Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Motologie)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Erziehungswissenschaften » Motologie » Körperpsychotherapie Beschreibung
  • Print this page
  • create PDF file

Studienschwerpunkt Körperpsychotherapie

Studienverlauf des Schwerpunktes KPT

Das Studium beginnt mit einer theoretischen und praktischen Einführung in die KPT: Geschichte, Verfahren und Konzepte sowie umfangreiche Eigenerfahrung machen die KPT erlebbar. Den therapeutischen Grundstein für die körperpsychotherapeutische Arbeit legt eine Vorlesung zur Erwachsenenpsychiatrie und ein Seminar zu Diagnostik und therapeutischem Setting (Anfang und Ende, Ethik und Recht, therapeutische Beziehung und Kommunikation, Krisenintervention etc). Eine Veranstaltung zur Gruppentherapie mit begleitenden Praxissitzungen bereitet auf die spätere Gruppenarbeit in Kliniken vor, dient den Studierenden aber auch dazu, sich als Gruppe zu finden.

Das zweite Studienjahr steht im Zeichen der Umsetzung des bisher Gelernten in therapeutische Prozesse. Verschiedene Seminare bereiten in Theorieveranstaltungen und Übungen auf die Therapeutenrolle in der Klinischen Körper- und Bewegungspsychotherapie als künftigem Berufsfeld vor. Folgende Themenbereiche werden behandelt:

  • Die Psychodynamik psychischer Erkrankungen und entsprechende, störungsspezifische Angebote für die Bewegungstherapie in Gruppen
  • Verfahrensübergreifende Interventionsmöglichkeiten für Einzel- und Gruppentherapie aus dem Spektrum der psychoanalytischen, humanistischen und systemischen KPT, wie z.B. Methoden der Affektintensivierung, Arbeit mit dem leeren Stuhl, Familienaufstellungen.
  • Konzepte und Interventionen der Konzentrativen Bewegungstherapie
  • Spezielle Themen in der körperpsychotherapeutischen Arbeit: Nachkriegstraumen in der Gerontopsychiatrie, Spirituelle Krisen, Tod und Sterben, Nacktheit und Sexualität, C. G. Jungs Schatten im Körper.

Im letzten Semester rückt noch einmal gezielt die Rolle des/r TherapeutIn in den Fokus. Zum einen werden die eigene Arbeitshaltung und Prozessgestaltung im Rahmen von Übungsdyaden und –triaden reflektiert. Zum anderen werden in einem integrativen Seminar Eigenprozesse aus den vergangenen Studiensemestern über kreatives Schreiben und Traumarbeit zum Abschluss gebracht.

Die Lehrinhalte des SP KPT werden mit 400 Stunden Ausbildung auf die Zertifizierung der DGK zum „Körperpsychotherapeuten (DGK / EABP)“ angerechnet.

Lehrteam

Den Studienschwerpunkt KPT leitet Dr. Benajir Wolf (Diplom-Motologin, Diplom-Sportlehrerin, Körperpsychotherapeutin DGK/EABP und Heilpraktikerin PT). Zum Lehrteam gehören ferner apl. Prof. Dr. Ulfried Geuter (Psychologischer Psychotherapeut, Körperpsychotherapeut DGK/EABP und Psychoanalytiker) und Univ.-Prof. Dr. Anke Abraham (Diplom-Sportlehrerin, Weiterbildungen in Gruppendynamik DAGG und Konzentrativer Bewegungstherapie DAKBT).

Kontakt


Mail:
wolfb@staff.uni-marburg.de

Zuletzt aktualisiert: 27.02.2017 · Spaeker Thorsten, Motologie

 
 
 
Fb. 21 - Erziehungswissenschaften

Lehrstuhl Motologie, Barfüßerstraße 1, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-23970, Fax +49 6421/28-23973, E-Mail: motoinfo@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb21/motologie/kpt

Impressum | Datenschutz