Direkt zum Inhalt
 
 
Bannergrafik (Arabistik)
 
  Startseite  
 
Sie sind hier:» Universität » CNMS » Arabistik » Team » Christian Junge

Christian Junge

Christian Junge 2015
studierte Arabistik und Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Berlin, Paris und Kairo. Sein Magisterstudium an der Freien Universität schloss er 2008 mit einer Arbeit über Metafiktion und Identität in der postmodernen ägyptischen Literatur ab. Von 2008 bis 2011 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Seminar für Semitistik und Arabistik der Freien Universität Berlin. Von 2011 bis 2015 war er Fellow der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien der Freien Universität Berlin und promoviert über den Zusammenhang von Sprachdenken und Kulturkritik im arabischen 19. Jahrhundert. Seit 2015 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am CNMS.  

Neben der Universität arbeitete er u.a. als Projektleiter der Internetplattform MIDAD-Junge arabische Autoren der Goethe-Institute Nahost/Nordafrika (2004), als wissenschaftlicher Beirat und Moderator für das internationale literaturfestival berlin – Schwerpunkt Arabische Welt (2009) und als literarischer Übersetzer für Lisan. Zeitschrift für arabische Literatur. Er ist Co-Koordinator der internationalen Sommerschulreihe "Arabische Philologien im Blickwechsel", die sich für den wissenschaftlichen Austausch zwischen westlichen und arabischen Nachwuchswissenschaftlern und für die Förderung von Arabisch als moderne Wissenschaftssprache an deutschen Universitäten einsetzt.

Von 2011 bis 2015 war er Fellow der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien der Freien Universität Berlin. Er promovierte über literarische Philologie als Gesellschafts- und Kulturkritik im arabischen 19. Jahrhundert. Seit 2015 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am CNMS.



Wissenschaftliche Schwerpunkte

arabische Literatur und Philologie des 19. Jahrhunderts
postmoderne und neuste arabische Literatur
moderne ägyptische Kunst und Kultur
Forschungen zu Geschlecht, Körper, Emotion, Metafiktion und Aufzählung

Wissenschaftsarabisch


Aktuelle Forschungsprojekte

"Die Entblößung der Wörter. Geschlecht, Lust und Sprache in aš-Šidyāqs as-Sāq (1855)“ (fertiggestellt, Vorbereitung zur Publikation)

Feeling Society. Changing Affects and Emotions in Egyptian Literature since 1990


Vortrag Online

Food, Body, Society: Towards a 'Somatic Critique' of Society in the Arab 19th century Nahda (American University of Beirut, 12.05.2016)

 

Wissenschaftliche Publikationen

(Für Volltexte siehe academia.edu.)

(im Erscheinen) “Aḥmad Fāris al-Shidyāq”, “Nāṣīf al-Yāzijī”, “Jurjī Zaydān”, Routledge Encyclopedia of Modernism. Online.

(im Erscheinen) “Length That Matters. Towards a Poetics of Enumeration in al-Shidyāq’s al-Sāq ʿalā al-sāq (1855)”, A Life in Praise of Words. Aḥmad Fāris al-Shidyāq and the Nineteenth Century, Nadia Al-Bagdadi, Barbara Winckler, Fawwaz al-Traboulsi (Eds.) Wiesbaden: Reichert.

(vor. 2018) “Food, Body, Society: al-Shidyāq’s Somatic Experience of Nineteenth-Century Communities”. Julia Hauser, Bilal Orfali, Kirill Dmitriev (Hrsg.). Food as Cultural Signifier. Brill.

(vor. 2018) “as-Sāq ʿalā as-sāq (aš-Šidyāq)”, “Fatra min az-zamān (al-Muwayliḥī)”, “Riwāyāt tārīḫ al-Islām (Zaydān)”, in: Kindlers Literatur Lexikon. Online.

(2017) „Opening Up the Text: Arabic Literary Studies on the Move“ (zusammen mit Barbara Winckler). Carola Richter, Florian Kohstall (Hrsg.): Academia in Transformation. AGYA Working Paper Series. Digital und Print (im Erscheinen).

(2015) “On Affect and Emotion as Dissent: The Kifāya-Rhetoric in Pre-Revolutionary Egyptian Literature“, in: Commitment and Beyond. Reflections on/of the Political in Arabic Literature Since the 1940s, Friederike Pannewick, Georges Khallil (Eds.), Wiesbaden: Reichert, 253-271.

(2014) “Hausboote auf dem Nil“, in: MYCAI-Mein Kairo, ein Stadtlesebuch zu Kairo, Jörg Armbruster und Suleman Taufiq (Hrsg.), Stuttgart: esefeld & traub, 139–140.

(2012) “Genug. Schluss. Jetzt reichts! Der Kifaya-Gestus in der ägyptischen Literatur der 2000er Jahre“, in: Lisan. Zeitschrift für arabische Literatur. 13/14, 128–137.

(2011) “Emotions in Postmodernism and Beyond. Autobiographic Metafiction in two Novels of the 1990s (Nūrā Amīn and Muṣṭafā Dhikrī)”, in: From New Values to New Aesthetics: Turning Points in Modern Arabic Literature. Vol. II: Postmodernism and Thereafter, Stephan Guth und Gail Ramsay (Hrsg.), Wiesbaden: Harassowitz, 139–165.

(2010) “I write, therefore I am. Metafiction as Self-Assertion in Mustafa Dhikri’s Much Ado About a Gothic Labyrinth”, in: Arabic Literature, Postmodern Perspectives, Angelika Neuwirth, Barbara Winckler und Andreas Pflitsch (Hrsg.), London: Saqi, 444–460.

(2010) “Reading the Ruins. Repressed Memory and Multiple Identity in the Work of Sélim Nassib“, in: Arabic Literature, Postmodern Perspectives, Angelika Neuwirth, Barbara Winckler und Andreas Pflitsch, London (Hrsg.), London: Saqi, 287–301.

(2009) “Vom Gedanken- zum Generationenroman: Mansoura Ezz Eldin”, in: INAMO-Informationsprojekt Naher und Mittlerer Osten, 15, 36.

(2009) “Sechs Versuche, das Neue in der arabischen Literatur zu finden“, in: INAMO-Informationsprojekt Naher und Mittlerer Osten, 15, 62.

(2004) “Die Lesart der Ruinen. Verdrängte Erinnerung und multiple Identität bei Sélim Nassib“, in: Arabische Literatur, postmodern, Angelika Neuwirth, Barbara Winckler und Andreas Pflitsch (Hrsg.), München: text + kritik, 231–244.

 

Übersetzungen

(2011) Abdo Khal, “Der einzige Ausweg” und „Fernbleiben“, in: Lisan – Zeitschrift für arabische Literatur, 12, 134–138.

(2011) Miral al-Tahawi, “Der Tahrir, Platz der Befreiung”, in: Lisan – Zeitschrift für arabische Literatur, 11, 45–52.

(2010) Tawfiq al-Hakim, “In der Blüte des Lebens“, in: Lisan – Zeitschrift für arabische Literatur, 10, 44–49. 

(2010) Mahmoud Shukayr, “Kurzgeschichten“, in: Lisan- Zeitschrift für arabische Literatur, 9, 96–99.

(2009) Ali Badr, “Berlin ist eine Karte, in die die Geschichte alle Widersprüche der Welt eingeschrieben hat“, in: Lisan – Zeitschrift für arabische Literatur, 8, 8–11.

(2007) Alawiyya Subh: “Ein Roman ist wie die Liebe: Er endet, wenn die Fantasie aufhört“, in: Lisan – Zeitschrift für arabische Literatur, 3, 53–57.

(2006) Muhammad Sayyid: "Madbuli - Ikone und Gedächtnis der ägyptischen Literatur", in: Lisan - Zeitschrift für arabische Literatur, 2, 148-153.

 

Zuletzt aktualisiert: 16.04.2018 · Swantje Bartschat

 
 
 
Centrum für Nah- und Mittelost-Studien

Fachgebiet Arabistik, Deutschhausstraße 12, 35032 Marburg
Tel. +49 6421 28-24848, Fax +49 6421/28-24829, E-Mail: arabistik@uni-marburg.de

Facebook-Logo Twitter-Logo

URL dieser Seite: https://www.uni-marburg.de/cnms/arabistik/team/junge

Impressum | Datenschutz