Hauptinhalt

Profilmodul

Das Profilmodul ("Nebenfach") dient der wissenschaftlichen und berufsfeldbezogenen Ergänzung, Vertiefung und Akzentuierung des forschungsorientierten Masterstudiums.

In diesem Modul erwerben Studierende orientierendes und vertiefendes wissenschaftliches Wissen aus relevanten und ausgewählten Bezugswissenschaften, indem Module oder Teilmodule aus dem vereinbarten Angebot anderer Studiengänge studiert werden können. Sie qualifizieren sich somit in der Ausbildung eines interdisziplinären Profils und erlangen insbesondere solche beruflichen und wissenschaftlichen Kompetenzen, die für Leitungsaufgaben und wissenschaftliches Arbeiten von Bedeutung sind.

Welche Profilmodule aktuell gewählt werden können, können Sie dem Vorlesungsverzeichnis unter "Profilmodul" im Studiengang MA "Erziehungs- und Bildungswissenschaft" einsehen.

Unter anderem können Module aus der Psychologie, der BWL und Jura, aber auch aus den Gesellschaftswissenschaften oder Kunstwissenschaften gewählt werden. Für Informationen rund um die Inhalte und Strukturen der Angebote im Profilbereich können Sie sich auf der Homepage der jeweils anbietenden Studiengänge informieren.

Alternativ können in den Bereichen Fremdsprachen und Schlüsselqualifikationen bis zu 6 LP erworben werden!
Unter Fremdsprachenqualifikationen sind im universitären Kontext erworbene Fremdsprachenkenntnisse
(z.B. im Sprachenzentrum erworbene Qualifikationen) zu verstehen.

Die Anerkennung von Schlüsselqualifikationen bedarf eines Antrags an den Prüfungsausschuss, Grundvoraussetzung ist ein Leistungsnachweis/Zertifikat, aus welchem die Anzahl von Leistungspunkten, die erworbenen Kompetenzen sowie Art und Umfang einer erfolgreich abgelegten Abschlussprüfung hervorgehen. Aus der Beschreibung muss ersichtlich sein, dass die erworbenen Kompetenzen im weiteren Sinne dem Qualifikationsniveau eines wissenschaftlichen Masterstudiums entsprechen.
Arbeitsverhältnisse sowie Tätigkeiten, die üblicherweise als Arbeitsverhältnis angesehen werden, können nicht mit Leistungspunkten angerechnet werden (§11,2 Prüfungsordnung).