22.04.2021 Ein Rückblick auf Professurvertretung in Corona-Zeiten

Bild: Caroline Wimmer

Zwischen Home Office, Bremen und Marburg: Alex Veit berichtet über seine Zeit in Vertretung für Prof. Dr. Thorsten Bonacker am Zentrum für Konfliktforschung. Er lehrt normalerweise am Institut für Interkulturelle und Internationale Studien der Universität Bremen und pendelte im vergangenen Semester für die ersten Wochen der Präsenz-Lehre von seinem Wohnsitz nach Marburg:

"Die Vertretung von Thorsten Bonacker als Professor für Friedens- und Konfliktforscher im vergangenen Semester war eine bereichernde Erfahrung, auch wenn die Corona-Einschränkungen vieles erschwert haben. Gerade die Online-Lehre bietet trotz aller Nachteile ja auch viele neue Möglichkeiten des gemeinsamen Lehrens und Lernens. Besonders schön war die Kreativität der Studierenden am Zentrum, die mir in ihren Präsentationen und Referaten aufgezeigt haben, was mittels all dieser neuen „Tools“ Sinnvolles, Kluges und auch Spaßiges gemacht werden kann. Hinzu kam der konstruktive Austausch mit den Forschenden bei den Zentrumstagen im Herbst und dem Institutskolloquium. Die freundliche Atmosphäre am Zentrum ist eine starke Basis für gute Zusammenarbeit in Forschung und Lehre."

Wir danken Alex Veit für seinen engagierten Beitrag zu Lehre und Wissenstransfer am Zentrum!

-