Hauptinhalt

Arbeitsbereich Pellicer

Unsere Forschung konzentriert sich auf verschiedene Dimensionen von Ungleichheit und Armut. Wir verwenden multidisziplinäre Ansätze, die Erkenntnisse aus den Wirtschaftswissenschaften, der Politikwissenschaft, der Soziologie und der Psychologie kombinieren. Auch methodisch verfolgen wir einen pluralistischen Ansatz, wobei der Schwerpunkt auf quantitativen Methoden liegt, insbesondere jenen, die auf Ursachenforschung ausgerichtet sind, wie Umfrageexperimente und Regressions-Diskontinuitäts-Designs.

Wir sind daran interessiert zu verstehen, wie Ungleichheit wirksam verringert werden kann und was diesem Ziel im Wege steht. Ein Teil unserer Forschung konzentriert sich auf die politische Rolle der Bürger bei der Förderung wirtschaftlicher Gleichheit: Wann fordern die Bürger vom Staat eine Umverteilung? Wann protestieren sie und wogegen protestieren sie? Wann wählen sie klassenfremde Parteien? Ein weiterer Teil unserer Forschung bewertet den Erfolg bestimmter sozialpolitischer Maßnahmen und untersucht, ob es ihnen gelingt, benachteiligte Gruppen zu stärken.