Hauptinhalt

Kinder- und jugendpsychiatrische Kolloquien

Die kinder- und jugendpsychiatrischen Kolloquien und Nachmittage behandeln aktuelle Probleme der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Zu den kinder- und jugendpsychiatrischen Nachmittagen kommen Experten unterschiedlicher Professionen und Schwerpunkte zusammen. Mit Referaten zu ihren jeweiligen Spezialgebieten geben sie einen besonders umfassenden Überblick über den aktuellen Stand der Wissenschaft und Praxis eines bestimmten Störungsfelds.

Die Veranstaltungsreihe hat zudem das Ziel, die Kooperation zwischen verschiedenen Berufsgruppen, die sich mit psychisch kranken und auffälligen Kindern und Jugendlichen beschäftigen, zu fördern. Eingeladen sind insbesondere niedergelassene Ärzte (Allgemeinmediziner, Kinderärzte, Neurologen, Psychiater, Kinder- und Jugendpsychiater), niedergelassene Psychotherapeuten, ärztliche und psychologische Mitarbeiter der Kliniken sowie Mitarbeiter von Erziehungsberatungsstellen und anderen Institutionen, die psychisch kranke und behinderte Kinder und Jugendliche betreuen.

Die Veranstaltungen werden in der Regel von der Hessischen Psychotherapeutenkammer und der Landesärztekammer Hessen mit Fortbildungspunkten zertifiziert.

Termine:

Mi., 19.02.2020

Kinder- und jugendpsychiatrischer Nachmittag zum Thema "Kinder psychisch kranker Eltern"

Prof. Dr. Hanna Christiansen (Marburg)
"Kinder von Eltern mit psychischen Erkrankungen - Vernetzung der Versorgung"

Prof. Dr. Silke Wiegand-Grefe (Hamburg)
"Kinder und Jugendliche psychisch kranker Eltern - Verbesserung der bundesweiten Versorgung im Verbund CHIMPS-NET"

Mi., 29.04.2020  - FÄLLT AUS!

Kinder- und jugendpsychiatrischer Nachmittag zum Thema "Traumatische Störungen im Kindes-und Jugendalter"

Dr. Michael Simons (Aachen)
"Trauma und Traumafolgestörungen -eine Übersicht"

Edgar Höhne (Marburg)
"Traumaambulanz für Kinder und Jugendliche"

Mi., 02.09.2020 - FÄLLT AUS!

Kinder- und jugendpsychiatrischer Nachmittag zum Thema "Familie im Wandel"

15.00 – 16.00 Uhr Dr. Detlev Lück (Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung, Wiesbaden)
"Familie im Wandel -zwischen Pluralisierung und neuen Standards"

16.00 – 16.30 Uhr Pause

16.30 – 17.30 Uhr Dr. Kurt Quaschner (Marburg)
"Familientherapeutische Interventionen in Zeiten des familiären Wandels"

17.30 – 18.00 Uhr Diskussion

Mi., 02.12.2020 15.00 Uhr s.t.

Kinder- und jugendpsychiatrischer Nachmittag zum Thema "Pharmakotherapie"

15.00 – 16.00 Uhr PD Dr. Martina Pitzer (Eltville)
"Akut-und Bedarfsmedikation in der KJP -Evidenz und klinische Erfahrung"

16.00 – 16.30 Uhr Pause

16.30 – 17.30 Uhr Prof. Dr. Michael Huss (Mainz)
"Pharmakotherapie von ADHS und Komorbiditäten. Was wissen, können und dürfen wir?"

17.30 – 18.00 Uhr Diskussion

jeweils 15:00 s.t. bis 18:00 Uhr, Hörsaal d. Zentrums f. Nervenheilkunde, Rudolf-Bultmann-Str. 8, 35039 Marburg