Hauptinhalt

Buchpräsentation und Lesung aus der neuen Biographie EMIL von BEHRING 1854-1917 von Ulrike Enke

Buchpräsentation EMIL von BEHRING 1854-1917

Veranstaltungsdaten

13. Dezember 2023 18:15

Großer Hörsaal, Bahnhofstraße 7, 35037 Marburg

Das Institut für Geschichte der Pharmazie und Medizin lädt ein zur Buchpräsentation und Lesung aus der neuen Biographie EMIL von BEHRING 1854-1917 von Ulrike Enke am Mittwoch, 13.12.2023, 18:15 Uhr, Großer Hörsaal, Bahnhofstraße 7, 35037 Marburg.

Moderation: Prof. Dr. Tanja Pommerening.

Emil von Behring (1854-1917) gehört zu den bekanntesten Marburger Wissenschaftlern. Als Erfinder von Impfstoffen gegen Diphtherie und Tetanus wurde er weltberühmt. Die zeitgenössische Presse feierte ihn als »Retter der Kinder und Soldaten«. 1901 erhielt er den ersten Nobelpreis für Medizin.

Über das Buch: Die neu erschienene Biographie zeichnet nicht nur Behrings Lebensweg als Wissenschaftler und Diphtherieforscher nach, sondern erzählt auch von seinen Netzwerken, seinen Begegnungen mit Schriftstellern und Politikern, von den Reisen nach Paris und seiner »Orient-Exkursion«. Behrings Alltagsleben als Bruder, als liebevoller Ehemann und fürsorglicher Familienvater erhält breiten Raum. Schließlich wird auch die lange tabuisierte schwere Erkrankung dargestellt und der Blick auf die Rezeption Behrings in der NS-Zeit gelenkt.

Referierende

Dr. Ulrike Enke
Moderation: Prof. Dr. Tanja Pommerening

Veranstalter

Institut für Geschichte der Pharmazie und Medizin

Kontakt