Hauptinhalt

Lebenslauf von Prof. Dr. Michael Kling

Bild von Professor Kling
Foto: Grazyna Fait

Geboren am 25.09.1972.
Vom WS 1993 bis SS 1998 Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz; dort Erstes juristisches Staatsexamen im Juli 1998; Promotion im Juli 2000 zum Thema „Die Zulässigkeit vergabefremder Regelungen“ bei Prof. Dr. Meinrad Dreher, Mainz (veröffentlicht als Bd. 12 der Schriftenreihe des forum vergabe e.V., Berlin 2000, vergriffen). Zweites juristisches Staatsexamen in Mainz im November 2001.

Von 2002–2008 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Europarecht sowie Rechtsvergleichung (Prof. Dr. Meinrad Dreher, LL.M.). Habilitation im Juli 2008 zum Thema „Sprachrisiken im Privatrechtsverkehr“ (veröffentlicht als Bd. 140 der Reihe Jus Privatum, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2008). Erteilung der venia legendi für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Europarecht sowie Versicherungsrecht durch den Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Im WS 2008/09 Lehrstuhlvertretung an der Philipps-Universität Marburg. Ruferteilung durch die Philipps-Universität im Dezember 2008. Übernahme der Professur für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Europarecht im Februar 2009. Ablehnung eines ehrenvollen Zweitrufs an die Friedrich-Schiller-Universität Jena im November 2010.

Von Oktober 2014 bis September 2016 Prodekan und von Oktober 2016 bis September 2017 Dekan des Fachbereichs Rechtswissenschaften. Außerdem Mitglied des Vorstands des Marburger Genossenschaftsinstituts (ifG Marburg).

1972 Geburt
WS 1993 bis
SS 1998
Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz
7/1998 Erstes juristisches Staatsexamen
7/2000 Promotion zum Thema „Die Zulässigkeit vergabefremder Regelungen“ bei Prof. Dr. Meinrad Dreher, Mainz (veröffentlicht als Bd. 12 der Schriftenreihe des forum vergabe e.V., Berlin 2000, vergriffen)
11/2001 Zweites juristisches Staatsexamen in Mainz
2002 – 2008 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Europarecht sowie Rechtsvergleichung (Prof. Dr. Meinrad Dreher, LL.M.)
7/2008 Habilitation zum Thema „Sprachrisiken im Privatrechtsverkehr“ (veröffentlicht als Bd. 140 der Reihe Jus Privatum, Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2008)
Erteilung der venia legendi für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Europarecht sowie Versicherungsrecht
12/2008 Ruf an die Philipps-Universität Marburg
WS 2008/09 Vertretung einer zivilrechtlichen Professur (Philipps-Universität Marburg)
2/2009 Übernahme der Professur für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Europarecht sowie Gewerblichen Rechtsschutz an der Philipps-Universität Marburg
11/2010 Ablehnung eines ehrenvollen Zweitrufs an die Friedrich-Schiller-Universität Jena
10/2014 - 09/2016
Prodekan des Fachbereichs Rechtswissenschaften
10/2016 - 09/2017
Dekan des Fachbereichs Rechtswissenschaften
  Mitglied des Vorstands des Marburger Genossenschaftsinstituts (ifG Marburg)