Hauptinhalt

Digitale Lernumgebung

Abbildung: Jonathan Gerber

Die an der Philipps-Universität durchgeführte Präsenzlehre wird im virtuellen Raum durch verschiedene digitale Angebote erweitert, die in ihrer Gesamtheit die digitale Lernumgebung bilden. Hierzu zählt insbesondere die zentrale Lernplattform ILIAS, die wichtige organisatorische, kommunikative, kollaborative und didaktische Funktionen sowie vielseitige E-Learning Werkzeuge in einer konsistenten digitalen Lernumgebung vereint.

Erweitert wird diese Umgebung durch die ILIAS-App Pegasus für den mobilen Zugriff und durch die Anbindung des iCM-Systems MARVIN zur Vereinfachung der Lehrorganisation. Zusätzlich stehen in ILIAS mit dem webbasierte Videokonferenzsystem AdobeConnect auch virtuelle Klassenräume zur Verfügung.

Im Sinne der Selbstorganisation der Studierenden und Lehrenden erlaubt ILIAS zudem das selbstständige Anlegen und Verwalten von Gruppen zur Organisation der Selbstlernphasen wie auch zur weiteren Unterstützung der Lehrverwaltung. Ein gesonderter Arbeitsbereich ermöglicht die Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern.

Ihr Nutzen

  • Konsistente, digitale Lernumgebung mit einer großen Anzahl an Werkzeugen und Funktionen zur Unterstützung der Präsenzlehre
  • Umfangreiches Kurs- und Gruppenmanagement
  • Vielfältige Kommunikations- und Kooperationsmöglichkeiten
  • Integrierte Autorenwerkzeuge für die Erzeugung von Lerninhalten
  • Vereinfachte Lehrorganisation durch Schnittstelle zu MARVIN
  • Mobiler Zugriff über Tablet oder Smartphone u.a. über die ILIAS-App Pegasus
  • Keine Beschränkung auf ein bestimmtes didaktisches Lernmodell, flexibel an die eigenen Bedürfnisse anpassbar

Zielgruppe und Voraussetzungen

Lehrende, Studierende, Bedienstete, Gäste

  • Studierenden-Konto oder Mitarbeiter-Konto (Student- oder Staff-Account)
  • Aktueller Webbrowser
  • Zur Verwendung der mobilen App wird ein modernes Device mit Android oder iOS benötigt

Anleitungen

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Support und HilfeSupport und Hilfe

    Sollten Sie Fragen zu  Einsatzmöglichkeiten und Nutzung haben oder eine Beratung wünschen, wenden Sie sich bitte an oder den Helpdesk unter 06421-28-28282 (Mo-Fr 8-18 Uhr).

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen Verwandte DiensteVerwandte Dienste

  • Inhalt ausklappen Inhalt einklappen WissenswertesWissenswertes

    ILIAS
    Bei der Lernplattform ILIAS handelt es sich um eine freie und quelloffene Software für das webbasierte Lehren, Lernen und Arbeiten. Der Name ILIAS steht für die Abkürzung für Integriertes Lern-, Informations- und Arbeitskooperations-System. An der Philipps-Universität wird ILIAS seit dem Sommersemester 2003 eingesetzt. Zunächst in Version 2 betrieben, erfolgten verschiedene Updates der Lernplattform, die sich seit dem Wintersemester 2019/20 auf dem Versionsstand 5.3 befindet. Die konzeptionelle sowie strategische Weiterentwicklung erfolgt über den ILIAS open source e-Learning e.V., in dem die Philipps-Universität, neben vielen weiteren Schulen, Hochschulen und anderen Institutionen, Mitglied ist und sich aktiv in den Entwicklungsprozess einbringt.

    k-MED
    Die Lernplattform k-MED ist eine auf ILIAS basierende Webanwendung für den Bereich der Lebenswissenschaften. Sie ist ein Kooperationsangebot der beiden mittelhessischen Universitäten in Gießen und Marburg. Die Plattform als solche wird vom Hochschulrechenzentrum in Gießen betrieben, steht aber Studierenden und Lehrenden beider universitären Standorte zur Verfügung.

    ILIAS-App Pegasus
    Die ILIAS-App Pegasus unterstützt die Lehre auf mobilen Endgeräten. Es soll damit bewusst kein Ersatz für die browserbasierte Ansicht bereitgestellt, sondern vielmehr auf die speziellen Bedarfe eines mobilen Endgerätes eingegangen werden. Die Philipps-Universität war maßgeblich an der konzeptionellen Entwicklung beteiligt und engagiert sich seither weiterhin aktiv bei der Weiterentwicklung in einer stets wachsenden Community an Bildungsträgern im deutschsprachigen Raum. Als IT-Dienstleister für die Programmieraufgaben sowie zur Platzierung in den entsprechenden App-Stores konnte die die studer + rainmann AG gewonnen werden, welche sich seit Jahren in der ILIAS-Softwareentwicklung und im ILIAS open source e-Learning e.V. engagiert.

    Schnittstelle zum Campus-Management-System MARVIN
    Zum Wintersemester 2018/19 wurde ILIAS über eine Schnittstelle an das Campus-Management-System MARVIN angebunden. Beide Systeme bedienen dabei unterschiedliche, klar abgegrenzte Aufgaben und Einsatzzwecke. Ein Ersatz eines der Systeme wird ausdrücklich nicht angestrebt. Realisiert wurde die Anbindung über eine, durch den erfahrenen ILIAS Entwickler Databay AG eigens dafür entwickelte, Middleware und die Implementierung eines E-Learning-Community-Servers.

    Virtueller Klassenraum Adobe Connect
    Adobe Connect ist ein Webkonferenzsystem von Adobe, mit dem die Video- und Audioübertragung zwischen mehreren Rechnern realisiert werden kann. Die Philipps-Universität betreibt keinen eigenen Connect-Server, stattdessen steht den Angehörigen der Universität im Rahmen der Mitgliedschaft im Verein des Deutschen Forschungsnetzes deren Connect-Service zur Verfügung.

    Schutz personenbezogener Daten
    Für ILIAS wurde ein Datenschutzkonzept gemäß §4 der Satzung zum Schutz personenbezogener Daten bei multimedialer Nutzung von E-Learning-Verfahren vereinbart.

    IT-Weiterentwicklung und Support
    Jegliche mit der digitalen Lernumgebung einhergehenden Systeme werden sowohl konzeptionell als auch auf der Ebene der Server, Software sowie Schnittstellen stets weiterentwickelt und durch neue Funktionen und Werkzeuge ergänzt. Sollten Sie bestimmte Weiterentwicklungen wünschen oder etwaige Fehler ausgemacht haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden.