Hauptinhalt

Französisch

Klassifikation Romanische Sprachen  >  Galloromanische Sprachen
Sprecher/innen ca. 247 Millionen

Frankreich und Deutschland verbindet eine bewegte Geschichte, denn spätestens seit dem Elysee-Vertrag 1963 ist Frankreich Deutschlands engster und wichtigster Partner in Europa. Mit keinem anderen Land gibt es eine so regelmäßige und intensive Abstimmung auf allen Gebieten und es haben sich ungewöhnlich vielfältige und intensive Formen der Zusammenarbeit entwickelt, wie zum Beispiel der Fernsehsender ARTE oder das Deutsch-Französische Jugendwerk. Insbesondere der deutsch-französische Kulturaustausch ist hierbei auf allen Gebieten (Theater, Musik, bildende Kunst, Literatur, Film, Museen) sichtbar, denn beide Länder haben sich in kultureller Sicht stark gegenseitig beeinflusst.

Das Studium der Französischen Philologie gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse der französischen Sprache, Literatur und Kultur zu erweitern und berufsbezogene Kompetenzen zu erwerben. Ein Schwerpunkt in Forschung und Lehre an der Philipps-Universität Marburg ist im Rahmen der Französischen Philologie die frühe Neuzeit und die Moderne des 19. und 20. Jahrhunderts. Das Institut für Romanische Philologie bietet Französisch kombiniert mit anderen Sprachen oder Fächern mit eher fachdidaktischer oder aber interdisziplinär berufs- und forschungsorientierter Ausrichtung an.

-