Hauptinhalt

Projekt: CISI – EU-Projekt in Kooperation mit Georgien
Projektleitung/Deutschland: Dr. Sabine Lauber-Pohle, sabine.lauber-pohle at staff.uni-marburg.de
Projektleitung/Georgien:Tamar Makharadze, Associate Professor, Faculty of Social and Political Sciences, Head of Disability Research Center, Ivane Javakhishvili Tbilisi State University,  tamar.makharadze at tsu.ge
Projektlaufzeit: Nov. 2019 – Nov. 2022
Förderkennzeichen: Curriculum Innovation for Social Change/CISI 609736 – EPP – 1-2019-GE-EPPKA2-CBHE-JP (2019-1938/ 001-001)

Das EU-Projekt CISI (Curriculum Innovation for Social Inclusion) ist ein Projekt, welches im Rahmen eines Erasmus+ CBHE (Capacity Building in Higher Education) Programmes gefördert wird. Die Leitung des Projektes hat die Ivane Javakhishvili Tbilisi State University (TSU) inne. Weitere Partner sind vier weitere georgische Universitäten, das georgische Bildungsministerium und zwei Schulen sowie vier Universitäten aus Partnerländern:  University Transilvania of Brasov, Romania; Palacký University Olomouc, Czech Republic; University of Warsaw, Poland und die Philipps-Universität Marburg. Die Laufzeit des Projektes beträgt drei Jahre (Nov. 2019 – Nov. 2022). Ziel ist es, Kurse und Seminare zu entwickeln, in denen sich Lehrer*innen, Sozialpädagog*innen und weitere pädagogische Fachkräfte in vier Förderschwerpunkten (Sehen, Hören, Lernen, emotionale und soziale Entwicklung) qualifizieren und weiterentwickeln können.

-