Direkt zum Inhalt
 
 
Die Bannergrafik des HRZ
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » HRZ » Account & Internet » WLAN-Zugang » Anleitungen » Windows 10 und 8.1 » Alle Dokumente

Windows 10 und 8.1

WLAN in Windows 10 und 8.1

Sicherheitshinweis: Sicherheits-Zertifikate für WLAN-Verbindungen ordnungsgemäß nutzen

Bitte stellen Sie sicher, dass das in der Anleitung angegebene Sicherheits-Zertifikat sowohl ordnungsgemäß auf Ihrem Betriebssystem installiert ist, als auch ordnungsgemäß im Profil Ihrer WLAN-Verbindung hinterlegt ist. Andernfalls bestehen ernstzunehmende Sicherheitsrisiken!
 

Eingangsvoraussetzungen

Organisatorische Eingangsvoraussetzungen

  • Internet-Account: Sie verfügen über einen gültigen Internet-Account an der Philipps-Universität Marburg (admin.students.uni-marburg.de oder admin.staff.uni-marburg.de) oder an einer anderen an DFNRoaming oder Eduroam teilnehmenden Universität.
  • Benutzername und Passwort: Sie verfügen über Benutzername (z. B. Benutzername@students.uni-marburg.de oder benutzername@staff.uni-marburg.de oder benutzername@ihre-universitaet.de) und Passwort für Ihren Internet-Account.

Technische Eingangsvoraussetzungen

  • WLAN-Adapter und WLAN-Treiber: Der Computer benötigt für den Internet-Zugang über WLAN (auch: Wireless-LAN) einen WLAN-Adapter, der den WPA2-Sicherheitsstandard der Wi-Fi Alliance unterstützt. Bei modernen Laptop-, Tablet- oder Smartphone-Computern ist ein solcher WLAN-Adapter üblicherweise fest in das Gerät eingebaut. Stellen Sie auch sicher, dass Ihr Computer über aktuelle WLAN-Treiber verfügt. Sollten die Treiber fehlen oder nicht aktuell sein, können diese üblicherweise über die Webseite des Computer- oder Adapter-Herstellers heruntergeladen und installiert werden.
  • Wurzelzertifikat: Das Zertifikat   T-Telesec Global Root Class 2 muss im Windows-Zertifikatsspeicher vorhanden sein. Üblicherweise ist das Zertifikat bereits vorinstalliert. Falls Sie im weiteren Verlauf der Anleitung das Zertifikat nicht auswählen können, führen Sie bitte zunächst die unter https://www.uni-marburg.de/hrz/internet/crypto/certinstall-windows.html beschriebenen Schritte aus.
  • Windows auf aktuellem Stand: Sorgen Sie für eine aktive Internet-Verbindung und installieren Sie alle verfügbaren Windows-Updates (erfordert mehrere Neustarts). Erst danach kann eine zuverlässige Funktion in den WLAN-Netzwerken der Philipps-Universität gewährleistet werden. Für Nutzer von Windows 8 empfehlen wir das Update auf Windows 8.1.
 

Einstellungen (automatisch)

Um Ihren Windows-Computer (Windows 7, 8. und 10) automatisch für den LAN- und WLAN-Zugang zu konfigurieren, benutzen Sie bitte die Installationsprogramme von
https://cat.eduroam.org/?idp=5092 (CAT = Configuration Assistant Tool).

  1. Starten Sie Ihren PC neu.
  2. Besuchen Sie https://cat.eduroam.org/?idp=5092 und laden das für Sie passende Installationsprogramm herunter. Philipps-Universität Marburg sollte als Heimateinrichtung bereits angezeigt werden. Wählen Sie die richtige Benutzergruppe (Students oder Staff) aus.
  3. Führen Sie die Datei aus.
  4. Folgen Sie den Anweisungen. Aktivieren Sie dabei die Konfiguration des Zugangs für kabelgebundene Verbindungen (Ausnahme: F&L-U-Netz in Klinikumsgebäuden)
    Bitte geben Sie den Username in der Langform ein, also als
    username@staff.uni-marburg.de bzw.
    Username@students.uni-marburg.de
  5. Starten Sie Ihren PC neu und testen Sie, ob die Verbindung wieder hergestellt wird.
    Windows 10 1903 erlaubt es nicht, das Passwort für die kabelgebundene Verbindung (wired eduroam) aus dem Setup-Werkzeug heraus speichern. Bei der ersten Anmeldung wird es trotz vorheriger Eingabe erneut abgefragt. Im Fenster Windows-SIcherheit geben Sie bitte den Username (Langform) und das Passwort erneut ein.

    Die folgenden Schritte sind optional und nur für den Betrieb in vom HRZ vernetzten Studentenwohnheimen sinnvoll:
  6. Laden Sie die Datei  wohnheim-setup-hrz-uni-marburg.bat herunter.
  7. Aus Sicherheitsgründen wird sie meistens als wohnheim-setup-hrz-uni-marburg.bat.txt abgelegt. Benennen Sie die Datei wieder nach wohnheim-setup-hrz-uni-marburg.bat um.
  8. Führen Sie die Datei als Administrator aus (Rechtsklick → Als Administrator ausführen).
  9. Prüfen Sie die Ergebnismeldungen der einzelnen Aufrufe.
 

Einstellungen (manuell, für Sonderfälle)

Die Verwendung der hier beschriebenen manuellen Einstellungen ist nur in Sonderfällen sinnvoll. Dazu zählen z.B. die Windows-Spezialversionen Windows 8.1 RT und Windows 10S.
  1. Öffnen Sie die Windows Startseite (entweder durch Klicken auf die links-untere Bildschirm-Ecke oder durch drücken der Windows Taste) und suchen Sie nach "Systemsteuerung".
  2. Wählen Sie Systemsteuerung → Netzwerk und Internet→ Ethernet → Netzwerk- und Freigabecenter und anschließend Neue Verbindung oder neues Netzwerk einrichten.

    windows-10_systemsteuerung_netzwerk-freigabecenter.png

  3. Im Dialog Eine Verbindung oder ein Netzwerk einrichten wählen Sie Manuell mit einem Funknetzwerk verbinden. Bestätigen Sie den Dialog mit Weiter.

    windows-10_systemsteuerung_netzwerk-freigabecenter_neue-verbindung-einrichten_verbindungsoption-auswaehlen.png

  4. Im Dialog Manuell mit einem Funknetzwerk verbinden geben Sie die grundlegenden Netzwerk- und Sicherheitseinstellungen ein.

    windows-10_systemsteuerung_netzwerk-freigabecenter_neue-verbindung-einrichten_manuell-mit-funknetzwerk-verbinden_informationen-eingeben.png

    • Als Netzwerkname wählen Sie das von Ihnen gewünschte Netzwerk (z. B. "eduroam", "UMRnet_staff" oder "Collegium").
    • Als Sicherheitstyp wählen Sie WPA2-Enterprise.
    • Als Verschlüsselungstyp wählen Sie AES.

    Bestätigen Sie den Dialog mit Weiter.

  5. Im folgenden Dialog wählen Sie Verbindungseinstellungen ändern.

    windows-10_systemsteuerung_netzwerk-freigabecenter_neue-verbindung-einrichten_manuell-mit-funknetzwerk-verbinden_verbindungseinstellungen-aendern.png

  6. Im Dialog Eigenschaften für Drahtlosnetzwerk wählen Sie den Tab Sicherheit.

    windows-10_systemsteuerung_netzwerk-freigabecenter_netzwerkverbindungen_wlan_netzwerk-eigenschaften_sicherheit.png

    • Als Sicherheitstyp wählen Sie WPA2-Enterprise.
    • Als Verschlüsselungstyp wählen Sie AES.
    • Als Methode für die Netzwerkauthentifizierung wählen Sie Microsoft: Geschütztes EAP (PEAP).

    Danach wählen Sie Einstellungen.

  7. Im Dialog Eigenschaften für geschütztes EAP aktivieren Sie Identität des Servers mittels Zertifikatprüfung überprüfen.

    windows-10_systemsteuerung_netzwerk-freigabecenter_netzwerkverbindungen_wlan_netzwerk-eigenschaften_sicherheit_peap-eigenschaften-neu.png

    • Als Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen aktivieren Sie T-Telesec GlobalRoot Class 2.
    • Bei Benachrichtigungen vor der Verbindungsherstellung wählen Sie Benutzer nicht zum Autorisieren neuer Server oder vertrauenswürdiger Zertifizierungsstellen auffordern.
    • Als Authentifizierungsmethode wählen Sie EAP-MSCHAP v2.
  8. Bestätigen Sie den Dialog für geschütztes EAP mit OK.
  9. Zurück im Dialog Eigenschaften für Drahtlosnetzwerk wählen Sie Erweiterte Einstellungen.
  10. Im Dialog Erweiterte Einstellungen aktivieren Sie Authentifizierungsmodus angeben und wählen Benutzerauthentifizierung.

    windows-10_systemsteuerung_netzwerk-freigabecenter_netzwerkverbindungen_wlan_netzwerk-eigenschaften_sicherheit_erweiterte-einstellungen.png

  11. Bestätigen Sie den Dialog Erweiterte Einstellungen mit OK.
  12. Bestätigen Sie den Dialog Eigenschaften für Drahtlosnetzwerk mit OK.
    Verschwindet der Bitte-Warten-Mauszeiger nicht, bewegen Sie die Maus und fahren trotzdem fort.
 

Aufbau der Verbindung zum WLAN

  1. Aktivieren Sie die WLAN-Funktion Ihres Computers.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie sich im Empfangsbereich der WLAN-Netzwerke UMRnet_students, UMRnet_staff oder eduroam aufhalten.
  3. Klicken Sie auf das Netzwerksymbol im Info-Bereich der Windows-Task-Leiste.
    windows-8_taskleiste_netzwerk-symbol.png
  4. In der Liste der aktuell erreichbaren WLAN- bzw. WiFi-Netzwerke wählen Sie UMRnet_students, UMRnet_staff oder eduroam. Klicken Sie anschließend auf Verbinden.
    windows-8_verbinden-mit-wlan_wlan-netzwerk-auswaehlen.png
  5. Im Dialog Netzwerkauthentifizierung geben Sie Ihre Anmeldeinformationen ein.

    windows-8_verbinden-mit-wlan_netzwerkauthentifizierung.png

    • Als Benutzername geben Sie Ihren vollständigen Benutzernamen (z. B. Benutzername@students.uni-marburg.de oder benutzername@staff.uni-marburg.de) an. Achten Sie dabei auf Groß- und Kleinschreibung. Nutzer von DFNRoaming/eduroam nutzen den vollständigen Benutzernamen Ihrer Heimat-Universität (z. B. Benutzername@uni-xyz.de).
    • Als Passwort geben Sie Ihr persönliches Passwort an.
  6. Eventuell werden Sie gefragt, ob die Verbindung mit dem WLAN-Netzwerk oder dem Server wirklich hergestellt werden soll. Wenn Sie diesen Dialog sehen, lehnen Sie bitte ab, korrigieren Sie die Authentifizierungs-Einstellungen und versuchen Sie die Verbindung erneut.
  7. Nach wenigen Sekunden sollten Sie mit dem Internet verbunden sein.
 

Problembehebung

Die folgende Übersicht bietet einfache Problemlösungen für mögliche Probleme bei der Nutzung der WLAN-Netzwerke der Philipps-Universität Marburg. Sollten die angeführten Problemlösungen keine Abhilfe schaffen, wenden Sie sich am besten per E-Mail an wlan@hrz.uni-marburg.de.

Probleme Mögliche Ursachen und Lösungen

In der Liste der für Ihren Computer verfügbaren WLAN-Netzwerke werden keine WLAN-Netzwerke angezeigt bzw. nicht die WLAN-Netzwerke der Philipps-Universität Marburg (z. B. UMRnet_students, UMRnet_staff oder eduroam) angezeigt.


  • Der WLAN-Adapter Ihres Computers ist deaktiviert. Aktivieren Sie den WLAN-Adapter über einen externen Schalter an Ihrem Computer und/oder über die Funktionstasten der Tastatur Ihres Computers und/oder über die Netzwerk-Einstellungen Ihres Betriebssystems.
  • Sie befinden sich nicht im Empfangsbereich eines WLAN-Hotspots der Philipps-Universität Marburg. Der Empfangsbereich der WLAN-Hotspots variiert je nach Modell des WLAN-Accesspoints, je nach den örtlichen Gegebenheiten (Gebäude, Räume, Wände, Hindernisse, etc.) und nicht zuletzt auch je nach Modell Ihres WLAN-fähigen Computers. Eine Übersicht über die an der Universität zur Verfügung stehenden WLAN-Hotspots finden Sie in der Liste der WLAN-Hotspots an der Philipps-Universität Marburg.

Nach der Anmeldung kann keine Netzwerkverbindung hergestellt werden.

  • Benutzername und/oder Passwort sind falsch. Überprüfen Sie Ihre Eingaben und versuchen Sie die Anmeldung erneut. Bitte geben Sie Ihren vollständigen Benutzernamen (z. B. Benutzername@students.uni-marburg.de oder benutzername@staff.uni-marburg.de) an. Beachten Sie auch die Groß- und Kleinschreibung der unterschiedlichen Accounts. Students-Accounts beginnen mit einem Großbuchstaben und Staff-Accounts mit einem Kleinbuchstaben.
  • Die Einstellungen für WLAN-Netzwerk und/oder WLAN-Authentifizierung sind nicht korrekt. Stellen Sie sicher, dass die Einstellungen korrekt sind und folgen Sie dazu den Anleitungen für WLAN.
  • Eine Netzwerk-Management-Software stört möglicherweise die Authentifizierung. Deinstallieren Sie die betreffenden Netzwerk-Management-Softwares vollständig, starten Sie den Computer neu, überprüfen Sie die Authentifizierungseinstellungen und versuchen Sie die Anmeldung erneut.
  • Eine Firewall stört möglicherweise die Authentifizierung. Falls es sich um eine zusätzliche Personal Firewall bzw. Internet Security Software neben der Firewall des Betriebssystems handelt, deinstallieren Sie die betreffenden Firewalls vollständig, starten Sie den Computer neu, überprüfen Sie die Authentifizierungseinstellungen und versuchen Sie die Anmeldung erneut.
Nach der Anmeldung kann nur manchmal eine Netzwerkverbindung hergestellt werden. Meist scheitert die Verbindung.
  • Ihr Smartphone (seltener Tablet) versucht immer wieder erfolglos eine WLAN-Anmeldung mit PEAP. Der Username ist korrekt, aber das Passwort ist falsch. Durch die regelmäßig scheiternde PEAP-Anmeldung wird der Account vom nachgeschalteten Windows-Server für etwa 30 Minuten gesperrt. Alle Login-Anfragen, die gegen den Windows-Zweig des betreffenden Students- oder Staff-Accounts authentifizieren, werden abgelehnt.  Nach Ablauf der Sperre ist die Anmeldung wieder kurzzeitig möglich, bis eine erneute Sperrung eintritt. Stellen Sie sicher, dass auf allen Ihren Geräten und in allen dazugehörigen Einstellungs-Profilen für den gesicherten WLAN- und LAN-Zugang der korrekte Benutzername und das korrekte Passwort hinterlegt ist. Nach Ablauf der Sperre sollte die Internet-Verbindung anschließend wieder funktionieren.
 

Problembehebung in Windows


Probleme Mögliche Ursachen und Lösungen
Bei der Verbindung mit dem WLAN-Netzwerk funktioniert zwar die Authentifizierung mit Benutzername und Passwort, allerdings meldet der Computer "keine oder eingeschränkte Konnektivität". Die Internet-Verbindung funktioniert nicht.
  • Die Einstellungen für den Bezug der IP-Adresse (Internet Protocol Address) der WLAN-Verbindung sind statisch konfiguriert. Wählen Sie Start → Systemsteuerung → Netzwerk- und Freigabecenter → Adaptereinstellungen ändern → Rechtsklick auf Drahtlosnetzwerk (auch: WLAN-Verbindung, Wi-Fi-Verbindung) → Eigenschaften → Doppelklick auf Internetprotokoll Version 4 und aktivieren Sie die Punkte IP-Adresse automatisch beziehen und DNS-Serveradresse automatisch beziehen. Bestätigen Sie alle Dialoge mit OK.
  • Sofern die DHCP-Einstellungen korrekt sind, jedoch trotzdem keine IP-Adresse des UMRnet bezogen wird, kommen folgende Ursachen in Frage:
    • Der Dienst DHCP-Client ist deaktiviert oder nicht gestartet. Wählen Sie Start → Suchen (auch: Ausführen) → "services.msc" und starten Sie das Programm "services.msc". Suchen Sie in der Liste der Dienste nach dem Service "DHCP Client" und rufen Sie dessen Einstellungen auf. In den Einstellungen wählen Sie als Starttyp "Automatisch" und klicken Sie anschließend auf "Starten". Bestätigen Sie alle Dialoge mit OK und probieren Sie die Verbindung erneut.
    • Falls die DHCP-Kommunikation zwar stattfindet, jedoch nicht vollständig abschließt, kommen Treiber- und Hardwareprobleme des WLAN-Adapters oder Sende- und Empfangsprobleme als Ursache in Frage. Abhilfe schafft eventuell ein Update des WLAN-Treibers über die Website des Computer- oder Chip-Herstellers oder der Einsatz eines anderen WLAN-Adapters.
    • Falls die DHCP-Kommunikation nicht abschließt oder gar nicht stattfindet, kommt auch eine Problem mit einer aktivierten Internetverbindungsfreigabe (Internet Connection Sharing, ICS) in Frage. Schalten Sie für alle Netzwerkverbindungen die Internetverbindungsfreigabe aus. Wählen Sie Start → Systemsteuerung → Netzwerk und Internet → Netzwerk- und Freigabecenter → Adaptereinstellungen ändern. Wählen Sie für jede der aufgelisteten Netzwerkverbindungen Rechtsklick → Eigenschaften → Freigabe und deaktivieren Sie die Internetverbindungsfreigabe.

In der Liste der WLAN-Netzwerke können die bereits angelegten WLAN-Profile (z. B. UMRnet_students, UMRnet_staff oder eduroam) nicht bearbeitet und auch nicht gelöscht werden.


  • Ab Windows 8.1 und Windows RT wurde die Funktionalität zur grafischen Verwaltung von WLAN-Netzwerken entfernt. Eine Verwaltung ist daher nur über die Kommandozeile möglich. Wählen Sie Start → "cmd" → Rechtsklick auf "cmd" → Als Administrator ausführen. Mit dem Kommando netsh wlan show profiles können Sie alle bestehenden WLAN-Profile und ihren jeweiligen ProfilNamen auflisten. Mit dem Kommando netsh wlan delete profile name="ProfileName" (ProfileName ersetzt durch den zu löschenden Profilnamen) können Sie anschließend ein Profil löschen, um es wie in der WLAN-Anleitung beschrieben wieder anlegen zu können.
Die Verbindung mit dem WLAN-Netzwerk mit einem Windows Surface 3 oder Windows Surface Pro 3 Tablet funktioniert nicht (Meldung "Netzwerkanforderungen werden überprüft", keine Verbindung) oder funktioniert nur unzuverlässig.
  • Für den in vielen Windows Surface 3 und Windows Surface Pro 3 Tablets verbauten WLAN-Adapter mit Marvell-Chipsatz werden seit dem Update im Juli 2015 massive Treiber-Probleme gemeldet. Ein am 09.11.2015 veröffentlichtes Treiber-Update verspricht die Lösung des Problems. Bitte verbinden Sie Ihr Surface sicher mit dem Netz (z. B. via privater WLAN-Verbindung oder via mobiler Datenverbindung), installieren Sie die neusten WLAN-Treiber (z.B. über Windows-Update), starten Sie den Computer neu und testen Sie die Verbindung mit dem WLAN-Netzwerk erneut.

Zuletzt aktualisiert: 01.03.2019 · Bernd Nicklas

 
 
Hochschulrechenzentrum

Hochschulrechenzentrum, Hans-Meerwein-Straße, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-28282, Fax +49 6421 28-26994, E-Mail: helpdesk@hrz.uni-marburg.de

Twitter-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/hrz/internet/wlan/anleitungen/windows-10/documentation_list_all_documents

Impressum | Datenschutz