Hauptinhalt

Narratives of Crisis - Crisis of Narrative

Der Beginn des 21. Jahrhunderts ist von zahlreichen Krisen geprägt - in den Bereichen Wirtschaft und Umwelt, vor allem aber in der Politik. Die Krisen und Katastrophen in der ersten Dekade des neuen Jahrtausends, wie zum Beispiel die Anschläge vom 11. September 2001 in New York, haben unsere Sicht auf die Welt verändert und unsere Art zu lesen und zu schreiben nachhaltig beeinflusst.

Der Tagungsband Narratives of Crisis - Crisis of Narrative untersucht die Krisen des neuen Jahrtausends in einem transatlantischen Kontext. Die Beiträge beleuchten persönliche, kulturelle, regionale, nationale und globale Krisensituationen aus den Perspektiven unterschiedlicher Disziplinen. Viele Aufsätze stammen von Mitgliedern des Marburger Zentrums für Kanada-Studien. Herausgegeben wurde der Band von Martin Kuester, Anca-Raluca Radu, Charlotte Sturgess und Françoise LeJeune. Die Publikation ist das Ergebnis einer Kooperation des Marburger Zentrums für Kanada-Studien mit seinen Partnerzentren der Universitäten Strasbourg und Nantes. Narratives of Crisis - Crisis of Narrative ist im Wißner-Verlag als dritter Band der von Martin Kuester herausgegebenen Reihe Studies in Anglophone Literatures und Cultures erschienen.

-