Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (CNMS)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » CNMS » Profil

Zielsetzungen

In Zeiten von Globalisierung gewinnt das vertiefte Verständnis der komplexen Welt des Nahen und Mittleren Ostens immer größere Bedeutung. Dadurch sind auch für die Orientwissenschaft erheblich erweiterte Anforderungen und Aufgaben entstanden.

Das 2006 errichtete interdisziplinäre Centrum für Nah- und Mittelost-Studien (CNMS) ermöglicht mit insgesamt sieben Professuren, einer Vielzahl an Mitarbeitern und durch eine breite Vernetzung Expertise in unterschiedlichsten Themenbereichen, wie Sprachen, Geschichte, Literatur, Religion, Archäologie, Geographie, Politik, Sozialwissenschaften und Wirtschaft. Dadurch wird die Region (MENA - Middle East and North Africa sowie Iran und die Türkei) in ihrem Gesamtkontext verständlich und zugänglich.

Diese Konstellation sichert folgende Programme:

  • In der Ausbildung sorgen die beiden BA-Studiengänge mit einer Vielzahl von Schwerpunkten dafür, die historische Tiefe mit der Bandbreite moderner und aktueller Themen und Ansätze zu kombinieren. Neben der Sprachbeherrschung werden breit angelegte Regionalkenntnisse vermittelt. Ebenso großer Wert wird auf interdisziplinäre Methodik, interkulturelle Kompetenz und Praxisbezug gelegt.
  • Im Masterbereich spezialisieren sich die Studierenden auf einen oder mehrere Themenkomplexe.
  • Forschung erfolgt in interdisziplinärer sowie internationaler Zusammenarbeit.
  • Internationale Konferenzen finden regelmäßig statt und ermöglichen einen fruchtbaren akademischen Austausch.
  • Als multi-dimensionales Forum für Dialog und Kooperation bildet das Zentrum die Schnittstelle zwischen Wissenschaftlern, akademischen Institutionen und Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft. 
  • Die Entwicklung von Weiterbildungsprogrammen und Kontaktnetzen ermöglicht Beratungsdienstleistungen für ein weites Umfeld.
  • Eine umfassende Bibliothek zu allen Gebieten des Zentrums ist im Aufbau.

Zielvereinbarungen

Im Juli 2006 wurde die Zielvereinbarung zwischen der Philipps-Universität Marburg und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst unterzeichnet. Darin werden unter anderem die Rahmenbedingungen für die Errichtung des CNMS geregelt, insbesondere die Zielsetzung, die Ausstattung und die Perspektiven.

Zielvereinbarung für das CNMS

Zuletzt aktualisiert: 18.03.2015 · Martin Klehr

 
 
 
Centrum für Nah- und Mittelost-Studien

Centrum für Nah- und Mittelost-Studien, Deutschhausstraße 12, D-35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24946, Fax +49 6421/28-24829, E-Mail: cnms@uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/cnms/profil

Impressum | Datenschutz