen, sondern ist auch weltweit die älteste protestantische Universität. Nahezu seit fünf Jahrhunderten wird hier geforscht und gelehrt. Stadt und Universität bilden entsprechend eine unzertrennliche Einheit. Marburg bietet eine historische Umgebung, strahlt jedoch gleichzeitig mit vielen Kneipen, Restaurants, Kinos und den von Studierenden ausgiebig genutzten Liegewiesen direkt an der Lahn ein studentisches Flair aus. Die Überschaubarkeit und Vertrautheit von Stadt und Universität sowie deren studentenfreundliches Klima spiegeln sich auch im Fachbereich wider.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Praxisbezogen und wissenschaftlich fundiertPraxisbezogen und wissenschaftlich fundiert

    Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik in Marburg zeichnet sich durch eine persönliche Atmosphäre und ein gutes Betreuungsverhältnis aus. Er beinhaltet ein sehr klar ausgearbeitetes Studienprogramm und ist so angelegt, dass er eine breite Grundlage an Kenntnissen aus Bereichen der Informatik, Wirtschaftswissenschaften und der Mathematik liefert. Im Gegensatz zu vielen anderen Wirtschaftsinformatikstudiengängen in Deutschland fokussiert der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik in Marburg voll auf die Betriebswirtschaftslehre und eröffnet dadurch die Möglichkeit, nach dem Bachelorabschluss auch ein Masterstudium in Betriebswirtschaftslehre aufzunehmen.

    Zusätzlich werden die Lehrveranstaltungen aus dem Bereich Wirtschaftsinformatik primär von Lehrenden aus der Praxis angeboten. Dadurch bekommen die Studierenden neben den notwendigen Grundlagen in Informatik, Betriebswirtschaftslehre und Mathematik einen hohen Anteil von Praxiswissen in der Wirtschaftsinformatik auf Universitätsniveau vermittelt.

    Spezielle Lehrveranstaltungen geben Ihnen Gelegenheit, fächerübergreifende und persönliche Schlüsselkompetenzen zu erwerben. Dabei werden Praxisbezogenheit und Aktualität mit einer wissenschaftlich fundierten Ausbildung kombiniert. Im Bereich der Wirtschaftswissenschaften besteht die Möglichkeit der Vertiefung in den drei Schwerpunkten „Accounting und Finance“, „Marktorientierte Unternehmensführung“ oder „Innovation und Information“.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Intensive Betreuung und InterdisziplinaritätIntensive Betreuung und Interdisziplinarität

    Der Fachbereich Mathematik und Informatik zeichnet sich durch eine persönliche Atmosphäre und ein gutes Betreuungsverhältnis aus. Auf Grund der relativ kleinen Teilnehmerzahlen in vielen fortgeschrittenen Lehrveranstaltungen kann ein intensiver Dialog zwischen Studierenden und Lehrenden stattfinden, der ein sehr effektives und erfolgreiches Lernen ermöglicht.

    Eine engagierte pädagogische Einsatzbereitschaft in der Lehre ist hier eine Selbstverständlichkeit. Die Professoren und Mitarbeiter nehmen sich viel Zeit für den Kontakt zu den Studierenden und beantworten jederzeit Fragen zur Vorlesung, zur Studienplanung oder helfen auch bei der Suche nach Praktika. Eine wichtige Rolle spielen hierbei auch die studentischen Tutorinnen und Tutoren, so dass sich insgesamt eine semesterübergreifende Betreuung ergibt. Die PC-Pools sowie einzelne Räume des Fachbereichs sind rund um die Uhr als Lernort nutzbar, im fachbereichseigenen Lernzentrum steht jeden Nachmittag auch eine fachlich qualifizierte Ansprechperson zur Verfügung.

    Die interdisziplinäre Zusammenarbeit, sowohl innerhalb des Fachbereichs als auch mit den Wirtschaftswissenschaften, trägt zu einer umfassenden und zukunftsorientierten Ausbildung bei und hilft Ihnen, frühzeitig mit den besonderen Anforderungen der Anwendungsbereiche umzugehen.

Den Studiengang Wirtschaftinformatik in Marburg kennen lernen

Wir bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten an, um unser Studienangebot kennenzulernen. Diese Orientierungsangebote gelten natürlich auch für den Studiengang Wirtschaftinformatik.

Auch interessant