Direkt zum Inhalt
 
 
emo_fdm.jpg
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Projekte » Forschungsdatenmanagement » Frequently Asked Questions (FAQs) » Was versteht man unter dem Data Life Cycle / Daten-Lebenszyklus?
  • Print this page

Was versteht man unter dem Data Life Cycle / Daten-Lebenszyklus?

Der Begriff des Daten-Lebenszyklus soll verdeutlichen, dass Datenerhaltung und Datenpflege während aller Phasen eines Forschungsprojektes und darüber hinaus eine Rolle spielen. Der Leitfaden zum Forschungsdatenmanagement des WissGrid-Projekts stellt folgendes vereinfachtes Modell des Lebenszyklus von Forschungsdaten vor:

  • Planung und Erstellung:
    Diese Phase umfasst die Antragstellung und Konzeption eines Datenmanagementplans sowie die eigentliche Erhebung der Daten.
  • Auswahl und Bewertung:
    Anhand von festgelegten Kriterien muss anschließend entschieden werden, welche im Projekt erhoben Daten aufbewahrt werden sollen. Des Weiteren muss jeweils die angestrebte Aufbewahrungsdauer festgelegt werden.
  • Ingest/Übernahme:
    Ingest bezeichnet den Prozess des Hinzufügens von Daten zu einem Archiv. Diese Phase beinhaltet die Durchführung bestimmter Qualitätskontrollen und die geeignete Aufarbeitung der Daten.
  • Speicherung:
    Die Speicherung der Daten erfolgt durch das gewählte Datenarchiv. Wichtige Kriterien dabei sind die Größe der Datensätze, die Anzahl der Datensätze und die erwartete Zugriffshäufigkeit.
  • Erhaltungsmaßnahmen:
    Anforderungen an Datensätze können sich ändern, z.B. kann die Nutzung der Daten in anderen als den ursprünglich vorhandenen Softwareumgebungen erforderlich werden. Auch inhaltliche Anpassungen können notwendig werden, wenn sich beispielsweise Terminologien in einer Disziplin ändern.
  • Zugriff und Nutzung:
    Die Daten müssen durch Suche in den Metadaten oder in den Daten selbst gefunden werden können. Der Zugriff auf die Daten darf nur für berechtigte Personen bzw. entsprechend der vom Datenproduzenten festgelegten Bedingungen möglich sein.        


 

Zuletzt aktualisiert: 14.05.2014 · krauseev

 
 
 
Philipps-Universität Marburg

Forschungsdatenmanagement, Biegenstr. 36, 35032 Marburg
Tel. +49 6421-28-24310, Fax +49 6421-28-21345, E-Mail: forschungsdaten@uni-marburg.de

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/projekte/forschungsdaten/faq/datalifecycle

Impressum | Datenschutz