Hauptinhalt

Antifeminismus

Im Jahr 2020 haben wir zwei Forschungsprojekte zu Antifeminismus erfolgreich abgeschlossen. Die Ergebnisse sind in folgendem Sammelband dokumentiert:

  • ‚Genderismus‘ in der medialen Debatte: Themenkonjunkturen 2006-2016
    Forschungsprojekt, gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst(08/2017-01/2019; Bearbeitung: Dr. Dorothee Beck)
    The debate on ‚gender ideology’ in the German media: thematic priorities 2006-2016. (08/2017-01/2019; researcher: Dr. Dorothee Beck)

Die Ergebnisse sind in folgendem Sammelband dokumentiert:
Henninger, Annette und Ursula Birsl (Hg.) 2020: Antifeminismen. 'Krisen'-Diskurse mit gesellschaftsspaltendem Potential? Bielefeld: transcipt.
https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-4844-7/antifeminismen/

Forscherinnen aus dem REVERSE-Projekt sind auch federführend an der Herausgabe eines Sonderhefts der Zeitschrift GENDER beteiligt:
Annette Henninger, Denise Bergold-Caldwell, Sabine Grenz, Barbara Grubner, Helga Krüger-Kirn, Susanne Maurer, Marion Näser-Lather, Sandra Beaufays (Hg.), 2021: Mobilisierungen gegen Feminimus und 'Gender'. Erscheinungsformen, Erklärungsansätze und Gegenstrategien. Sonderheft 6 von GENDER Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft
https://www.gender-zeitschrift.de/start

-