Hauptinhalt

Geschichte der Internationalen Politik (M.A.)

Eckdaten

StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Regelstudienzeit4 Semester
ZulassungsmodusEignungsfeststellungsverfahren
UnterrichtsspracheDeutsch (Niveau DSH-2)
Wichtige DokumentePrüfungsordnung
Studienverlaufsplan
Weiterführende InformationenWebseite des Fachbereiches

 

Kennen lernen

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen InhalteInhalte

    Allgemeines
    Der Masterstudiengang "Geschichte der Internationalen Politik (MAGIP)" ist ein forschungsorientierter, viersemestriger Studiengang. Aus geschichtswissenschaftlicher Perspektive nimmt er die internationale Politik in den Blick und erforscht Akteure, Interaktionen sowie Ideen und Umsetzungen von internationalen Ordnungen. Zeitlich umfasst er die Neuere Geschichte von ca. 1500 bis zur Gegenwart.

    Der Studiengang vermittelt Ansätze, Theorien und Methoden der Geschichtswissenschaft sowie angrenzender Disziplinen, die sich für die historische Analyse internationaler Politik eignen. Neben den empirischen Inhalten – der Geschichte der internationalen Politik – bildet die theoretisch-methodische Ausbildung ein Kernanliegen des Studiengangs. Zum Abschluss wird der akademische Titel Master of Arts (M.A.) in den Geistes- und Sozialwissenschaften verliehen.

    Schwerpunkte
    Der Masterstudiengang „Geschichte der Internationalen Politik“ gliedert sich in die Studienbereiche "Akteure, Strukturen und Prozesse", "Theorien und Methoden", "Importbereich" sowie Abschlussbereich".

    Den Studierenden sollen einerseits historische Inhalte der internationalen Politik vermittelt werden. Andererseits sollen sie spezifische Analyseinstrumente erlernen, die ihnen das Verstehen von Regeln, Mechanismen und Komplexitäten der internationalen Politik erlauben.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen PerspektivenPerspektiven

    Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs werden geeignete Bewerberinnen und Bewerber in international tätigen Unternehmen, Organisationen, NGOs und Kultureinrichtungen sein sowie in den Medien (Öffentlichkeitsarbeit, Journalismus), in Verbänden, im Verlagswesen, in Politik und Verwaltung sowie in den traditionellen Berufsfeldern für Historiker in Wissenschaft (Hochschulen, Forschungseinrichtungen), Museen (Ausstellungen), Bibliotheken, Archiven und Fachredaktionen.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Noch nicht ganz sicher? StudienorientierungsangeboteNoch nicht ganz sicher? Studienorientierungsangebote

    Wir unterstützen dich mit individuell gestalteten Informations- und Beratungsangeboten sowohl hier vor Ort an der Uni als auch online auf dem Weg zur gelungenen Studienwahl! Informiere dich gerne über die Angebote für Masterstudienganginteressierte.

 

Bei Fragen ...

Aktueller Hinweis zu Sprechstunden: Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich der Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2/COVID-19) findet eine persönliche Beratung ausschließlich telefonisch und/oder per E-Mail statt. Genaue Hinweise findest du auf den Webseiten der jeweiligen Beratungseinrichtung!

 

Bewerben

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Was du mitbringen musstWas du mitbringen musst

    Vorausgesetzter Hochschulabschluss:

    Wir benötigen von dir einen Nachweis über den Abschluss eines fachlich einschlägigen Bachelorstudiengangs in einem der folgenden Bereiche:

    • Geschichtswissenschaft,
    • Gesellschaftswissenschaft,
    • Sprach- oder Kulturwissenschaft,
    • Rechtswissenschaft,
    • Wirtschaftswissenschaft oder
    • Theologie

    oder den Nachweis über einen vergleichbaren in- oder ausländischen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss.

    Es sind mindestens 24 Leistungspunkte im Bereich historischer Disziplinen sowie den zugehörigen Grund- bzw. Hilfswissenschaften nachzuweisen.

    Der Prüfungsausschuss kann die Zulassung mit der Auflage verbinden, dass zusätzliche Studienleistungen und/oder Prüfungsleistungen von höchstens 12 LP erbracht werden. In diesem Fall kann sich das Studium entsprechend verlängern.

    Vor der Zulassung nachzuweisende studiengangspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten:


    • Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen des Europarates
      und
    • Kenntnisse in wahlweise Französisch oder Italienisch oder Spanisch auf Niveau B1 des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen oder funktionale Lateinkenntnisse


    Zulassungsmodus:

    Es wird ein Eignungsfeststellungsverfahren durchgeführt. Informationen zum Eignungsfeststellungsverfahren erhältst du über den Link unter "Wie du dich bewerben kannst" weiter unten. 

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Bis wann du dich bewerben kannstBis wann du dich bewerben kannst

    Bewerbungsfristen

    Über die geltenden Bewerbungsfristen informiert unsere Fristenübersicht.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Wie du dich bewerben kannstWie du dich bewerben kannst

    Bitte orientiere dich zunächst am Leitfaden für das Eignungsfeststellungsverfahren und folge anschließend den darauf verlinkten Seiten, um Informationen zum Bewerbungsverfahren zu erhalten.

Entdecken