Hauptinhalt

Visuelles Design: die Journalseite als gestaltete Fläche|

Internationale Tagung der DFG-Forschergruppe 2288 „Journalliteratur“

Veranstaltungsdaten

23. November 2017 – 25. November 2017

Deutscher Sprachatlas | Pilgrimstein 16, 35032 Marburg | Vortragsraum 001

Die Tagung Visuelles Design: die Journalseite als gestaltete Fläche beschäftigt sich mit der visuellen Gestaltung von Journalen, im Sinne der Forschergruppe verstanden als das gesamte Spektrum periodisch erscheinender Printpublikationen. Das Interesse richtet sich somit auf die Journal(doppel)seite als sichtbare bedruckte Fläche, auf der Worte und Bilder in einem gestalteten Zusammenhang erscheinen. Als Prämisse ist gesetzt, dass die schrift- und bildförmigen Inhalte des Journals sich nicht abstrakt (körper- wie ortlos) realisieren, sondern an die Materialität des Journals, die eine flächige wie sequentielle Anordnung diverser visueller Elemente vorsieht, gebunden bleiben.

Die Tagung wird inhaltlich organisiert von Teilprojekt 3 (Volker Mergenthaler, Nicola Kaminski, Stephanie Gleißner), Teilprojekt 4 (Andreas Beck) und Teilprojekt 5 (Jens Ruchatz, Vincent Fröhlich).

Koordination & Organisation: Sabine Wirth

Weiterführende Hinweise finden sich auf der:

Falls Sie an der Konferenz teilnehmen möchten, bitten wir um eine (kostenlose) Anmeldung auf der Webseite, damit wir besser planen können!

Abstracts der Vorträge

Programm

Donnerstag | Thursday, 23.11.

13:00

Anmeldung | Registration

13:30

Andreas Beck, Volker Mergenthaler, Jens Ruchatz: Welcome & Opening Remarks

 

Panel 1: Technik- und Layoutgeschichte | History of technology and layout

14:00-14:40

Nikolaus Weichselbaumer (Johannes Gutenberg-Universität Mainz):

Linotype und Teletypesetter. Satztechnologie als Taktgeber für die Entwicklung des Zeitungslayouts

14:40-15:20

Tom Gretton (University College London):

Makers’ names and authorship in magazine pictures in London, Paris and Leipzig c.1860 – c.1900.

Coffee break

15:50-16:30

Vincent Fröhlich (Philipps-Universität Marburg):

Dis/Order: A Comparison between different Layout Logics of British and German Illustrated Magazines

16:30-17:10

Hala Auji (American University of Beirut):

Contemporaneity, Visuality, and 19th-Century Arabic Literary-Scientific Journals

17:10 -17:40

Thierry Gervais (Ryerson University, Toronto):

Photography: A multifaceted tool for the 19th century illustrated press

Coffee break

Panel 2: Rezeptionskulturen: Journalgestaltung und Publika | Cultures of reception: design and audiences

18:10-18:50

Zsolt Mészáros (Budapest):

1920 – Monsieur et Vogue français

18:50-19:30

Kit Belgum (University of Texas at Austin):

Visual Constraints: Revealing and Concealing the World in Popular Geographical Magazines

Reception

 

Freitag | Friday, 24.11.

Panel 3: Typographische Strategien | Typographic strategies

10:00-10:40

Marie-Eve Thérenty (Université Paul-Valéry Montpellier 3):

L'hebdomadaire français en miroir: le dispositif de la couverture photographique dans les années 1930 (Vu, Voilà, Détective)

10:40-11:20

Stephen Donovan (Uppsala University):

Indexicality and the Newspaper Crosshead in Britain, 1881-1890

Coffee break

11:50-12:30

Maria Damkjær (University of Copenhagen):

The Page Filler

12:30-13:10

Carole O’Reilly (University of Salford, Manchester):

Lanterns and Jackdaws: Visual representations of the city in nineteenth century British satirical periodicals

Lunch break

Panel 4: Medienformatwechsel: zwischen Buch und Journal | Change of media formats:  between book and journal

14:30-15:10

Bernhard Metz (Freie Universität Berlin):

Der Fortsetzungs-/Feuilletonroman als europäisches Publikationsereignis: Brüche und Kontinuitäten

15:10-15:50

Madleen Podewski (Freie Universität Berlin):

"Was aber schön ist, selig scheint es (nicht) in ihm selbst". Was wird aus Mörikes Auf eine Lampe in Zeitung und Buch?

Coffee break

16:20-17:00

Felix Koltermann (Universität Hildesheim):

Die hybride Doppelseite. Fotografische Künstlerbücher im Zeitungsdruck

Panel 5: Stofflichkeit, Räumlichkeit, Handhabung der Seite | Materiality of the page

17:00-17:40

Christian Bachmann (Ruhr-Universität Bochum):

Mehr als multimodal: Materialität und Performativität der illustrierten Satirezeitschrift des 19. Jahrhunderts

Coffee break

18:10-18:50

Andreas Beck (Ruhr-Universität Bochum):

Einstürzende Textbauten, Lücken im Schriftsatz, schattierender und durchscheinender Druck – von der Produktivität des Bedruckstoffs Papier im illustrierten Journal

18:50-19:30

Vance Byrd (Grinnell College, Iowa):

Lese- und Handarbeiten: Illustrated German Fashion Journals and Sewing in the Nineteenth Century

20:00 Dinner (Speakers & research unit members only)

 

Samstag | Saturday, 25.11.

Panel 6: Ideologische Formatierungen | Ideological implications of formatting

10:00-10:40

Katharina Eck (Universität Bremen):

Zeigestrategien früher Mode- und Haus(frauen)journale – vom Journal des Luxus und der Moden bis zur Gartenlaube. Text-Bild-Gefüge und visuelle Marker auf gestalteten Seiten der Familienpolitik und Wohnerziehung

10:40-11:20

Nicola Kaminski (Ruhr-Universität Bochum):

Die Quartseite als "Kampfplatz". Der Dresdner Phöbus. Ein Journal für die Kunst als typographischer Gegenschauplatz zur "Bühne von Weimar"

Coffee break

11:50-12:30

Jennifer A. Greenhill (University of Southern California, Los Angeles):

Selling Structure: The Periodical Page as Sales Interface

12:30-13:10

Christine Woody (University of Pennsylvania, Philadelphia):

Performing Radicalism in the Unstamped Periodicals of Romantic Britain

Farewell