Hauptinhalt

Digitaler hessischer Sprachatlas (DHSA)

Der „Digitale hessische Sprachatlas“ präsentiert die Sprachräume des Bundeslandes Hessen mit dem medial bekannten und sprachlich progressiven „Rheinfränkischen“ im Süden und seinen sehr konservativen, z. T. auch archaischen Dialekten in der Mitte und im Norden in einer Weise, die Anschaulichkeit und wissenschaftliche Exaktheit verbindet. Den Kern bilden Lautkarten, die zwei Serien von Dialekterhebungen kontrastieren und damit die Dynamik der hessischen Dialekte in den letzten 135 Jahren erkennen lassen: Die jeden Schulort erfassende Erhebung Georg Wenkers von 1880 wird in Form von bunten Flächenkarten abgebildet, die Zweiterhebung desselben Materials mit weitmaschigerem Ortsnetz durch aktivierbare Lautsprechersymbole („sprechender Sprachatlas“). Die Lautkarten werden durch Karten zu den wichtigsten Besonderheiten der grammatischen Formen in den hessischen Dialekten und durch sprachhistorisch aufschlussreiche Wortschatzkarten ergänzt.

Tutorial: Wie komme ich zum DHSA? Wie bediene ich den DHSA?

-