Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Medienwiss.)
 
  Startseite  
 

Prof. Dr. Angela Krewani


Prof. Dr. Angela Krewani Telefon: (+49)-6421 / 28-24691; Vorzimmer: 28-24634
FAX: (+49)-6421 / 28-26989
E-Mail: angela.krewani@staff.uni-marburg.de
Sprechstunde: Di 11-13 (Terminvergabe über ILIAS)
Leitfaden zum Buchen von ILIAS-Sprechstunden
Raum: 07A07

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Mobilität und ihre Medien
  • Medienkunst
  • Bildkulturen Ökologischer Natur
  • Kulturen des Hybriden
  • Englischer Film und Fernsehen
  • Nordamerikanischer Film

Vita

  • 2008 (SS) Gastprofessorin am Brooklyn College, City University New York, NY
  • 2006-2007 Fellow am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZIF) der Universität Bielefeld
  • Ab 2003 Professorin für Medienwissenschaft und digitale Medien an der Philipps-Universität Marburg
  • 2002 Visiting Scholar an der University of British Colimbia, Vancouver, Canada
  • 2002-2004 Leitung eines Forschungsprojekts zum "Mythos Hollywood" bis 2004
  • 2000 (SS) Gastprofessorin an der Central Connecticut State University
  • ab 1999 Hochschuldozentin für Literatur- und Medienwissenschaft an der Universität Siegen
  • 1998 Habilitation mit einer Schrift zu Hybride Formen: New British Cinema - Television Drama - Hypermedia
  • 1992 Promotion mit einer Arbeit zu Moderne und Weiblichkeit. Amerikanische Schriftstellerinnen in Paris
  • ab 1989 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Siegen
  • 1989 Visiting Scholar an der Yale University, New Haven, CT
  • Studium der Anglistik, Anglo-Amerikanischer Geschichte und Politologie an der Universität zu Köln

Veröffentlichungen


Monographien

  • Medienkunst. Ästhetik-Theorie-Praxis. WVT Trier (im Druck)
  • Hybride Formen. New British Cinema - Television Drama - Hypermedia. Trier: WVT 2001.
  • Moderne und Weiblichkeit. Amerikanische Schriftstellerinnen in Paris. Heidelberg: Winter Verlag 1993.


Herausgeberschaften

  • The Apocalypse in Film. Dystopias, Disasters and Other Visions about the End of the World. Lanham: Rowman & Littlefield, 2016. (mit Karen A. Ritzenhoff)
  • McLuhan’s Global Village Today: Transatlantic Perspectives. London: Pickering and Chattoo, 2014. (mit Carmen Birkle und Martin Kuester)
  • Images of True Nature. Augenblick - Marburger Hefte zur Medienwissenschaft, 45, (mit Astrid Schwarz) Marburg: Schüren 2010
  • Strategien des Blicks. Augenblick - Marburger Hefte zur Medienwissenschaft. (hg. mit Petra Missomelius) Marburg: Schüren 2007
  • Hollywood. Recent Developments. Stuttgart: Edition Menges, 2005 (hg. mit Christian W. Thomsen)
  • Artefakte/Artefiktionen. Transformationsprozesse zeitgenössischer Literaturen, Medien, Künste, Architekturen. Heidelberg: Winter Verlag 2000 (= Artefacts/Artefictions. Transformational Processes in Contemporary Literatures, Media, Arts and Architectures.)

 

Reihenherausgeberschaften

  • Jörg Helbig (Hgg.), Focal Point. Arbeiten zur anglistischen und amerikanischen Medienwissenschaft, Wissenschaftlicher Verlag: Trier
  • Malte Hagener, Jens Ruchatz, Burkhard Röwekamp, Yvonne Zimmermann (Hgg.), Medienwissenschaftliche Rezensionen, Schüren Verlag: Marburg
  • Heinz. B. Heller, Karl Prümm (Hgg.), Augenblick. Marburger Hefte zur Medienwissenschaft, Schüren Verlag: Marburg (bis 2013)


Aufsätze

  • “The Royle Family”, in: Jürgen Kamm, Birgit Neumann (Hg.) TV Comedies. Cultural Concepts, Contexts and Controversies. London: Palgrave McMillan 2016, S.254-264
  • Ann-Marie Letourneur, „Rahmen und Erzählung. Vom ‘Decameron’ zu Hypertext und Computerspiel“, in: Christa Bertelsmeier-Kierst, Rainer Stillers (Hgg.), 700 Jahre Boccaccio. Traditionslinien vom Trecento bis in die Moderne. Frankfurt am Main: Peter Lang, 2015, S.241-268.
  • “Sympathie und Affekt im massenmedialen Umfeld”, in: Caroline Lusin (Hg.), Empathie, Sympathie und Narration. Strategien der Rezeptionslenkung in Prosa, Drama und Film. Heidelberg: Winter Verlag, 2015, S.209-218
  • “Marshall McLuhan and the Emergence of American Television Theory“, in: Carmen Birkle, Angela Krewani, Martin Kuester (Hgg.), McLuhan’s Global Village Today. London: Pickering & Chatto, 2014, S.177-188.
  • “Technologien der Sichtbarmachung. Überlegungen zur Bildpraxis in den Naturwissenschaften“, in: Alfred Nordmann, Hans Radder, Gregor Schiemann, Strukturwandel der Wissenschaft. Positionen zum Epochenbruch. Weilerswist: Velbrück Wissenschaft, 2014. S.173-187.
  • „Technologies of Viewing: Aspects if Imaging in Natural Sciences“, in: Alfred Nordmann, Hans Radder, Gregor Schiemann, Science Transformed? Debating Claims of an Epochal Break. University of Pittsburgh Press, Pittsburgh, 2011, S.147-158
  • “ Fernsehen und Internet: Zur Transformation eines Mediums“, in: Philipp Wolf (Hg.), Medieninnovationen: Internet, Serious Games, TV. Leipziger Universitätsverlag, Leipzig, 2013, S.191-204
  • „Fankulturen im Web 2.0“, in: Andreas Dörner, Ludgera Voigt (Hgg.), Unterhaltungsrepublik Deutschland. Medien, Politik und Entertainment. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung, 2012, S.233-248
  • Satelliten, Medien, Krieg: Zur Geschichte zeitgenössischer Kriegsbilder. In: Carsten Gansel, Heinrich Kaulen (Hgg.), Kriegsdiskurse in Literatur und Medien nach 1989, Göttingen: V&R Unipress, 2011, S.323-338.
  • „Überlegungen zum Dispositiv medialer Bildgestaltung in Naturwissenschaft und Medizin“, Augenblick. Marburger Hefte zur Medienwissenschaft. Hg.von Sven Stollfuß und Kathrin Friedrich, 50, 2011, S. 10-23
  • “The Eye of God? Nature Research and Satellite Image“, Images of True Nature. Augenblick. Marburger Hefte zur Medienwissenschaft, 45, 2010.
  • “Medizin und Spektakel. Zum epistemologischen Status medizinischer Bilder”, Kodikas/Code, Ars Semeiotica, 2010, S.
  • “Film, television, digital media: Canada’s onerous way into a media society”, Zeitschrift für Kanada Studien, 29. Jg. 2009.
  • „The Innocence of Food“, in: Karen A. Ritzenhoff, Katherine A. Hermes, Sex and Sexuality in a Feminist World. Cambridge: Cambridge Scholars Publishing, 2009.
  • „’Still on the Road’. Zur amerikanischen Aktualität von 1968“, Augenblick. Marburger Hefte zur Medienwissenschaft, H 42, 2008: 147-157.
  • „Die Absurdität der Normalität: Englischer Humor“, in: Waltraud ‚Wara’ Wende (Hg.), Wie die Welt lacht. Lachkulturen im Vergleich. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2008, S.56-68.
  • „Through the Camera Lens: Cultural Practice as Media Image“, in: Zeitschrift für Kanada-Studien, 28. Jahrgang 2008, Heft 1, S. 108-118.
  • „Architektonische Bühnen in Film und Fernsehen“, in: Wolfgang Meisenheimer (Hg.), Architektur als Bühne. Akademiereihe Heft 9, In Vorbereitung.
  • „Nanotechnologie – zur visuellen Repräsentation einer neuen Wissenschaft“, in: dies., Petra Missomelius (Hgg.), Augenblick: Marburger Zeitschrift für Medienwissenschaft: Technisierung des Blicks. Marburg: Schüren Verlag 2007
  • „The Beginning of a Wonderful Friendship? English and Media Studies in: Jürgen Schlaeger, Ansgar Nünning (Hgg.), English Studies Today. Recent Developments and New Directions. Trier: WVT, 2007, S.193-204.
  • „Zur Intermedialität digitaler Filmbilder“, in: Ernest W.B. Hess-Lüttich, Karinz Wenz (Hgg.), Ars Semiotica, Vol.29, 1-3, Stile des Intermedialen. Semiotik des Übergangs, Tübingen: Narr Verlag, 2007.
  • „Der männliche Körper und sein Anderes“, in: Heinz-B. Heller / Burkhard Röwekamp / Matthias Steinle (Hg.): All Quiet in the Genre Front? Zur Theorie und Praxis des Kriegsfilms. Marburg: Schüren 2006.
  • „Transformative Mediensysteme: Literatur und audiovisuelle Medien nach 1954“, in: Vera Nünning (Hg.)  Eine Kulturgeschichte der englischen Literatur. Von der Renaissance bis zur Gegenwart. Stuttgart:  UBT: 2005, S.282-290.
  • „Heritage Culture and the Construction of Englishness“, in Eckart Voigts-Virchow (Hg.)  Janespotting and Beyond: British Heritage Retrovisions since the mid-1990s. Tübingen, Narr 2004, S. 37-48.
  • „Digital Bodies. Zur Konstruktion virtueller Körper im Internet“, in Sigrid Baringhorst, Ingo Broer (Hgg.), Politik, Kultur, Religion. Siegen 2004, S.
  • "Mind the Gap: Die Londoner U-Bahn in Literatur, Design, Kunst und Achitektur", KulturPoetik. Zeitschrift für Kulturwissenschaft, 2, Oktober 2002.
  • "Kultur und Masse. Die Birmingham Cultural Studies der 50er Jahre", in: Irmela Schneider, Peter Spangenberg (Hgg.) Medienkultur der 50er Jahre. Diskursgeschichte der Medien nach 1945. Bd.1, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 2002, S. 123-134.
  • "Multimediale Praxis und anachronistische Theoriebildung? Zu einigen Aporien der Film-, Fernseh- und Medienwissenschaft", LiLi, Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik, H.123, Jg. 31, 2001: 73-84.
  • "'Die Immaterialität von Stahlkonstruktionen': Liz Phillips' und Anney Bonneys interaktives Projekt Shaded Bandwidth" in: Peter Gendolla et.al. (Hgg.), Formen interaktiver Medienkunst. Geschichte, Tendenzen und Utopien. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 2001.
  • “Immaterialising Sculpture - Transforming Spaces: Liz Phillips' Interactive Sound-Sculptures“, in: dies., Artefakte/Artefiktionen. Transformationsprozesse zeitgenössischer Literaturen, Medien, Künste, Architekturen. (Heidelberg: Winter Verlag, 2000)
  • "Self-Online: Konstruktionen von weiblichen Identitäten in der Internetkunst", in: Waltraud Wende (Hg.), Nora verläßt ihr Puppenheim. Autorinnen des 20. Jahrhunderts und ihr Beitrag zur ästhetischen Innovation. Stuttgart: Metzler, 2000. S. 311-322.
  • "Travestie und 'Cross-Dressing' als virtuell-räumliche Kategorie", in: Irmela Schneider, Barbara Becker (Hgg.), Was vom Körper übrig bleibt. Körperlichkeit - Identität - Medien. Frankfurt, New York: Campus, 2000. S. 197-208.

Lexikonbeiträge

  • "Cyberfeminism", "Donna Haraway" "Trinh T. Minh-ha", in: Lexikon Gender Studies, hg. von Renate Kroll, Metzler Verlag. (im Druck)
  • "Angela Carter", "Malcolm Bradbury",in: Metzler Lexikon englischsprachiger Autoren, hg. von Eberhard Kreutzer und Ansgar Nünning, Metzler Verlag. (im Druck)


Forschungsprojekte, Kooperationen, Tagungen

  • Contemporary Media Authorships: History - Present - Future. Marburg, 2.-4-Juni, Marburg (DFG)
  • Multiculturalism in Canadian Television in Kooperation mit der kanadischen Botschaft (ab 2015)
  • Melancholia: Imaging the End of the World. Marburg, 2014 (DFG)
  • Summer School Cultural Identities in Media Contexts. Istanbul 2012 (DAAD)
  • In Kooperation mit der TU Darmstadt, „Bildkulturen ökologischer Natur“, Aufbau eines web-basierten Informationssystems, 2008-2009.
  • In Kooperation mit Prof. Dr. Keiko Yamane, Hosei University, Tokio: „Identity in media societies“ , 2001-2002.
  • "Hollywood 2002" in Kooperation mit Prof. Dr. Christian W. Thomsen, Universität-Gesamthochschule Siegen und Prof. Dr. Karen A. Ritzenhoff und Prof. Dr. Frederick Wasser, Central Connecticut State University. 2000-2004.

 

Internationale Vorträge

  • Mobile Media and Urban Structures. Oktober 2015, University of Sussex, Brighton.
  • The Theatre and Other Media. April 2015, Universität Klagenfurt,Klagenfurt.
  • Audiovisual Media and the Senses. Mai 2011. Madrid
  • Images in Nanotechnology, Wolfe Institute, Brooklyn College, New York, Mai 2008
  • Innocence of Food, Conference on Sexuality, Central Connecticut State University, April 2008Images in Nanotechnology, Conference on Nanotechnology, University of South Carolina, Charlotte, SC, Oct.2007.
  • “Masculinities & Contemporary Combat Film”, Tagung: The Body: Ethos and Ethics, Foucault Society, Oct 2006, New York.
  • „Images in Nanotechnology“, Annual Conference der Society for Technology and Literature, Amsterdam, Mai 2006
  • „The intermediality of digital images“, Philadelphia, American Philosophical Society, October 2004
  • „Corporeality in digital Media“, Jahrestagung der IAPPL, Syracuse, N.Y. USA, Mai 2004
  • „Peter Greenaway’s TV Dante“: Vortrag und Diskussionforum mit Peter Greenaway auf der internationalen Jahrestagung der IAPPL, Rotterdam, 6-10. Juni 2002
  • "Dokumentarfilm und Authentizität", Seminar an der Hosei University, Tokio, 2.11. 2001 (im Seminar von Frau Prof. Dr. Keiko Yamane)
  • "Hybride Formen", Goethe Institut, Tokio, 31.10-1. 11. 2001
  • "The Fall of Berlin Wall and the German Re-unification in Contemporary Documentary Film", Connecticut College, 14.11.2000
  • Panel Respondent auf der Jahrestagung der National Communications Association, Nov. 2000 in Seattle, WA.
  • “Transvestite Desire: Re-Visualising Femininity”, Connecticut College, Ct, 5.5.2000
  • “Soapy Desire: The Housewife in Television Research, Central Connecticut State University, 3.2.2000
  • A Transformation of Literary Aesthetics: Samuel Beckett’s Television Productions“, MLA, Annual Conference, Chicago, 27.-30.12.1999
  • "'Cross-Dressing' und Travestie als räumlich-virtuelle Kategorie", Jahrestagung der DGPuK, 14.05. 1999,. Utrecht
  • "Transvestism and cross-dressing: from avantgarde practice to post-modern media experience" Jahrestagung der International Communication Association, University of Jerusalem, 19.-24.07.1998
  • "Textual Functions in Contemporary Video Art", Jahrestagung der International Communication Association, Washington, 27.-31.05. 1993

 

Bilddatenbank

  • Bildkulturen konkreter Natur (in Kooperation mit der TU Darmstadt und dem HRZ Marburg)

    http://bildkulturen.online.uni-marburg.de

 

E-Learning Projekte

Grundlagen audiovisueller Medienkultur

  • Das Hollywoodkino 1900-2000
    http://online-media.uni-marburg.de/medienwissenschaft/digitale-medien/hollywood/gliederung.html
  • Technisierung des Blicks (auch DVD Edition)
    http://online-media.uni-marburg.de/medienwissenschaft/digitale-medien/blick/welcome.html
  • Einführung in die Medienkunst
    http://online-media.uni-marburg.de/medienwissenschaft/digitale-medien/medienkunst/welcome.html

 

Zuletzt aktualisiert: 19.05.2016 · Burkhard Röwekamp

 
 
 
Fb. 09 - Germanistik und Kunstwissenschaften

Medienwissenschaft, Wilhelm-Röpke-Str. 6a, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24634, Fax +49 6421/28-26989, E-Mail: fauli@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb09/medienwissenschaft/institut/lehrende_medwiss/krewani

Impressum | Datenschutz