Hauptinhalt

Biodiversität und Naturschutz (M.Sc.)

Kurzbeschreibung

Der weiterführende Masterstudiengang „Biodiversität und Naturschutz“ bildet Sie in anatomisch, naturschutzbiologisch, ökologisch und systematisch ausgerichteten Teilgebieten der Biologie aus. Zur Beschreibung und Analyse von Stämmen und Arten einschließlich deren Ökologie und Gefährdungsstatus wird Ihnen ein breites Methodenspektrum vermittelt, das neben klassischen und molekularen Methoden die Computer-Modellierung komplexer Systeme umfasst.

Im ersten Jahr werden Ihnen grundlegende Kenntnisse vermittelt, die fachspezifischen und berufsqualifizierenden Charakter haben. Das zweite Jahr dient der Vertiefung erworbener Fachkenntnisse sowie der Einarbeitung in die Thematik der sechsmonatigen Masterarbeit und endet mit deren Abgabe. Der Studiengang ist forschungsorientiert ausgerichtet.

Schwerpunkte

Die Ausbildung erfolgt in einem aktiven, international angesehenen Forschungsumfeld, in dem Naturschutz, Ökologie, Mykologie, Spezielle Zoologie, Evolution und Entwicklungsbiologie der Tiere sowie Tierphysiologie als Studienschwerpunkte gewählt werden können.

Ziele

Der Marburger Studiengang Biodiversität und Naturschutz vermittelt Ihnen fundiertes biologisches Fachwissen, das durch den Erwerb von berufsrelevanten Zusatzkompetenzen ergänzt wird. Absolventinnen und Absolventen sind damit für ein breites Spektrum an Aufgaben qualifiziert:

Forschung (Universitäten, staatliche Forschungseinrichtungen, Kliniken und Industrie), Tätigkeiten in Zoos und Botanischen Gärten, in Verbänden und Behörden, Erstellung von Gutachten in der Landschaftsplanung, Tätigkeiten in internationalen Institutionen, in Non-Governmental Organisations (NGO) sowie in der Vermittlung von Wissen über biologische Zusammenhänge (Medien). Bei entsprechender Ausrichtung ist auch der Schritt in die Selbständigkeit möglich. Der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiums qualifiziert Sie zur Promotion.

Entdecken