Hauptinhalt

Bewerbung für ein Auslandsstudium an einer Partneruniversität des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Hier können Sie sich über das Bewerbungsverfahren für einen Auslandsaufenthalt an einer Partneruniversität des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften im außereuropäischen Raum und in Europa im Rahmen des Erasmus+ Programms informieren. Es ist grundsätzlich von Vorteil bei der Bewerbung mehrere Präferenzen anzugeben. Zweit- oder Drittpräferenzen werden berücksichtigt, wenn die Erstpräferenz nicht realisiert werden kann.

Um sich auf einen Austauschplatz des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften im Ausland zu bewerben, müssen Sie sich zunächst online über die Plattform Mobility Online registrieren. Geben Sie hier Ihre Students-Mailadresse an. Im Mobility Online Portal können Sie alle notwendigen Arbeitsschritte vom Bewerbungsprozess über den Auslandsaufenthalt bis zum Abschluss des Auslandsaufenthalts einsehen und nacheinander bearbeiten. Die einzureichenden Dokumente sollten in englischer Sprache innerhalb des Bewerbungszeitraums über das Portal Mobility Online eingereicht werden.

Erster Bewerbungszeitraum

15. Oktober bis 15. Dezember

INFO: Zurzeit ist die Bewerbung über das Mobility Online Portal nur für Erasmus möglich. Studierende, die sich für unsere Fachbereichskooperationen bewerben wollen, bitten wir daher sich über das Tool "Application for Study Abroad" in der Ilias Gruppe "Ins Ausland/ Going Abroad - Interessierte und Bewerber" zu bewerben (https://ilias.uni-marburg.de/goto.php?target=grp_1905762&client_id=UNIMR).

Zweiter Bewerbungszeitraum 1. April bis 25. April
Dritter Bewerbungszeitraum 12. Juli bis 15. August

Einzureichende Dokument

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Mobility Online Bewerbungsbogen Mobility Online Bewerbungsbogen 

    Der Bewerbungsbogen muss ausgefüllt und unterschrieben hochgeladen werden.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen MotivationsschreibenMotivationsschreiben

    In Ihrem Motivationsschreiben (1-2 Seiten) machen Sie deutlich, warum Sie an der entsprechenden Universität studieren möchten, welche Veranstaltungen Sie besuchen möchten, welche Erwartungen Sie haben und welche Ziele Sie mit einem Auslandsstudium verfolgen. Informieren Sie sich vorab gründlich über die Partneruniversität und das entsprechende Lehrangebot. Das Motivationsschreiben kann für jede Präferenz separat geschrieben werden oder als ein Motivationsschreiben mit jeweils einem konkreten Fach- und Universitätsbezug für jede Präferenz eingereicht werden. 

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Tabellarischer LebenslaufTabellarischer Lebenslauf

    Im Lebenslauf können Sie lückenlos Ihren Werdegang mit den wichtigsten Daten beschreiben. Geben Sie im Lebenslauf Ihre Abiturnote und Bachelornote an!

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Grober StudienplanGrober Studienplan

    Erstellen Sie einen groben Studienplan für jede einzelne Präferenz, nachdem Sie sich über das potentielle Lehrangebot der Partneruniversität informiert haben. Es handelt sich hierbei um eine grobe Vorstellung (kein Learning Agreement) über mögliche Veranstaltungen, für die Sie sich interessieren.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Aktueller Leistungsnachweis und Zeugnis des letzten AbschlussesAktueller Leistungsnachweis und Zeugnis des letzten Abschlusses

    Bitte geben Sie beim Prüfungsbüro an, dass Sie einen Leistungsnachweis mit der erreichten Durchschnittsnote und Summe der Leistungspunkten benötigen!
    • Masterstudierende

      Masterstudierende reichen einen aktuellen Leistungsnachweis inklusive der erreichten Durchschnittsnote und Summe der Leistungspunkten (falls vorhanden) und das Bachelorzeugnis ein.

    • Bachelorstudierende

      Bachelorstudierende reichen einen aktuellen Leistungsnachweis inklusive der erreichten Durchschnittsnote und Summe der Leistungspunkten und das Abiturzeugnis ein. Bachelor Studierende, die sich im ersten Fachsemester bewerben, erhalten nach erfolgreicher Bewerbung eine Zusage unter Vorbehalt der Prüfung der akademischen Leistungen des ersten Fachsemesters/ Studienjahres.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Aktuelle ImmatrikulationsbescheinigungAktuelle Immatrikulationsbescheinigung

    Eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung können Sie in Marvin über Ihren Students-Account ausdrucken.

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen SprachzertifikatSprachzertifikat

    Sie müssen ein Sprachzertifikat oder eine Bescheinigung über einen bestandenen Sprachtest, in der Regel mit dem Niveau B2 oder C1  (United Kingdom und Griechenland) gemäß CEFR, in der jeweiligen Unterrichtssprache der Partneruniversität einreichen. Je nach Unterrichtssprache und Partneruniversität können zusätzlich spezifische Sprachnachweise und Sprachniveaus von der Partneruniversität gefordert sein. Informieren Sie sich auf den Profilen und auf der Homepage der Gastuniversität, welche Sprachanforderungen und Sprachnachweise für Sie relevant sind. Für die Partneruniversitäten im europäischen Raum ist das DAAD Sprachzertifikat des Sprachenzentrums ausreichend. Des Weiteren kann auch das Abiturzeugnis als Sprachzertifikat eingereicht werden, wenn hieraus das erreichte Sprachniveau gemäß CEFR eindeutig hervorgeht. Zudem darf der Sprachnachweis aus dem Abiturzeugnis zum Zeitpunkt der Bewerbung maximal drei Jahre alt sein. Falls kein Sprachzertifikat vorhanden ist, müssen Sie eine Bescheinigung über die Anmeldung für ein Sprachtest hochladen. Hierzu sollten Sie sich frühzeitig um einen Termin beim Sprachenzentrum bemühen, da die Plätze am Sprachenzentrum in der Bewerbungszeit schnell ausgebucht sind.

Auswahlverfahren, Zuteilung und Nominierung

Mit Ihrer Bewerbung auf einen ERASMUS-Platz am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ist der erste Schritt getan. Die Entscheidungen über die Vergabe der Austauschstudienplätze erfolgt durch die jeweiligen fachbereichsinternen Erasmus-Koordinatoren anhand der Bewerbungsunterlagen und der durchgeführten Auswahlgesprächen.

Die Auswahl erfolgt anhand einer Gesamtbetrachtung der jeweiligen Bewerbung unter Berücksichtigung der Erstpräferenzwahl, Motivation für ein Auslandsaufenthalt, fach- bzw. studienbezogene Aspekte, des Auswahlgesprächs, sowie der formalen, sprachlichen und fachlichen Vorausstezungen für die jeweilige Präferenz.  Unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden! Bei einer Übernachfrage für eine Partneruniversität erfolgt die Vergabe an die im Rahmen der Gesamtbetrachtung der Bewerbung am geeignetsten Bewerber*innen gemäß der Rangfolge für die jeweilige Partnerinstitution. Gibt es hierbei für eine Partneruniversität mehr Bewerber/innen, die den gleichen Rang erzielen, erfolgt die weitere Auswahl per Los.

Die Studierenden werden über das Mobility Online Portal über eine Zuteilung oder Ablehnung informiert. Bachelor Studierende, die sich im ersten Fachsemester bewerben, erhalten eine Zusage unter Vorbehalt der Prüfung der akademischen Leistungen des ersten Fachsemesters/ Studienjahres. Die Zuteilung an eine Partneruniversität muss  innerhalb der Frist in Mobility Online angenommen werden. Erst im nächsten Schritt nominiert der Erasmus-Koordinator die Studierende an der Partneruniversität.

Bitte beachten Sie, dass zwischen der Zusage des Austauschplatzes, der offiziellen Nominierung und Annahme an der Gastuniversität können, aufgrund der unterschiedlichen Fristen der Gastuniversitäten, bis zu 6 Monate vergehen.

Auf einen Blick