Hauptinhalt

Projekte und Zentren

Die folgenden Projekte und Zentren sind an unserem Institut angesiedelt oder werden unter Beteiligung von Institutsmitgliedern durchgeführt.

The Linguist's Lair

Foto: Rolf Kreyer

Die Themen der Sprachwissenschaft können für Studienanfänger zunächst besonders herausfordernd sein, weil diese in der Regel im Schulcurriculum nicht in Erscheinung treten. Dieser Schwierigkeit stellt sich das Projekt The Linguist’s Lair in spielerischer Weise in Form des ersten digitalen, linguistischen Escape-Rooms. Das Spiel begleitet die Einführungsveranstaltung und bietet Studierenden eine unmittelbare und spielerische Anwendung der gewonnenen Erkenntnisse.
Weitere Informationen finden Sie auf der Projektseite.

Marburger Zentrum für Kanadastudien

Das Marburger Zentrum für Kanada-Studien ist im Jahre 2001 entstanden aus der Interdisziplinären Arbeitsgruppe Kanada der Philipps-Universität, die 1989 gegründet wurde und sich schon damals auf seit langem existierende Forschungsinteressen von Marburger Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen an kanadischen Themen stützten konnte.

Das Zentrum besteht aus Mitgliedern verschiedener Fachbereiche (u.a. Fremdsprachliche Philologien, Geographie, Gesellschaftswissenschaften und Philosophie) und Einrichtungen (Universitätsbibliothek) der Universität, die ein gemeinsames Interesse an Kanada und Kanadastudien haben. Zu den Zielen des Zentrums zählt die Vermittlung und Vertiefung von Kenntnissen über - unter anderem - geographische Gegebenheiten, das politische und soziale System und die Literatur(en) des zweitgrößten Landes der Erde.