Direkt zum Inhalt
 
 
Emotionsfläche Schulpäd
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » Erziehungswissenschaften » Institut für Schulpädagogik
  • Print this page
  • create PDF file

Forschung und Lehre am Institut für Schulpädagogik

Der Schule als Ort öffentlicher Erziehung werden in der modernen Gesellschaft vielfältige Aufgaben zugeschrieben. Sie soll bilden, erziehen und fördern, sie soll Schülerinnen und Schüler erfolgreich zu Schulabschlüssen führen, auf das Leben vorbereiten und einen Beitrag zur gesellschaftlichen Integration leisten. 

Ausgehend von diesen Aufgaben beschäftigt sich das Institut für Schulpädagogik erziehungswissenschaftlich mit den Grundfragen schulischer Bildung im Kontext der Sekundarstufen I und II. In fünf Forschungsbereichen werden die organisatorischen und gesellschaftlichen Bedingungen schulischen Lehrens und Lernens untersucht:

Im Rahmen der Marburger Gymnasiallehrerbildung ist das Institut für Schulpädagogik verantwortlich für den erziehungs- und gesellschaftswissenschaftlichen Teil des Lehramtsstudiums, den angehende Lehrerinnen und Lehrer durchlaufen. Das Institut orientiert sich in seinem Lehrangebot am Prinzip der Einheit von Forschung und Lehre. Es zielt auf die professionelle Handlungs- und Urteilskompetenz angehender Lehrpersonen durch Forschungsorientierung und theoriegeleitete Praxisreflexion.

Eingebettet sind die Lehr- und Forschungsaktivitäten des Instituts für Schulpädagogik in die Arbeit der Lern- und Forschungswerkstatt. Mit ihrem Angebot unterstützt sie die Lehrerbildung am Institut, fördert den Theorie-Praxis-Dialog durch tragfähige Arbeitsbeziehungen zwischen Universität, Partnerschulen und außerschulischen Einrichtungen und regt eine fachbereichsübergreifende Diskussion zur Innovation in der Hochschullehre an. 

 

Weiterbildung 

Der berufsbegleitende Weiterbildungsmaster „Kulturelle Bildung“ ist eine Kooperation des Fachbereichs Erziehungswissenschaften mit der ALTANA Kulturstiftung und wird vom Institut für Schulpädagogik und dem Institut für Sportwissenschaften und Motologie getragen. Der Studiengang richtet sich vor allem an Pädagoginnen und Pädagogen sowie Künstlerinnen und Künstler in Kultureinrichtungen, die im Kontext kultureller Bildung tätig sind.

 

 

Nachrichten  RSS-Feed

Workshop - Innovative Gestaltung von Hochschullehre
Diese Veranstaltung wird durch das Lehr-Lern-Kolloquium des Fachbereichs 21 der Universität Marburg in Zusammenarbeit mit dem HDM angeboten.

Herausforderung: Digitalisierung der Hochschullehre
Der Impulsabends (der im Rahmen des Lehr-Lern-Kolloquiums ausgerichtet wird) fand am 19.01.2016 um 18:30 Uhr in der Lern- und Forschungswerkstatt des Instituts ...

Abwechslungsreiche Lehre an der Philipps-Universität
Planspiele sind dazu gedacht, komplexe Situationen zu simulieren und darin „probezuhandeln“. An der Universität sind sie damit ein sinnvolles Instrument, ...

Lehrveranstaltungen zum Schwerpunkt Heterogenität/Inklusion im WS 2015/2016
Der Arbeitskreis „Heterogenität“, der sich aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts für Schulpädagogik, des Instituts für ...

Mehr als Unterhaltungsmedien
Am Institut für Schulpädagogik ist man überzeugt: Neue Medien wie Tablets, Smartphones und Laptops lenken die Studenten nicht ab, sondern unterstützen sie ...

Innovativ ins neue Semester!
Lehr-Lern-Kolloquium der Philipps-Universität bildet Hochschullehrende weiter

Ausstellung von Fotografien im Pilgrimstein
Will man eine gemeinsame Überschrift finden für die Bilder der mehrteiligen Ausstellung, die am 30.4. um 18 Uhr im 1. Stock des Erziehungswissenschaftlichen ...

weitere ...  

Zuletzt aktualisiert: 30.07.2016

Termine RSS-Feed
Kalender
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Bereich:

Art des Termins:

 
 
 
Fb. 21 - Erziehungswissenschaften

Institut für Schulpädagogik, Pilgrimstein 2, 35032 Marburg
Tel. +49 6421/28-24492, Fax +49 6421/28-23771, E-Mail: schulpae@staff.uni-marburg.de

URL dieser Seite: http://www.uni-marburg.de/fb21/schulpaed

Impressum | Datenschutz