Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Romanistik)
 
  Startseite  
 

Allgemeine Informationen         ● Aktivitäten         ● Partneruniversitäten      


Italienisch an der Philipps-Universität

Als Landgraf Moritz im Jahr 1605 einen Glaubensflüchtling aus Savoyen an die Philipps-Universität Marburg beruft, schreibt er Wissenschafts- und Universitätsgeschichte: mit der Ernennung von Catharinus Dulcis wird deutschlandweit die wohl erste Professur für italienische Sprache eingerichtet. Damit erhebt der Landgraf das Italienische in einen Rang, der die Situation in Marburg deutlich von der an anderen deutschen Universitäten abhebt, wo die Italienischstudien kaum über den praktischen Sprachunterricht hinausgehen.

Auch rund 400 Jahre später, bleibt das Italienische eine der großen und wichtigen Sprachen Europas und durch die starke italienische Migration kann man der italienischen Sprache und Kultur auf allen Kontinenten begegnen. Über die italienische Sprache treten Sie mit einem Land in Kontakt, das in besonderem Maß die europäische Kultur geprägt hat. Hier stand die Wiege der modernen Malerei, Bildhauerei, Philosophie, Architektur und Geschichtsschreibung. Sehr viele Einflüsse, die die Kultur des Abendlandes bestimmten, kamen zu uns aus Italien. Daher sind die italienisch-deutschen kulturellen sowie wirtschaftlichen Beziehungen traditionell sehr eng und dicht. Deutschland ist der wichtigste Handelspartner Italiens und es existieren zahlreiche Kunst-, Kultur- Geschichts- und Wissenschaftsinstitute, die den kulturellen Austausch zwischen den beiden Ländern intensiv pflegen. Mit dem Studium des Italienischen können Sie somit Ihr berufliches Profil weiter schärfen und sich von der Masse abheben. Seien Sie etwas Besonderes – studieren Sie Italienisch!

 

Die Philipps-Universität in Marburg gehört zu denjenigen Universitäten in Deutschland, in denen Sie Italienisch in der alt hergebrachten vollen Breite studieren können:

dulcis_portrait
 



  Mehr zu den Studiengängen im Fach Italienisch erfahren Sie hier.

 

Zuletzt aktualisiert: 20.07.2015 · Astrid Lohöfer

 
 
 
Fb. 10 - Fremdsprachliche Philologien

Institut für Romanische Philologie, Wilhelm-Röpke-Straße 6d, D-35039 Marburg
Tel. +49 6421/28-24935, Fax +49 6421/28-26915, E-Mail: sekrerom@staff.uni-marburg.de

Facebook-Logo YouTube-Logo

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb10/romanistik/italienisch_ordner

Impressum | Datenschutz