29.01.2019 Vorreihe zum Marburger Kamerapreis 2019

Filmreihe zum Werk des Preisträgers Thomas Mauch ab 13.02.2019 im Filmkunsttheater

Filmstill aus "Fitzcarraldo" © Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen
MKP19-Vorreihe-Flyer

Die Philipps-Universität Marburg und die Universitätsstadt Marburg laden herzlich zur Vorreihe des 19. Marburger Kamerapreises ein. Gezeigt wird eine Auswahl von vier Filmen, die einen Querschnitt durch das eindrucksvolle Werk von Preisträger Thomas Mauch darstellen. Jeweils Mittwoch um 20 Uhr stehen im Capitol Filmkunsttheater Marburg FITZCARRALDO (13.2.), SHIRINS HOCHZEIT (20.2.), AUF WIEDERSEHEN AMERIKA (27.2.) und MAHLZEITEN (6.3.) auf dem Programm.

Thomas Mauch begann seine bemerkenswerte Karriere in der Filmbranche bereits Anfang der 1960er Jahre als Regieassistent, bevor er kurz darauf als Kameramann, Drehbuchautor und Regisseur tätig wurde. Als prägender Akteur des Neuen Deutschen Films wirkte Mauch an einer Bandbreite herausragender Produktionen mit und arbeitete im Zuge dessen mit namhaften Regisseur*innen wie Alexander Kluge, Werner Herzog und Helma Sanders-Brahms zusammen. Mauchs Bildgestaltung wurde bereits dreimal mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet; mit dem Marburger Kamerapreis 2019 wird er für sein umfangreiches Werk geehrt.